Africanis


 

Africanis
Bildquelle: Wikimedia Commons / Public Domain
Farben
keine bestimmte Farbe

Funktion
Wach- und Begleithund

Gruppe
nicht von der FCI anerkannt

Herkunft
Afrika

Temperament
wachsam, lernbereit





Wissenswertes zu dieser Hunderasse - Gib deine Stimme ab!

Größe
Futter
Fellpflege
Aktivität
Freundlichkeit
Eignung als Wachhund

Eignung für Dressur



Charakter


Zu den Eigenschaften des Africanis zählen in erster Linie seine Strapazierfähigkeit und sein Durchhaltevermögen. Auch bei größter Hitze und sogar in der Wüste zeigen die Hunde eine hohe Ausdauer. Sie haben kaum Ansprüche und sind ausgesprochen anpassungsfähig. Ihr Wesen gilt als gutmütig. Die Hunde haben zudem eine hohe Lernbereitschaft, sodass sie teilweise auch als Haustiere gehalten werden.

Historie


Der Africanis ist ein sehr alter Hund, dessen Geschichte weit in die Vergangenheit zurück reicht. Der Ursprung der Tiere liegt vermutlich in Ägypten. Schon auf Waldgemälden von vor mehr als 7000 Jahren sind Hunde dieser Art dort abgebildet worden.
Um das Jahr 500 v. Chr. hatte der Africanis sich seinen Weg nach Südafrika gebahnt, wo er die Menschen vor allem bei der Jagd begleitet hat. Da die Hunde in verschiedenen Stämmen genutzt wurden, gibt es heute eine Vielzahl von Namen für die Tiere, die auf Stämme zurückzuführen sind. So sind die Hunde unter anderem als Bantu-Hund oder Zulu-Hund bekannt, was von den Stämmen Bantu und Zulu ausgegangen ist.
Die traditionellen Hunde sind heute über den gesamten Kontinent verbreitet.

Der auffällig gedrehte Schwanz des Africanis soll die Vorlage für eine Hieroglyphe gewesen sein.

Erscheinungsbild


Der Africanis gilt als Nationalhund Afrikas. Die Hunde sind unter vielen weiteren Namen wie African Dog, Bantu Dog, Zulu Dog, Khoikhoi Dog oder auf Swahili als UmbwaWaKi Shenzi bekannt. Dabei handelt es sich jedoch nicht um eine bestimmte Rasse, sondern um einen breitgefächerten Sammelbegriff für die traditionellen Hunde Afrikas. Abgeleitet von dem lateinischen Begriff „Canis“ („Hund“) bringt der Name Africanis („Hund Afrikas“) diesen Zusammenhang zum Ausdruck.

Die Hunde haben ein für Laufhunde typisches Erscheinungsbild: Sie sind sehr schlank und weisen einen großen Brustkasten auf. Schon auf den ersten Blick wirken sie sehr agil, beweglich und schnell. Die Größe der Hunde variiert stark, es ist keine Widerristhöhe festgelegt.
Das Haarkleid der Tiere ist kurz. Die Farbe des Fells ist nicht festgelegt, sodass eine große Vielfalt bezüglich der Farbkombinationen gibt. Die Tiere treten sowohl einfarbig als auch mit Flecken in verschiedenen Tönungen auf.
Auffällig sind die spitze Schnauze und die dreieckigen Ohren der Hunde.


Haltungsansprüche


Meistens wird der Africanis als Hüte- und Wachhund eingesetzt, wobei er großen Wert auf den Schutz der ihn umgebenden Menschen und Tierherden legt.
Teilweise geben die Hunde auch als Jagdbegleiter ein gutes Bild ab.
In einigen Regionen wird der Africanis von den Menschen verjagt. Nur wenn er einen direkten Nutzen für den Menschen darstellt, wird er toleriert und muss nicht mit Unmut oder sogar Aggressionen ihm gegenüber rechnen.



Aktuelle Gewinnspiele



Gewinnspiel: Pine Hollow - Zwölf Körbchen unterm Weihnachtsbaum

Wir verlosen drei Bücher "Pine Hollow - Zwölf Körbchen unterm Weihnachtsbaum" von Lizzie Shane! Als Mitglied des Stadtrats muss Ben West der jungen Ally mitteilen, dass das Tierheim ihrer Gr ...




Gewinnspiel: 100% WOLF auf DVD

Wir verlosen den Film 100% WOLF zweimal auf DVD! JEDER HAT DAS ZEUG ZUM HELDEN! Mit den Stimmen von Hella von Sinnen und Kurt Krömer Freddy Lupin ist kein gewöhnlicher Junge, sondern sta ...




Gewinnspiel: LASSIE || ab 9. Dezember erstmals auf Blu-ray

Wir verlosen den Filmklassiker LASSIE dreimal auf Blu-ray! Inhaltsangabe: Fest entschlossen, ein neues Leben auf dem Land zu beginnen, ziehen die Turners – Vater, Stiefmutter, Klein-Jenny u ...




Gewinnspiel: Hunde willkommen: Urlaub mit Hund und Wohnmobil

Wir verlosen drei Stellplatzführer „Hunde willkommen: Urlaub mit Hund und Wohnmobil“! Campen mit Hund – neuer Stellplatzführer für den Wohnmobil-Urlaub „Hunde willkommen“ heißt es im neue ...




Gewinnspiel: CLIFFORD DER GROSSE ROTE HUND (Kinostart: 2. Dezember 2021)

Wir verlosen drei Fanpakete zum Kinostart von "CLIFFORD DER GROSSE ROTE HUND"! Als die quirlige Emily Elizabeth (Darby Camp) von dem geheimnisvollen Mr. Bridwell (John Cleese) einen kleinen ...





Bringt euer Wissen mit ein!

Ihr habt selber einen Hund? Dann wisst ihr mit Sicherheit Einiges über sein Verhalten und seine Gewohnheiten. Teilt eure Erfahrung über Größe, Futtermenge, Fellpflege, Aktivität, Freundlichkeit, Eignung als Wachhund, sowie die Eignung zur Dressur mit der Community.


Wie es geht?

Wählt die Hunderasse eures Hundes aus der Datenbank (oben) aus und gebt je nach Verhalten eures Hundes mehr oder weniger Pfoten. Solltet ihr euch bereits auf dem richtigen Hundeprofil befinden, so könnt ihr gleich oben bewerten.