Gewinnspiel: Mit Hunden sprechen

   Mit Hunden sprechen

Wir verlosen drei Exemplare “Mit Hunden sprechen” von Jan Fennell.

51KeeY2e3BL._SX332_BO1,204,203,200_Was Menschen und Hunde verbindet.

Monty Roberts war ihr Vorbild, seine Arbeit mit Pferden ihre Quelle der Inspiration. Jan Fennell hat die Methoden des »Pferdeflüsterers« für Hunde adaptiert. Wie Roberts geht es ihr nicht darum, gewaltsam den Willen der Tiere zu brechen, sondern mit Blick auf die Instinkte und das Rollenverhalten der Vierbeiner mit ihnen zu kommunizieren. Unterhaltsam und anrührend beschreibt Englands erfolgreichste Hundetrainerin, wie sie arbeitet, »Problemhunde« therapiert und was die besondere Beziehung zwischen Mensch und Hund ausmacht.

Mehr Informationen unter: www.ullsteinbuchverlage.de

Über den Autor

Jan Fennell, erfolgreiche Züchterin und Hundetrainerin, setzt sich für eine gewaltfreie, auf Verständnis basierende Hundeerziehung ein. Sie lebt mit ihrem Partner und ihren Hunden im englischen Lincolnshire. Als Hundeflüsterin ist sie über die Grenzen ihrer Heimat hinaus bekannt.

Daten und Fakten

  • aus dem Englischen übersetzt von Henriette Zeltner
  • Taschenbuch, Broschur
  • 256 Seiten
  • Preis: 9,99 €
  • ISBN: 13 9783548376295

Gewinnspiel

Wir verlosen mit freundlicher Unterstützung des Ullstein Buchverlages 3 Bücher “Mit Hunden sprechen”.
Besucht den Ullstein Buchverlag auch auf Facebook.

Das Gewinnspiel ist beendet. Gewonnen haben Halka, Melanie und Dieter.
Die Gewinner wurden per E-Mail benachrichtigt.

  Passend bei Amazon
Mit Hunden sprechen: Mit einem Vorwort von Monty Roberts
Mit Hunden sprechen: Mit einem Vorwort von Monty R...
Medium: Taschenbuch
Preis: EUR 9,99
Stand: 20.11.2017





  Das könnte dich auch interessieren
  Kommentare


Web-Dog   Videos & Fundstücke aus dem Netz
Keine Hunde auf der Rolltreppe!

Sie vereinfachen uns den Alltag und bringen uns schnell von unten nach oben oder umgekehrt. Millionen Menschen weltweit nutzen sie täglich. Und doch sind sie oft eine unterschätzte Gefahr: Rolltreppen. Stürze von Senioren und Kleinkindern, eingeklemmte Kleidungsstücke sowie verfangene Haare sind nur einige Beispiel dafür, dass diese praktischen Beförderungsgeräte von Menschen mit Vorsicht genutzt werden…