»  
  »  
  »  
  »  
  »  


Hunde und Sport

Für sportlich ambitionierte Menschen ist ein treuer vierbeiniger Begleiter eine willkommene Abwechslung. Zahlreiche Hunderassen eignen sich hervorragend für Sportler und gehen in ihrer Aufgabe als Begleiter regelrecht auf.

Abhängig von der ausgeübten Sportart sollte auch die Größe des Hundes gewählt werden. Für Radfahrer ist ein kleiner Hund weniger geeignet, für Jogger hingegen spielt die Größe des Hundes keine große Rolle. So kann für jede Sportart eine besonders geeignete Rasse herausgefiltert werden. Hunde für Sportbegeisterte sind daher sowohl unter den großen und mittelgroßen Hunderassen, als auch unter den kleinen Hunderassen zu finden.

Bei der Wahl des richtigen Hundes sollte das Augenmerk auch auf der Verwendung des Hundes liegen. Für sportlich ambitionierte Hundebesitzer eignen sich daher besonders die Rassen, die für den Breitensport geeignet sind. Hierbei wird nicht nur die Mensch-Hund-Beziehung gefestigt, sondern auch die Aktivität von Hund und Besitzer gefördert. Für den Hundesport, der in verschiedenen Bereichen möglich ist (Parcourslauf, Hindernisbahn, Geländelauf, Dogdancing etc.), eignen sich einige Hunderassen besonders gut. Dabei muss man mit seinem Hund nicht zwangsläufig an Wettkämpfen teilnehmen - Hundesport kann auch gut als sinnvolle Freizeitbeschäftigung ausgeübt werden.
Wach- und Schutzhunde

Wach- und Schutzhunde

Wach- und Schutzhunde sind unabdingbar für zum Beispiel Polizeiarbeit, aber auch als Spürhunde.
Rettungshund

Suche und Rettung

Manche Hunderassen eignen sich besonders gut für die Suche und Rettung von Menschen
Jagdhund nimmt Witterung auf

Jagdhunde

Ambitionierte Jäger wünschen sich einen Hund, der ihnen bei der Jagd sinnvoll zur Hand geht.