»  
  »  


Gestochene Erinnerung

10.07.2014

Gestochene Erinnerung

Miley Cyrus lässt sich ihren toten Hund Floyd tätowieren.

Die 21-jährige Sängerin Miley Cyrus verlor dieses Jahr ihren geliebten Hund Floyd. Der kleine Alaskan Klee Kai wurde im April von einem Kojoten getötet. Doch nun wurde ihm ein besonderes Denkmal gesetzt, und zwar auf der Haut der Sängerin und zwei ihrer Freunde. Am Wochenende ließen die drei sich Floyds Konterfei, garniert mit dem Spruch "With A Little Help From My Friends" auf die seitlichen Rippenbögen stechen. Auf Instagram konnten Fans das Ganze verfolgen, denn Miley dokumentierte die Aktion mit unzähligen Fotos. Eines der Fotos zeigt einen Altar für ihren verstorben Hund, den sie in ihrem Wohnzimmer aufstellte. Bei aller Verbundenheit zu Floyd scheint in Mileys Herz aber auch schon wieder Platz für einen neuen Vierbeiner zu sein. Vor einigen Tagen präsentierte sie ihr Hunde-Baby "Emu".


Kommentare