»  
  »  


Wolfsangriff auf Hund?

16.01.2014

Wolfsangriff auf Hund?

Bewohner im Landkreis Bautzen machen sich Sorgen um ihre Hunde.

Ein rätselhafter Zwischenfall ereignete sich in der Kreisstadt Hoyerswerda, im sächsischen Landkreis Bautzen. Ein Schäferhund-Mischling wurde am Freitagabend, dem 10. Januar 2014, tot auf dem Gelände einer Tierpension aufgefunden. Bis jetzt gibt es noch keine eindeutigen Aufschlüsse über die Ursache des Todes, aber die Einwohner der Kleinstadt spekulieren über einen Wolfsangriff. Der Mischling wird zurzeit im Leibniz-Institut für Zoo- und Wildtierforschung in Berlin seziert, so die „Mitteldeutsche Zeitung“. Durch die aufgefundenen Haarbüschel im Maul des toten Hundes werden weitere genetische Proben genommen und derzeit untersucht. Danach lässt sich feststellen, ob es sich um einen Wolf oder einen anderen Hund handelt. Zur Sicherheit dürfen laut der Tierpension-Besitzerin Cornelia Schreiber, trotz des 1,50 Meter hohen Zauns, keine Hunde mehr ohne Aufsicht ins Freie. Zurzeit aber verlassen die Vierbeiner der Pension ihre sichere Umgebung ohnehin nicht mehr, denn die Hunde haben laut Schreiber Panik vor einem erneuten Angriff.