Braque d'Auvergne



auch bekannt als: Auvergne-Vorstehhund

Stockmaß
zwischen 53 und 63 cm

Farben
weiß mit schwarzen Flecken;schwarzer Kopf

Funktion
Vorsteh- und Familienhund

Gruppe
FCI-Nr. 7.1 / 180

Herkunft
Frankreich





Wissenswertes zu dieser Hunderasse - Gib deine Stimme ab!

Größe
Futter
Fellpflege
Aktivität
Freundlichkeit
Eignung als Wachhund

Eignung für Dressur



Allgemein


Die Hunderasse gilt als robust und gesund. Sie betreffende Erbkrankheiten sind nicht bekannt.

Charakter


Das Wesen von Hunden der Rasse Braque d´Auvergne gilt als sehr angenehm. Die Hunde haben ein ausgeprägtes Sozialverhalten. Sie suchen engen Kontakt zu ihrer Familie und lieben es zu schmusen. Aufgrund ihrer Sanftheit und Freundlichkeit ist die Erziehung normalerweise unkompliziert und sollte nicht durch Härte erfolgen. Wichtig ist jedoch, dass die Tiere stets ihren Bewegungsdrang ausleben können. Dazu eignet sich besonders ihre Verwendung bei der Jagd. Sie sind robust, haben eine gute Ausdauer und einen noch besseren Geruchssinn, sodass sie sich für die Jagd in jedem Gelände eignen, was sie europaweit beliebt macht. Außerdem lassen sich die Hunde auch für verschiedene Hundesportarten begeistern.

Historie


Die Hunderasse Braque d´Auvergne entstand Mitte des 17. Jahrhunderts in der französischen Landschaft Auvergne, die bis heute der Hunderasse ihren Namen verleiht. Es besteht die Annahme, dass die Hunde ursprünglich aus Malta dort hingelangt sind, was aber nur eine Vermutung ist und nicht sicher bestätigt werden kann. Seitdem werden die Hunde ist Frankreich vornehmlich als Vorstehhunde eingesetzt. Nach und nach fanden sie jedoch auch Anhänger in den Niederlanden, der Schweiz, Italien, Afrika und den USA. Auch in Deutschland sind sie nicht unbekannt.

Die Hunderasse ist mit der Standard Nummer 180 in der Gruppe 7, Sektion 1.1 bei der FCI registriert.


Erscheinungsbild


Die Braque d´Auvergne ist ein großer Vorstehhund, der sich durch sein harmonisches Erscheinungsbild mit seinen guten Proportionen auszeichnet. Der Körperbau ist gradlinig und wirkt sehr kräftig, jedoch keinesfalls plump. Ganz im Gegenteil, die Hunde strahlen Leichtigkeit und Eleganz aus. Männliche Hunde weisen eine Widerristhöhe von 57 bis 63 cm, idealerweise von 60 cm auf. Weibliche Tiere werden normalerweise 53 bis 59 cm groß, ihre optimale Größe liegt bei 56 cm. Das Gewicht ist bei der Rasse nicht festgelegt, befindet sich jedoch für gewöhnlich zwischen 22 und 33 kg.

Das Haarkleid der Hunde ist kurz und hat einen glänzenden Schein. Es ist weder fein noch hart. Die Fellfarbe sollte grundsätzlich schwarz sein, wobei eine weiße Scheckung vorhanden ist. Diese kann so verschieden ausgeprägt sein, dass zwei Varianten der Braque d´ Auvergne unterschieden werden: Hunde mit getupftem Fell und Hunde mit gräulichem Fell. Am Kopf haben die Hunde mit dem charakteristischen Haarkleid meist eine weiße oder graue Blesse.

Die Lebenserwartung der Hunde liegt bei 9 bis 15 Jahren.


Haltungsansprüche


Die Braque d´Auvergne ist in erster Linie ein Vorstehhund, der alle Eigenschaften mitbringt, die für den Einsatz bei der Jagd nötig sind. Während sie ursprünglich für die Jagd auf Rebhühner gezüchtet wurde, wird sie heute besonders für die Jagd auf Wild eingesetzt.

Gleichzeitig sind die Hunde mit ihrem sanften Wesen jedoch auch Familienhunde, die sich gut in Gesellschaften einfügen können.

Denkbar ist außerdem die Verwendung der Hunde für Hundesportarten, wo sie körperliche und geistige Herausforderung bekommen.


Clifford - Der große rote Hund (Blu-ray)
13,49 €
Stand: 21.05.2022

Aktuelle Gewinnspiele




Bringt euer Wissen mit ein!

Ihr habt selber einen Hund? Dann wisst ihr mit Sicherheit Einiges über sein Verhalten und seine Gewohnheiten. Teilt eure Erfahrung über Größe, Futtermenge, Fellpflege, Aktivität, Freundlichkeit, Eignung als Wachhund, sowie die Eignung zur Dressur mit der Community.


Wie es geht?

Wählt die Hunderasse eures Hundes aus der Datenbank (oben) aus und gebt je nach Verhalten eures Hundes mehr oder weniger Pfoten. Solltet ihr euch bereits auf dem richtigen Hundeprofil befinden, so könnt ihr gleich oben bewerten.