Weihnachtszeit ist Plätzchenzeit – auch für Hunde

   Weihnachtszeit ist Plätzchenzeit - auch für Hunde

Wenn draußen die Schneeflocken fallen und drinnen alle enger zusammenrücken, bricht auch für unsere Vierbeiner eine etwas ruhigere Zeit an. Damit das Training draußen weitergehen kann und einfach mal etwas Neues in den Napf kommt, sind selbstgebackene Weihnachtsplätzchen für Hunde eine tolle Idee! Und: Wer seinen Kumpel im Pelz gut kennt, weiß ganz genau, was ihm gut schmeckt. Sicherlich kann man mittlerweile viele tolle Treats und Leckerlies für Hunde kaufen – viele sogar in exklusiver Qualität – selbstgemacht schmeckt manchmal jedoch einfach am besten.

Schöne Weihnachtsplätzchen für Hunde

Im neuen E-Book „Weihnachtsplätzchen für Hunde – Rezepte und Ernährungstipps von Hundeexperten“ haben zahlreiche Hundeexperten ihr Fachwissen zusammengestellt. Schöne Rezepte, die leicht und schnell nachzubacken sind und allen Hundeschnauzen schmecken, wurden mit viel Liebe ausgewählt. Und weil Hundeernährung uns das ganze Jahr beschäftigen sollte, finden sich auch zahlreiche Tipps zur Hundegesundheit.

Damit die stille Zeit für alle eine Zeit der Schmankerl und Leckerbissen wird, sind die schönen Rezepte im E-Book sehr vielfältig und halten für jeden Gourmet einige Lieblingszutaten bereit – sogar eine Geburtstagstorte ist dabei!

Artgerechte Ernährung: Ein wichtiges Thema

Im Moment heiß diskutiert und sehr im Trend ist schonende und artgerechte Ernährung für unsere lieben Karnivoren. Auch wenn bei Hunden nicht ganz so strikt darauf geachtet werden muss, wie beispielsweise bei Katzen, so sollten wir als Hundehalter doch ein gutes Auge auf die Ernährung haben. Gerade massige Rassen, die zu Gelenk- oder Rückenproblemen neigen, sollten eine Ernährung erhalten, die sich an ihrem Bedarf orientiert und nicht zu Fett-lastig ist.

Was nun die Vorlieben unserer vierbeinigen Freunde angeht, so wissen die Herrchen und Frauchen meist doch am besten Bescheid. Und gerade dann, wenn es nur um Belohnung und Verwöhnen geht, spielt bei aller Vorsicht hauptsächlich das eine Rolle.

Trainieren mit positiver Verstärkung

Damit der Hund auch für seine Belohnung arbeiten muss, bieten sich besonders kleine und leicht bekömmliche Trainings-Leckerlies für die aktive Beschäftigung an. Mit oder ohne Verstärkung durch den „Clicker“ wird so jeder Schritt in die gewünschte Richtung und jedes gute Verhalten aktiv belohnt.

Rezepte für solche kleinen Leckerbissen finden Sie hier im E-Book. Frisch und geschmacksintensiv sind sie als Belohnung sehr gut geeignet.

  Das könnte dich auch interessieren
  Kommentare


Web-Dog   Videos & Fundstücke aus dem Netz
Keine Hunde auf der Rolltreppe!

Sie vereinfachen uns den Alltag und bringen uns schnell von unten nach oben oder umgekehrt. Millionen Menschen weltweit nutzen sie täglich. Und doch sind sie oft eine unterschätzte Gefahr: Rolltreppen. Stürze von Senioren und Kleinkindern, eingeklemmte Kleidungsstücke sowie verfangene Haare sind nur einige Beispiel dafür, dass diese praktischen Beförderungsgeräte von Menschen mit Vorsicht genutzt werden…