Leonberger


 

Stockmaß
65 - 80 cm

Gewicht
34 - 50 kg

Farben
gelb-golden bis rotbraun

Lebenserwartung
ca. 11 Jahre

Funktion
Begleithund

Gruppe
FCI-Nr. 2.2 / 145

Herkunft
Deutschland, 19. Jh.





Wissenswertes zu dieser Hunderasse - Gib deine Stimme ab!

Größe
Futter
Fellpflege
Aktivität
Freundlichkeit
Eignung als Wachhund

Eignung für Dressur



Allgemein


Der Leonberger Stadtrat Essig wollte einen Hund züchten, der dem Löwen im Wappen seiner Heimatstadt glich. Dazu nahm er Bernhardiner und Neufundländer. Anfangs wurde er als bloßes Rassegemisch abgetan. Mittlerweile ist diese wunderschöne Rasse, die im Zweiten Weltkrieg beinahe ausgestorben wäre, jetzt ist diese Rasse aber endgültig gefestigt und angesehen.

Charakter


Beliebt ist der Leonberger für sein freundliches Wesen und seine Gutmütigkeit. Er ist sehr menschenbezogen und braucht viel Nähe und Zeit mit seiner Familie. Dabei sind die Tiere auch im Umgang mit Kindern sehr gelassen und verständnisvoll. Auch mit Artgenossen und anderen Tieren verhalten sie sich souverän und loyal, was mit ihrem ausgeprägten Selbstbewusstsein zusammenhängt. Trotz seiner Selbstsicherheit kann sich der Leonberger gut unterordnen, integrieren und anpassen, sodass seine Erziehung normalerweise problemlos verläuft. Zur seinen Stärken gehören auch Lärmunempfindlichkeit und ein eine große Auffassungsgabe.
Mit seiner Intelligenz und Wachsamkeit ist der Leonberger außerdem ein guter Wachhund, dem es eine Freude ist, sein Heim und seine Familie zu beschützen und im Notfall zu verteidigen. Dabei weist er keine Anzeichen von Aggressivität auf.
Obwohl der Leonberger insgesamt ein eher mittleres Temperament hat, braucht er körperliche Auslastung durch Bewegung. Besonders am Schwimmen haben die Tiere oft viel Spaß.


Auslauf


Wegen seiner Größe eignet er sich weniger zum Stadthund. Er braucht viel Auslauf, schwimmt sehr gerne und geht auch bei größter Kälte ins Wasser.

Historie


Um das Jahr 1840 entstand der Leonberger bei Kreuzungsversuchen von Heinrich Essig, dem Stadtrat von Leonberg. Dieser wollte vermutlich in Anlehnung an den Löwen als Wappentier von Leonberg einen löwenähnlichen Hund züchten. Bei der Kreuzung wurden dafür die hervorragenden Eigenschaften von Neufundländer, Bernhardiner und Pyrenäenberghund kombiniert.
Nachdem die Rasse während der beiden Weltkriege vom Aussterben bedroht war, konnte sie glücklicherweise von ein paar Hundeliebhabern gerettet und stabilisiert werden, sodass die sie heute weltweit bekannt und beliebt ist.
Die Hunderasse wurde mit der Standardnummer 145 von der FCI anerkannt und ist der Gruppe 2, Sektion 2.2 zugeordnet worden.


Erscheinungsbild


Der Leonberger ist ein sehr großer Hund, der trotz seiner Kraft auch Eleganz ausstrahlt. Rüden der Rasse erreichen eine Widerristhöhe zwischen 72 und 80 cm und ein Gewicht zwischen 47 und 72 kg. Hündinnen werden 65 bis 75 cm groß und weisen ein Gewicht zwischen 40 und 65 kg auf.
Das Fell der Hunde ist mittelweich bis derb und dabei schlicht oder leicht gewellt. Es ist lang, aber trotzdem anliegend und weist reichlich Unterwolle auf, wobei die Körperkonturen jedoch trotzdem noch gut erkennbar sind. An Hals und Brust bildet das lange Haar eine Mähne. Die Farbe des Haarkleid ist Gelb, Rot, Rotbraun oder Sandfarben. Dabei sind auch Mischfarben zulässig. Des Weiteren haben die Tiere eine schwarze Maske und eventuell auch schwarze Haarspitzen.
Die Lebenserwartung der Hunde liegt bei 8 bis 9 Jahren.


Haltungsansprüche


Der Leonberger ist ein beliebter Familien- und Begleithund, der sich gut anpassen kann und einen sehr freundlichen Umgang mit Kindern zeigt.
Auch als Wachhunde finden die intelligenten Tiere Verwendung.


Rassetypische Krankheiten


Hunde dieser Rasse haben oftmals mit einigen genetisch bedingten Krankheiten zu kämpfen, weshalb die Lebenserwartung der Tiere eher im mittleren Bereich liegt. Schuld daran sind unter anderem Hauterkrankungen, Knochenkrebs, Magendrehung, Kehlkopflähmung und Hüftgelenkdysplasie.

Clifford - Der große rote Hund (Blu-ray)
13,49 €
Stand: 21.05.2022

Aktuelle Gewinnspiele




Bringt euer Wissen mit ein!

Ihr habt selber einen Hund? Dann wisst ihr mit Sicherheit Einiges über sein Verhalten und seine Gewohnheiten. Teilt eure Erfahrung über Größe, Futtermenge, Fellpflege, Aktivität, Freundlichkeit, Eignung als Wachhund, sowie die Eignung zur Dressur mit der Community.


Wie es geht?

Wählt die Hunderasse eures Hundes aus der Datenbank (oben) aus und gebt je nach Verhalten eures Hundes mehr oder weniger Pfoten. Solltet ihr euch bereits auf dem richtigen Hundeprofil befinden, so könnt ihr gleich oben bewerten.