Freizeitmöglichkeiten für Hundeliebhaber

   shetland-sheepdog-356226_19

Als Rudeltier verbringt der Hund am liebsten seine Zeit in Gesellschaft. Dazu gehören in jedem Fall regelmäßige Aktivitäten mit seinen Haltern. Ein rundum ausgelasteter Hund ist ein zufriedener Hund, der es nicht nötig hat, sich unerwünschte Ersatzbeschäftigungen zu suchen. Aber nicht nur deshalb ist es wichtig, sich geeignete Möglichkeiten zur Freizeitbeschäftigung mit dem Hund zu suchen. Sinnvolles Beschäftigen mit dem Tier macht auch dem Menschen Spaß und sorgt für Fitness. Weit über das übliche Gassi gehen hinaus, gibt es hier viele Möglichkeiten für die Freizeit mit dem Vierbeiner. Kleine Spiele für draußen erlauben das einfache Beschäftigen ohne großen Aufwand. Da reicht schon eine Frisbeescheibe und der Hund hat Spaß und kann sich so richtig austoben. Auch Luftballonkicken ist ein schönes Spiel, das für die nötige Bewegung und Unterhaltung sorgt. Viele Sportarten eignen sich ebenfalls zur gemeinsamen Freizeitbeschäftigung. Rad fahren ist hier ebenso eine Möglichkeit, wie Schwimmen oder Wandern. Auch das Beibringen von kleinen Tricks macht Mensch und Tier viel Spaß. Kunststücke lassen sich leicht erlernen durch das sogenannte Clickertraining. Das geht besonders gut in der Wohnung, weil dort weniger Ablenkung vorhanden ist. Gut geeignet für drinnen und zwischendurch.

Ausflüge und Ferien mit oder ohne den eigenen Hund

In der Urlaubszeit bieten sich spezielle Hotels an, die auf die Bedürfnisse von Hundehaltern ausgerichtet sind. Hundegerechte Freizeitangebote vor Ort ergänzen diese Angebote im Urlaub mit Hund. Das kann eine schöne Wattwanderung ebenso sein, wie der Ausflug in den nahe gelegenen Wildpark. Und auch ohne eigenen Hund können Tierliebhaber in den Genuss von Freizeitbeschäftigung mit tierischem Anschluss kommen. Hier gibt es spezielle Programme, die darauf ausgerichtet sind, Mensch und Tier zum gemeinsamen Freizeitvergnügen zusammenzubringen. Manche Ferienklubs bieten hier auch Schnupperkurse für Kinder und Jugendliche. Ziel ist es, Achtung und Freude beim Zusammensein mit Tieren zu vermitteln.

Sinnvolle Aktivitäten für die Winterzeit

Für die meisten Hunde ist die kalte Jahreszeit kein Problem. Sie lieben es, durch den Schnee zu tollen und ausgiebige Ausflüge durch verschneite Landschaften zu machen. Ein besonders schöner Zeitvertreib ist hier der Skilanglauf. An vielen Wintersportorten gibt es dazu speziell präparierte Hundeloipen, die das Laufen mit dem Hund besonders einfach und vergnüglich machen. Auch der Besuch eines ganzjährig geöffneten Freilichtmuseums oder eines Tierparks ist immer eine gute Möglichkeit für Hundehalter. Und wenn es einmal zu kalt und ungemütlich draußen ist, bieten sich Freizeitaktivitäten für drinnen an. Kleine Versteck- und Suchspiele mit Leckerlis vertreiben die Zeit und sorgen für die nötige Unterhaltung bis zum nächsten Freilauf.

  Das könnte dich auch interessieren