Wieso eine Tierversicherung notwendig ist

   Wieso eine Tierversicherung notwendig ist

Die Dürre in diesem Sommer hat große Schäden verursacht, die auch an den Tieren nicht spurlos vorüber gegangen sind. Bei Pferden, Hunden und anderen Tieren hat diese Dürre teilweise zu Erkrankungen geführt. Die Behandlung solcher Erkrankungen kann mit hohen Kosten verbunden sein. Mit einer Tierversicherung sind Besitzer von Tieren gut beraten.

Tierversicherung – was ist das?

Operationen können bei Tieren, vor allem bei Hunden und Pferden, erhebliche Kosten verursachen. Mit einer Tierkrankenversicherung können sich Tierhalter vor solchen Kosten schützen. Eine Tierversicherung sollte auch in Form einer Haftpflichtversicherung abgeschlossen werden. Schnell kann ein Moment der Unaufmerksamkeit bei der Beaufsichtigung von Tieren dazu führen, dass ein Tier einen Schaden verursacht. Personenschäden können die Höhe von mehreren Tausend Euro annehmen oder sogar in die Millionenhöhe gehen, besonders dann, wenn mehrere Personen geschädigt werden. Bei wertvollen Hunden kann der ungewollte Deckakt sehr teuer werden. Er sollte in der Hundehaftpflichtversicherung mitversichert werden. Bei verschiedenen Versicherern, die sich auf Tierversicherungen spezialisiert haben, können die Tierhaftpflichtversicherung und die Tierkrankenversicherung miteinander kombiniert werden.

Warum eine Tierkrankenversicherung sinnvoll ist

Bei einer Verletzung durch einen Unfall, einem Krebstumor oder einer Hüftdysplasie kann eine Operation das Leben eines Hundes retten oder entscheidend verbessern. Die Kosten einer Operation und einer eventuell erforderlichen Nachbehandlung können in einigen Fällen mehrere tausend Euro kosten. Die Infografik unter www.gothaer.de/privatkunden/tierversicherung/tierkrankenversicherung/infografik.htm wurde auf der Grundlage einer Forsa-Studie erstellt. Sie zeigt, dass 83 Prozent der Tierhalter keine Tierkrankenversicherung haben und dass jeder zweite Hundebesitzer im Jahr 100 bis 500 Euro für Tierarztbesuche zahlt. Die Zahlen sprechen für sich, denn 42 Prozent der Hunde wurden bereits operiert, bei 48 Prozent der Hunde kostete eine Operation mehr als 500 Euro und bei 6 Prozent sogar mehr als 2.000 Euro. Die Gothaer bietet eine solche Tierkrankenversicherung an.
Nicht nur für Hunde, sondern auch für Pferde und Katzen kann eine Krankenversicherung abgeschlossen werden. Neben Operationen können auch Impfungen und Wurmkuren, Röntgen sowie Vor- und Nachsorgekosten bei Operationen versichert werden. Tierhalter sollten darauf achten, dass die Versicherung bei stationären und ambulanten Behandlungen eintritt und dass der Tarif unabhängig von der Rasse ist. Bei Krankenversicherungen für Pferde sind teilweise Leistungen bei FSME-Erkrankungen im Versicherungsschutz enthalten. Eine Krankenversicherung ist auch für Kleintiere wie Meerschweinchen oder Kaninchen möglich.

Umfassender Schutz mit der Haftpflichtversicherung

Eine Tierhalter-Haftpflichtversicherung wird für Hunde und Pferde angeboten und tritt bei Personen-, Sach- und Vermögensschäden ein. In der Hundehaftpflichtversicherung gelten häufig abhängig von der Rasse unterschiedliche Tarife. Hundehalter sollten darauf achten, dass Schäden versichert sind, die eintreten, wenn ein Hund durch eine fremde Person betreut wird. Einige Versicherer bieten günstigere Tarife für Hundehalter ab 40 oder 50 Jahren an. Jäger sollten zusätzlich für ihren Hund eine Jagdhaftpflichtversicherung abschließen. In der Pferdehaftpflichtversicherung können Reitbeteiligungen, die Teilnahme an Turnieren und private Kutschfahrten mitversichert werden. Zusätzlich zur Pferdehaftpflichtversicherung kann eine Unfallversicherung für alle Reiter eines Pferdes abgeschlossen werden. Sogar eine Lebensversicherung für Pferde ist möglich. Sie tritt bei Tod oder Nottötung von Pferden ein. Die dauernde Unbrauchbarkeit von Pferden ist versicherbar.

Fazit: Gut geschützt mit der Tierversicherung

Operationen von Tieren, aber auch Schäden durch Unaufmerksamkeit bei der Beaufsichtigung von Tieren können zu hohen Kosten führen. Eine Tierversicherung ist für Tierhalter unerlässlich. Tierhalter sollten auf hohe Deckungssummen in der Haftpflichtversicherung achten. Tierhaftpflichtversicherung und Tierkrankenversicherung sind bei verschiedenen Versicherern miteinander kombinierbar.

  Das könnte dich auch interessieren