Bracco Italiano



auch bekannt als: Italienische Bracke

Bracco Italiano
Bildquelle: Wikimedia Commons / Public Domain
Stockmaß
zwischen 55 und 67 cm

Gewicht
zwischen 24 und 40 kg

Farben
weiß mit orange oder kastanienbraun (in verschiedenen Zeichnungen)

Funktion
Jagdhund

Gruppe
FCI-Nr. 7.1 / 202

Herkunft
Italien





Bildergalerie


(1) - Hunderasse: Bracco Italiano, Bildquelle: Wikimedia Commons / Public Domain(2) - Hunderasse: Bracco Italiano, Bildquelle: Pleple2000
Bildquelle(n): (1) Wikimedia Commons / Public Domain | (2) Pleple2000

Wissenswertes zu dieser Hunderasse - Gib deine Stimme ab!

Größe
Futter
Fellpflege
Aktivität
Freundlichkeit
Eignung als Wachhund

Eignung für Dressur



Charakter


Der Bracco Italiano ist ein Jagdhund, der sich für sämtliche Jagdbereiche eignet. Kennzeichnend ist besonders seine Widerstandfähigkeit sowie seine Zuverlässigkeit. Die Hunde sind sehr aktiv und müssen mit ausreichend Bewegung gefordert werden. Auch das Ausleben ihres Jagdinstinktes ist bei der Rasse sehr wichtig. Anzumerken sind bei den Tieren außerdem ihre schnelle Lernfähigkeit und ihr Auffassungsvermögen. Die Tiere sind kameradschaftlich und loyal ihren Besitzern gegenüber. Sie bauen eine enge Bindung zu ihnen auf. Ihre Erziehung ist im Regelfall unkompliziert.

Historie


Die Hunderasse Bracco Italiano ist schon seit Jahrhunderten bekannt. Erste Abbildungen der Hunde können auf das 14. Jahrhundert datiert werden. Damals wurden die Hunde hauptsächlich zur Vogeljagd verwendet. Ihren Ursprung haben sie in Italien, wie auch der Rassenname unschwer erkennen lässt. Die heutige Form des Bracco Italiano gibt es vermutlich seit dem 18. Jahrhundert. Zu dieser Zeit existierten noch zwei verschiedene Schläge, die jedoch später gekreuzt wurden und so die uns heute bekannte Italienische Bracke erzeugt haben.
Durch den Zweiten Weltkrieg musste die Hunderasse jedoch eine starke Reduktion ihrer Population erleiden, was fast zum Aussterben der Hunde führte. Dennoch hat man es geschafft, die Rasse durchzubringen, sodass sie auch heute noch besteht.
Über die italienischen Grenzen hinaus ist die Hunderasse jedoch so gut wie unbekannt.
Die Rasse ist von der FCI mit der Standard Nummer 202 anerkannt und der Gruppe 7, Sektion 1.1 zugeordnet.


Erscheinungsbild


Bracco Italiano – in Deutschland als Italienische Bracke bekannt – ist eine eher seltene Hunderasse, die einen großen Jagdhund beschreibt. Das Erscheinungsbild der Hunde ist robust und kraftvoll, aber gleichzeitig harmonisch. Besonders die hervortretenden Muskeln und die klaren Körperumrisse kennzeichnen die Rasse. Die Widerristhöhe beträgt bei Hündinnen 55 bis 62 cm. Rüden sind mit einer Körpergröße von 58 bis 67 cm etwas größer. Beide Geschlechter bringen 25 bis 40 kg auf die Waage. Ein besonderes Merkmal des Bracco Italiano sind seine lang herunterhängenden Schlappohren.
Das Fell der Hunde ist kurzhaarig und dicht. Auf dem Kopf sowie auf den Pfoten, an der Vorderseite der Gliedmaßen und am Behang ist es besonders kurz und fein. Es hat einen glänzenden Schimmer. Die Tiere treten in verschiedenen Farbkombinationen auf. Für gewöhnlich ist die Grundfarbe weiß. Dabei könne verschieden große orangene, kastanienbraune oder bernsteinfarbene Abzeichen vorhanden sein, oder aber eine blass orange gesprenkelte Zeichnung. Wünschenswert ist außerdem eine symmetrische Maske.
Die Lebenserwartung der Hunde liegt bei 12 bis 13 Jahren.


Haltungsansprüche


Als vielseitiger Jagdhund wird die Italienische Bracke für sämtliche Aufgaben bei der Jagd verwendet.

Clifford - Der große rote Hund (Blu-ray)
13,49 €
Stand: 21.05.2022

Aktuelle Gewinnspiele




Bringt euer Wissen mit ein!

Ihr habt selber einen Hund? Dann wisst ihr mit Sicherheit Einiges über sein Verhalten und seine Gewohnheiten. Teilt eure Erfahrung über Größe, Futtermenge, Fellpflege, Aktivität, Freundlichkeit, Eignung als Wachhund, sowie die Eignung zur Dressur mit der Community.


Wie es geht?

Wählt die Hunderasse eures Hundes aus der Datenbank (oben) aus und gebt je nach Verhalten eures Hundes mehr oder weniger Pfoten. Solltet ihr euch bereits auf dem richtigen Hundeprofil befinden, so könnt ihr gleich oben bewerten.