»  
  »  
  »  
  »  
  »  


Pudel

Platz 8: Der Pudel

Einen sehr harmonischen Anblick bietet die Hunderasse des Pudels. Sein Fell ist entweder gelockt oder leicht geschnürt. Er gehört zu der Kategorie der sogenannten "Hobbyhunde". Damit er stets harmonisch und edel wirkt, muss er jedoch regelmäßig geschoren werden, damit dieser Effekt nicht verloren geht.

Vom Bewegungsablauf her verhält er sich meist sehr elegant. Sein Kopf hat eine sehr geradlinige Form, die in einem gut ausgewogenen proportionalen Verhältnis zum Rest des Körpers steht. Zudem erweckt er den Eindruck eines sehr aufmerksamen Hundes, der Acht auf seinen Besitzer gibt und außerdem sehr klug ist. Überhaupt gilt er als einer der intelligentesten Hunde, die sich zudem sehr gut neuen Verhaltensweisen und Menschen anpassen können.

Ursprünglich stammt der Pudel aus Frankreich, wo er speziell für die Jagd auf Wildenten gezüchtet wurde. Dementsprechend nennt man ihn dort Caniche, was in Frankreich vom dortigen Begriff für Ente hergeleitet wurde.

Bekannt ist der Pudel vor allem dafür, dass er außergewöhnlich gut zu trainieren ist. Sowohl in Bezug auf Verhaltensweisen als auch auf etwaige Kunststücke, ist er ausgesprochen lernwillig. Sein Wesen kennzeichnet sich durch besondere Treue aus. So ist er in jedem Haushalt ein loyaler Begleiter und ist besonders gut für Familien mit Kindern geeignet.

Mehr Informationen zum Pudel findet ihr in unserer Hunderassendatenbank.
Der Rottweiler

Rottweiler

Platz 10

English Cocker Spaniel
Pudel

Pudel

Platz 8

Deutsche Dogge

Deutsche Dogge

Platz 7


Deutsch Drahthaar
Dackel

Dackel

Platz 2



Kommentare


Giovanna schrieb am 17.05.2010 - 19:21 Uhr
ein Pudel??? die sind echt klug und auch total süß aber doch gar nicht beliebt!!!! ich sehe sehr selten pudel!! und das mit dem rottweiler stimmt finde ich auch nicht so ganz....