Abspecken für Bello und Co.

   Bildquelle: © Tierfotoagentur.de / R. Richter

  Deine Meinung Hat dein Vierbeiner auch ein paar überflüssige Pfunde?
  • View Results



VIER PFOTEN gibt Tipps, wie Vierbeiner wieder zu ihrer Idealfigur finden

Nicht nur wir Menschen, sondern auch unsere Vierbeiner sind nach den Feiertagen oft etwas aus der Form geraten. Grundsätzlich ist dies nicht tragisch, wenn sich das Gewicht nach kurzer Zeit wieder normalisiert. Permanentes Übergewicht bei Heimtieren kann dagegen zu schweren Gesundheitsschäden führen. VIER PFOTEN gibt Tipps, wie Hund und Katze wieder in Form kommen.

Bildquelle: © Tierfotoagentur.de / R. Richter„Richtig füttern ist das A & O. Die häufigste Ursache von Übergewicht bei Heimtieren liegt an zu viel oder zu energiereicher Nahrung“, sagt Birgitt Thiesmann, Heimtierexpertin von VIER PFOTEN. Verbunden mit mangelnder Bewegung können die überflüssigen Kilos zu ernsthaften Schäden wie Diabetes oder Stoffwechselerkrankungen führen. “Wenn sich die Taille des Tieres nicht mehr deutlich vom Umfang des Brustkorbes unterscheidet oder die Rippen nur noch schwer fühlbar sind, sollten die Tierbesitzer aktiv werden“, so Thiesmann. Jedes Gramm zu viel belastet die Gelenke und das Herz-Kreislaufsystem und macht Hunde und Katze unbeweglich und träge. Sollte bereits ein auffälliges Übergewicht vorliegen (Adipositas), ist es wichtig, zuvor mit dem Tierarzt zu sprechen und gemeinsam mit ihm einen Diätplan zu erstellen.

Bei ernährungsbedingtem Übergewicht kann durch eine gezielt reduzierte Tagesration viel erreicht werden. Im Fachhandel ist zudem kalorienreduziertes Futter erhältlich. Außerdem sollten die Mahlzeiten möglichst wenig Fett enthalten und bei Hunden ohne Getreide sein, da dieses in der Leber in Fett umgewandelt wird. Auch auf Leckerlis sollte weitgehend verzichtet werden, da sie überflüssige Energiequellen darstellen. Geht es nicht ganz ohne, müssen sie unbedingt in den Diätplan mit einbezogen werden. „Belohnen Sie Ihr Tier am besten mit vermehrten Spieleinheiten oder langen Spaziergängen,“ rät Thiesmann. „Damit machen Sie ihm nicht nur die größte Freude, sondern sorgen auch dafür, dass es gesünder und damit länger lebt.“

Bildquelle: © Tierfotoagentur.de / R. Richter

  Das könnte dich auch interessieren
  Kommentare


Web-Dog   Videos & Fundstücke aus dem Netz
Keine Hunde auf der Rolltreppe!

Sie vereinfachen uns den Alltag und bringen uns schnell von unten nach oben oder umgekehrt. Millionen Menschen weltweit nutzen sie täglich. Und doch sind sie oft eine unterschätzte Gefahr: Rolltreppen. Stürze von Senioren und Kleinkindern, eingeklemmte Kleidungsstücke sowie verfangene Haare sind nur einige Beispiel dafür, dass diese praktischen Beförderungsgeräte von Menschen mit Vorsicht genutzt werden…