Initiative #hundimfreibad

   Hund im Freibad

Die Hundimfreibad- Saison 2016 steht kurz bevor. Nach Ende der offiziellen Freibad-Saison bieten dieses Jahr noch mehr Bäder einen Hundeschimmtag an. In Hamburg, Leverkusen,
Lübeck, Essen, Düsseldorf, Köln, Nürnberg, Emden, Augsburg, Frankfurt/Main, Karlsruhe, Ludwigsburg und vielen weiteren Städten und Gemeinden öffnen die Freibäder im September/Oktober ihre Pforten für Hund und Halter. Premiere: in der Schweiz gibt es in diesem Jahr das erste #hundimfreibadEvent!

Wo und wann die Hundeschwimmtage stattfinden, darüber informiert die Initiative #hundimfreibad auf ihrer Homepage, auf Facebook und per kostenloser #hundimfreibadApp (für Android und Apple) . Die Initiative freut sich über die immer größere Anzahl teilnehmender Freibäder und rechnet mit einer Verdoppelung der vier- und zweibeinigen Besucherzahlen gegenüber dem Vorjahr.

Über 400.000 Interessierte haben sich den #hundimfreibadTrailer bereits auf Facebook und YouTube angesehen!

Einige Freibäder bieten schon seit vielen Jahren zum Ende der Freibadsaison Hundehaltern die Möglichkeit, mit ihrem Hund das Freibad zu besuchen. Diese Hundeschwimmtage sind für Hund und Mensch gleichermaßen eine sehr spaßige Angelegenheit. Hier profitieren nicht nur die Hunde und deren Halter, sondern auch die Freibäder, die so zusätzliche Einnahmen generieren. Viele Freibäder kommen nicht mehr ohne Fördervereine und Spenden aus, denn alleine durch die Einnahmen innerhalb einer Saison lassen sich oftmals nicht sämtliche Kosten für den Betrieb erwirtschaften. Da kommt vielen Bädern die Chance zur alternativen Nutzung gerade recht.

Die Gründer der Initiative Thomas Hinze (Vetfinder), Ken Golisch (Alcott Adventures) und Christian Rerop (dog-apps. de) haben es sich zum Ziel gesetzt, möglichst viele Freibäder von
der Idee zu einem Hundeschwimmtag zu überzeugen. Sie helfen bei der Vernetzung, bringen Interessierte zusammen, unterstützen die Event-Organisation und verschaffen den Freibädern schnellen Zugang zu Marketingmaterial. Alles um möglichst vielen Hunden einen unvergesslichen Tag zu bescheren.

Den interessierten Betreibern stellt die Initiative ein umfangreiches Paket an kostenlosen Marketingunterlagen zur Verfügung und hilft bei der Organisation und Durchführung dieser
Events. „Helfende Hände“ können sich direkt über die Homepage der Initiative melden und werden bei Bedarf angesprochen.

Mehr zur Initiative, den mitmachenden Freibädern und allgemeine Informationen stehen auf der Homepage von #hundimfreibad zur Verfügung.

#hundimfreibad ist eine Initiative von Thomas Hinze ( Vetfinder.mobi) , Ken Golisch ( Alcott Adventures ) und Christian Rerop ( dog-apps.de )

http://www.hundimfreibad.de

Email: presse@hundimfreibad.de

  Das könnte dich auch interessieren
  Kommentare


Web-Dog   Videos & Fundstücke aus dem Netz
Gerüchte und Cybermobbing – auch Tierfutter ist betroffen

Immer wieder machen Lebensmittelrückrufe oder Nachrichten über belastete Produkte verschiedenster Art in den Medien die Runde. Dabei geht es nicht ausschließlich um die Gesundheit von Menschen, sondern manchmal auch von Tieren. Doch nicht immer ist etwas Wahres an solchen Geschichten – Opfer sind meistens größere Firmen. Wir klären über die hartnäckigsten Hunde-Hoaxes auf. Cybermobbing und…