Deutsch Drahthaar

Platz 3: Der Deutsch Drahthaar

Diese Rasse bezeichnet man auch als sogenannten Vorstehhund, dessen Erscheinungsbild sehr edel wirkt. Diese Bezeichnung erhielt er, da er aus einer Zuchtvariante des deutschen rauhaarigen Vorstehhundes entstand. Gezüchtet wurde er Ende des 19. Jahrhunderts. Die Idee dazu basierte auf den Überlegungen von Sigismund Freiherr von Zedlitz und Neukirch, einen willens- und leistungsstarken deutschen Jagdgebrauchshund mit drahtigem Haar zu züchten. So entstand mit der Zusammenlegung aus dem rauhaarigen Vorstehhund mit dem Deutschen Kurzhaar ein flexibel einsetzbarer Jagdgebrauchshund, der sich zum beliebtesten seiner Art entwickelte.

Ein Deutscher Drahthaar wiegt meist um die 44 kg und wird bis zu 68 cm groß. Sein Haar liegt sehr eng an und ist von der Beschaffenheit her recht hart. Vom Ausdruck her wirkt der Deutsche Drahthaar sehr aufmerksam und entschlossen. Vom Wesen her ist er ein sogenannter Jagdgebrauchshund, der außerdem vielseitig einsetzbar und besonders leistungsstark ist. Lediglich für die Baujagd ist er weniger geeignet, ansonsten gilt seine Jagdfähigkeit in allen erdenklichen Situationen zu Land und zu Wasser.

Von seinem Charakter her ist er sehr lebhaft. So geht der Deutsche Drahthaar beim Jagen zudem mit großer Leidenschaft vor und ist in seinen Grundeigenschaften sehr gefestigt.

Seinem Besitzer und der Familie gegenüber verhält er sich mit hoher Loyalität und entwickelt meist eine sehr starke Bindung an sein Umfeld. Zudem gehört er zu den kinderfreundlichsten Hunden, weshalb diese Eigenschaft besonders hervorzuheben ist.

Mehr Informationen zum Deutsch Drahthaar findet ihr in unserer Hunderassendatenbank.
Der Rottweiler

Rottweiler

Platz 10

English Cocker Spaniel
Pudel

Pudel

Platz 8

Deutsche Dogge

Deutsche Dogge

Platz 7


Deutsch Drahthaar
Dackel

Dackel

Platz 2



Kommentare