Deutscher Zwergspitz



auch bekannt als: Pomeranian, Kleinspitz

Deutscher Zwergspitz
Bildquelle: Wikimedia Commons / Lizenz: CC BY-SA 3.0 / modifiziert
Stockmaß
21 cm

Gewicht
2 - 3 kg

Farben
creme-weiß, rot-orange, blau, grau, braun, schwarz,

Lebenserwartung
ca. 15 Jahre

Funktion
Begleithund

Gruppe
FCI-Nr. 5.4 / 97

Herkunft
Deutschland im Mittelalter, bzw. 19. Jh.





Bildergalerie


(1) - Hunderasse: Deutscher Zwergspitz, Bildquelle: Wikimedia Commons / Public Domain
Bildquelle: (1) Wikimedia Commons / Public Domain

Wissenswertes zu dieser Hunderasse - Gib deine Stimme ab!

Größe
Futter
Fellpflege
Aktivität
Freundlichkeit
Eignung als Wachhund

Eignung für Dressur



Allgemein


Dieser kleinste Vertreter der Deutschen Spitz Rasse wurde in der pommerischen Region gezüchtet. Seine größeren Brüder zeichnen sich durch weißeres Fell aus, während die Zwergspitz-Züchter den Trend zum braun-rot verfolgten. Markant für den Zwergspitz ist sein verhätnismäßig überraschend lautes Kläffen, welches diese recht junge Rasse noch genetisch durch die bis 13kg schweren Vorfahren weitervererbt. An seinem Fell ist ferner bemerkenswert, daß wie bei vielen arktischen Rassen eine hell abgesetzte "Halskrause" zu erkennen ist.

Charakter


Der Deutsche Zwergspitz ist bekannt für seine Lebhaftigkeit. Er ist fröhlich, ausgelassen und spielt gern, besonders mit Kindern aus seinem nahen Umfeld. Die Hunderasse gilt als verhältnismäßig leicht zu erziehen. Die Tiere sind intelligent und besonders im Welpenalter sehr lernfähig.
Die Hunde sind sehr anhänglich und brauchen deshalb engen Kontakt zu seiner Familie. Sie dürfen nicht zu lange allein gelassen werden und benötigen viel Zuneigung und Zeit mit ihren Besitzern, damit sie keine schlechten Eigenschaften entwickeln. Deutsche Zwergspitze sind ihren Besitzern lebenslang treu.
Mit seiner Aufmerksamkeit und der robusten, wetterunempfindlichen Art eignet sich der Deutsche Zwergspitz auch als Wachhund. Zudem ist weder ängstlich, aggressiv oder bellt grundlos, was diese Verwendungsmöglichkeit weiterhin begünstigt.


Pflege


Das dichte Fell des Zwergspitz benötigt überdurchschnittliche Pflege.

Historie


Die Zwergspitze sind eine besondere Variante der Deutschen Spitze. Diese Hunde sind Nachkommen der ältesten Hunderasse Mitteleuropas, der „Pfahlbauspitze“.
Der Deutsche Zwergspitz kam ursprünglich aus Pommern und wird deshalb auch heute noch Pomeranian genannt. Vor etwa 200 Jahren kamen die damals noch etwa 30 cm großen und bis zu 14 kg schweren Hunde nach England und wurden dort immer kleiner gezüchtet. Von dort aus verbreiteten sie sich in der ganzen Welt.
Aufgrund ihrer Neugierde und Lernfreude wurden alle Varianten der Spitze früher gerne im Zirkus und für Auftritte auf Wanderbühnen verwendet.

Von der FCI sind die Deutschen Zwergspitze der Sektion 4 (Europäische Spitze) in der Gruppe 5 ( Spitze und Hunde vom Urtyp) zugeordnet.

Erscheinungsbild


Der Deutsche Zwergspitz ist die kleinste Variante der Deutschen Spitze. Er erreicht lediglich eine Schulterhöhe von 18 bis 22 cm und ein Gewicht zwischen 2 und 3 kg.
Kennzeichnend für den Deutschen Zwergspitz ist sein fuchsähnlicher Kopf, mit den spitzen flinken Augen, die ihm eine kecke, freche Ausstrahlung verleihen.
Die klassische Fellfarbe der Hunde ist ein gleichmäßiges Orange, sie treten jedoch auch in vielen andere Farben und in schwarz-, braun- und weißgewolkt auf.
Die Hunde besitzen ein doppeltes Fell. Kurzes, dichtes und watteähnliches Haar dient als Unterwolle unter dem gerade abstehenden Deckhaar. An Kopf, Ohren und der Vorderseite der Läufe ist dieses Haar kurz, an allen anderen Körperstellen trägt der Deutsche Zwergspitz ein langes und reichliches Haarkleid, das zu einer buschigen Rute und einem mähnenartigen Kragen in der Halsregion führt.
Die Lebenserwartung der Hunde liegt zwischen 12 und 15 Jahren.


Haltungsansprüche


Deutsche Zwergspitze sind beliebte Familien- und Begleithunde. Bei entsprechender Sozialisation verhalten sie sich trotz ihrer ausgeprägten Aktivität sehr angepasst. Die Hunde können aufgrund Ihrer Größe auch gut in Stadtwohnungen gehalten werden, brauchen jedoch genügend Spielfläche und vor allem ausreichend soziale Kontakte.
Zudem werden die Tiere aufgrund ihrer Wachsamkeit und ihres Selbstbewusstseins gerne als Wachhunde genutzt. Sie sind stets verteidigungsbereit und haben Freude daran, ihre Familie zu beschützen.




Aktuelle Gewinnspiele



Gewinnspiel: Pine Hollow - Zwölf Körbchen unterm Weihnachtsbaum

Wir verlosen drei Bücher "Pine Hollow - Zwölf Körbchen unterm Weihnachtsbaum" von Lizzie Shane! Als Mitglied des Stadtrats muss Ben West der jungen Ally mitteilen, dass das Tierheim ihrer Gr ...




Gewinnspiel: 100% WOLF auf DVD

Wir verlosen den Film 100% WOLF zweimal auf DVD! JEDER HAT DAS ZEUG ZUM HELDEN! Mit den Stimmen von Hella von Sinnen und Kurt Krömer Freddy Lupin ist kein gewöhnlicher Junge, sondern sta ...




Gewinnspiel: LASSIE || ab 9. Dezember erstmals auf Blu-ray

Wir verlosen den Filmklassiker LASSIE dreimal auf Blu-ray! Inhaltsangabe: Fest entschlossen, ein neues Leben auf dem Land zu beginnen, ziehen die Turners – Vater, Stiefmutter, Klein-Jenny u ...




Gewinnspiel: Hunde willkommen: Urlaub mit Hund und Wohnmobil

Wir verlosen drei Stellplatzführer „Hunde willkommen: Urlaub mit Hund und Wohnmobil“! Campen mit Hund – neuer Stellplatzführer für den Wohnmobil-Urlaub „Hunde willkommen“ heißt es im neue ...




Gewinnspiel: CLIFFORD DER GROSSE ROTE HUND (Kinostart: 2. Dezember 2021)

Wir verlosen drei Fanpakete zum Kinostart von "CLIFFORD DER GROSSE ROTE HUND"! Als die quirlige Emily Elizabeth (Darby Camp) von dem geheimnisvollen Mr. Bridwell (John Cleese) einen kleinen ...





Bringt euer Wissen mit ein!

Ihr habt selber einen Hund? Dann wisst ihr mit Sicherheit Einiges über sein Verhalten und seine Gewohnheiten. Teilt eure Erfahrung über Größe, Futtermenge, Fellpflege, Aktivität, Freundlichkeit, Eignung als Wachhund, sowie die Eignung zur Dressur mit der Community.


Wie es geht?

Wählt die Hunderasse eures Hundes aus der Datenbank (oben) aus und gebt je nach Verhalten eures Hundes mehr oder weniger Pfoten. Solltet ihr euch bereits auf dem richtigen Hundeprofil befinden, so könnt ihr gleich oben bewerten.