Berger de Savoie



auch bekannt als: Berger de Alpes

Berger de Savoie
Bildquelle: Hunde.de
Stockmaß
bis zu 58 cm

Gewicht
ca. 35 kg

Farben
schwarz und braun

Funktion
Hüte- und Familienhund

Gruppe
Nicht FCI anerkannt

Herkunft
Frankreich





Wissenswertes zu dieser Hunderasse - Gib deine Stimme ab!

Größe
Futter
Fellpflege
Aktivität
Freundlichkeit
Eignung als Wachhund

Eignung für Dressur



Allgemein


Die Hunderasse ist vom Aussterben bedroht.

Charakter


Geschätzt wird am Berger de Savoie besonders sein liebenswerter Charakter. Er ist ein anpassungsfähiger und vor allem begeisterungsfähiger Hund, der engen Kontakt zu seinen Mitmenschen sucht. Er liebt Bewegung in der freien Natur und zeigt sich dabei sehr aktiv und energiegeladen. Neben ihrer Lebhaftigkeit sind die Hunde aber auch als sehr geduldig bekannt.

Der Berger de Savoie gilt außerdem als treu und gehorsam. Bei der Erziehung sollte deshalb besonders Liebe und Gehorsamkeit im Vordergrund stehen.


Historie


Der Ursprungsort der Hunderasse Berger de Savoie ist die französische Provence. Dort hat sich die bereits sehr alte Hunderasse ohne menschliche Zuchtprogramme weitestgehend alleine entwickelt. Mittlerweile gibt es jedoch einige Züchter, die sich der Rasse annehmen, da sie durch den Zweiten Weltkrieg sehr instabil wurde und heute kurz vor dem Aussterben steht. Die Hunderasse gilt deshalb als sehr selten. Insgesamt existieren nur noch etwa 100 Tiere ihrer Art. Der gegründete Verein „Société du Berger de Savoie“ bemüht sich derzeit um eine Anerkennung der Hunderasse bei der FCI, mit der Hoffnung sie dadurch aufrecht erhalten zu können.

Die Hunde werden als Berger de Savoie sowie auch als Berger des Alpes bezeichnet. Die deutsche Übersetzung wäre der „Savoyer Hütehund“, der in Deutschland jedoch nicht verbreitet ist.


Erscheinungsbild


Berger des Savoie ist eine französische Hunderasse von mittlerer Größe und mit kräftigem Körperbau. Der Körper der Hunde ist gestreckt und gut proportioniert. Sie erreichen eine Größe von bis zu 58 cm. Das Gewicht liegt dabei unter 35 kg. Ein typisches Merkmal ist der kräftige Kopf mit den kleinen Kippohren.

Die Hunde verfügen über drei verschiedene Fellarten, wobei alle Typen dichte, wärmende Unterwolle aufweisen, die sie bei Wind und Wetter schützt. Berger de Savoie treten sowohl in kurzhaarigem Fell mit rauer Unterwolle auf, kommen aber auch langhaarig vor. Bei der zweiten Variante ist das Haar außerdem leicht gewellt. Eine weitere Art bilden die Tiere mit rauhaarigem Fell, das insgesamt eher struppig aussieht und recht hart ist. Bei allen Varianten ist das Fell sehr dicht, besonders im Halsbereich ist deshalb fast immer ein Kragen erkennbar.

Die Fellfarbe ist meist ein Grauton, der jedoch auch mit blauen oder braunen Platten durchzogen sein kann. Die Haarspitzen sind dabei oftmals schwarz. Es kommen auch Tiere mit schwarz-braunem Fell vor.


Haltungsansprüche


Der Berger des Alpes wird sowohl für das Schafe Hüten in alpinen Gebirgsregionen als auch als Wachhund und Beschützer von Haus und Hof eingesetzt.
Zudem ist er ein angenehmer Familienhund, der sich gut in das soziale Geschehen integrieren kann.


Clifford - Der große rote Hund (Blu-ray)
13,49 €
Stand: 21.05.2022

Aktuelle Gewinnspiele




Bringt euer Wissen mit ein!

Ihr habt selber einen Hund? Dann wisst ihr mit Sicherheit Einiges über sein Verhalten und seine Gewohnheiten. Teilt eure Erfahrung über Größe, Futtermenge, Fellpflege, Aktivität, Freundlichkeit, Eignung als Wachhund, sowie die Eignung zur Dressur mit der Community.


Wie es geht?

Wählt die Hunderasse eures Hundes aus der Datenbank (oben) aus und gebt je nach Verhalten eures Hundes mehr oder weniger Pfoten. Solltet ihr euch bereits auf dem richtigen Hundeprofil befinden, so könnt ihr gleich oben bewerten.