Die besten Computerspiele mit Hunden

   901387_16088310_cover

Petz – Hundefreunde

Der Spieler schaut seinem Hund beim Rumtoben durch das ganze Haus oder beim Spielen mit vielen verschiedenen Objekten und anderen Hunden zu. Genau wie im Vorgängerspiel „Dogz“ ist es möglich, mit dem Hund zu spielen und ihn zu trainieren. Witzige interaktive Neuerung: Per Mikrofon kann der Hund nun Kommandos befolgen. Ähnlich wie in „Animal Crossing“ hat die Spieler die Möglichkeit, sein Zuhause mit über 250 verschiedenen Möbelstücken auszustatten, wie z.B. mit Tischen, Schränken, Sofas, aber auch Statuen oder Klavieren. Die Hunde können mit alledem spielen. Für Abwechslung sorgen etliche Minispiele, wie zum Beispiel diverse Kartenspiele oder Air-Hockey, alleine oder per Datenübertragung mit den Freunden.

Petz Hundefreunde (Ubisoft) erschien im Dezember 2007 für Nintendo Wii

The Dog Island

In dem überaus knuffigen Videospiel „The Dog Island“ schlüpft der Spieler in die Rolle eines kleinen Hundes, dessen Bruder krank ist. Um ihm zu helfen, muss der Spieler eine besondere Blume finden. Das Game basiert auf der weltweit erfolgreichen Marke „The Dog“ und bietet dem Spieler ein spannendes Abenteuer auf einer Hundeinsel, die völlig frei und mit zahlreichen, spannenden Aufgaben erkundet werden kann. Der Spieler kann zwischen 48 liebevoll gestalteten Rassen wählen. Wenn er mag, kann er den Hund zusätzlich nach eigenen Wünschen anpassen, indem er ihn einkleidet und mit Accessoires schmückt. Ein abwechslungsreiches Abenteuer, das den Spieler von Ägypten bis nach Grönland führt und durch lustige Mini-Spiele wie z. B. Hunderennen und Fußball abgerundet wird.

The Dog Island (Ubisoft) erschien im April 2008 für Nintendo Wii.

22 Hunde-Spiele

Wow, gleich 22 Hunde-Spiele bietet das Computerspiele-Set, das es mittlerweile zum günstigen Preis von 5 bis 10 Euro im Fachhandel gibt. Die „22 Hunde-Spiele“ sind unterteilt in die drei Kategorien „Training“, „Pflege“ sowie „Spiel & Spaß“. Hier können sich kleine Tierfans mit ihren virtuellen Vierbeinern auf dem Hundeplatz und beim Schwimmtraining austoben oder Frauchen beim Einkaufen helfen. Anspruchsvoller wird es dann schon bei Spielen wie dem putzigen „Flohzirkus“, bei dem das Fell des besten Freundes von ungeliebten „Gästen“ befreit werden muss. Der Clou: Hat man eine bestimmte Anzahl von Games geschafft, werden in der „Schatzkiste“ Bereiche frei, die es dem Kind ermöglichen, Bilder und Puzzles auszudrucken. Durch die Sprachausgabe, die die einzelnen Spiele kindgerecht erklärt und die einfache Bedienbarkeit können hier schon Kleinkinder ab drei Jahren loslegen.

22 Hunde-Spiele (Rondomedia) erschien im Februar 2007 für Windows 2000 / 98 / Me / XP.

Sherlock Holmes – Der Hund von Baskerville

Der bedauernswerte Sir Henry Baskerville wird von einer wahren Bestie verfolgt und wendet sich hilfesuchend an den Einzigen, der ihn retten kann: Meisterdetektiv Sherlock Holmes! Arthur Conan Doyles „Hund von Baskerville“ erschien von August 1901 bis April 1902 als Fortsetzungsroman im englischen „Strand Magazine“. Er hätte wohl nie gedacht, dass über 100 Jahre später sogar ein Spiel für so etwas wie einen Computer veröffentlicht wird. Der Spieler schlüpft in die Rollen von Sherlock Holmes und seinem kongenialen Freund Dr. Watson, ermittelt im Moor von Devonshire und löst das Rätsel um den dämonischen Hund von Baskerville. Und wer sich für das Spiel interessiert und nicht bis zur Veröffentlichung im Februar 2011 warten will, kann sich schon einmal mit dem Film einstimmen (siehe YouTube-Link).

Sherlock Holmes – Der Hund von Baskerville (Flashpoint) erscheint im Februar 2011 für den PC.

Mein eigener Hund

Wer sich noch nicht richtig an einen echten Hund traut, kann sich in der virtuellen Welt ausprobieren. Der Spieler muss dem besten Freund des Menschen ein neues Zuhause geben und sich vorbildlich um die Erziehung des Hundes kümmern. Er kann wählen, ob er lieber eine Hündin oder einen Rüden erziehen möchte. Auch die Rasse und Farbe sind frei wählbar. Noch einen Namen ausdenken und schon kann das Abenteuer beginnen. Der neue Freund muss optimal gepflegt werden, freut sich auf das Spielen mit dem Herrchen und möchte unbedingt Tricks beigebracht bekommen. Je wohler er sich fühlt, je schöner er aussieht und je mehr Tricks er vorführen kann, desto höher fällt das Preisgeld aus. Dieses Geld kann dann wieder in dringend benötigte Dinge wie Futter oder Wasser investiert werden. Oder der Spieler erwirbt Accessoires, die das Aussehen des Hundes verbessern. Damit erhöht sich die Chance beim nächsten Wettbewerb wieder zu gewinnen.

Mein eigener Hund (Runesoft) erschien im November 2009 für den Mac.

Bolt: Ein Hund für alle Fälle!

Das Videospiel „Bolt – Ein Hund für alle Fälle“ schickt einen mutigen Vierbeiner auf eine unterhaltsame und spannende Abenteuerreise rund um die Welt. Kino-Experten ahnen es bereits: Das Spiel basiert auf dem 2009 auch in Deutschland erschienenen, gleichnamigen Disney-Film, der in der Welt einer fiktiven Fernsehserie angesiedelt ist. In der Konsolenversion übernimmt der Spieler die Rollen des vierbeinigen Fernsehhelden Bolt und seiner Besitzerin Penny. Schnell findet sich der Spieler in einem rasanten Mix aus Kämpfen, Verschwörungen und actiongeladenem Szenen wieder. Die Spieler erkunden die Welt, verteidigen sich gegen den Bösewicht Dr. Calico, um Pennys Vater und nicht zuletzt die ganze Welt zu retten. Insgesamt gilt es 25 Missionen zu meistern und dabei geschickt Superkräfte wie Laserblick, Bodenschlag und Überschallgebell einzusetzen.

Nintendogs – Dalmatiner & Friends

Aus zehn Rassen kann der Spieler bei dem überaus erfolgreichen Spiel „Nintendogs“ seinen neuen Freund auswählen. Per Touchscreen und Mikrofon muss der Spieler den Hund umsorgen und trainieren. Rund 100 Gegenstände und originelle Accessoires sorgen für genügend Abwechslung. Die Eingabe erfolgt mit dem Stift des DS sowie der eigenen Stimme! Ein Welpe, der gut trainiert wurde, führt auf die individuellen Sprachbefehle seines Herrchens diverse Tricks aus. Seinen gut trainierten, haarigen Freund kann der Spieler sogar bei Wettbewerben und Hundeschauen antreten lassen. Dadurch wird das Geld verdient, um weitere süße Welpen und Zubehör kaufen zu können. Wie in der Realität muss der Spieler die virtuellen Begleiter regelmäßig ausführen. Beim Gassi gehen trifft er dann auf andere Hunde aus der Nachbarschaft. Hier kommt die die Wireless-Funktionalität zum Zug, denn auf einsamen Spaziergängen kann es passieren, dass der „Bark Modus“ zum gemeinsamen Spielen mit anderen Nintendogs-Besitzern einlädt.

Nintendogs – Dalmatiner & Friends (Nintendo) erschien im Juni 2006 für Nintendo DS.

Cats & Dogs 2 – Die Rache der Kitty Kahlohr

„Cats & Dogs: die Rache der Kitty Kahlohr“ ist der Nachfolger des erfolgreich Familienfilms aus dem Jahre 2001, der durch seine Effekte und frechen Dialoge beeindruckte. Die spritzige Action-Fortsetzung dreht sich erneut um die geheime Spionagewelt im Konflikt Hunde gegen Katzen, von dem Frauchen und Herrchen keinen blassen Schimmer haben. Die Geschichte handelt von Diggs, einem ausgemusterten Polizeihund, der vom Hauptquartier der Hunde rekrutiert wird, um die bitterböse Katze Kitty Kahlohr, das durchtriebenste Haustier der Welt, zu bekämpfen. Entgegen all seiner Instinkte muss Diggs mit der Katzen-Super-Agentin Catherine zusammenarbeiten, um Kitty daran zu hindern, die Weltherrschaft an sich zu reißen. Insgesamt muss das ungleiche Team über 45 spannende Missionen mit sieben verschiedenen Missions-Typen meistern.

Cats & Dogs 2 – Die Rache der Kitty Kahlohr (NBG) erschien im August 2010 für Nintendo DS.

Barbie: Fun & Fashion Dogs

Auch in der Spielwelt von Barbie ist der Hund los. Dieses Spiel kombiniert die Lieblingsthemen junger Mädchen miteinander: „Mode“ und „Tiere“! Die bereits seit 1959 in Kinderzimmern aktive Barbie gibt den Spielern wertvolle Tipps, wie sie ihre Hundebabys am besten dressieren und kleiden können, um bei Fototerminen oder Shows die größten Preise abzusahnen. Barbie- und Hundefans können aus sechs verschiedenen Rassen ihr Lieblingshundebaby wählen. Bevor es auf den Laufsteg oder zum Hunde-Musical geht, müssen die kleinen Tiermodels aber zunächst im Hundesalon gebadet und gestylt werden. Bei den Shows kommt es dann auf die richtigen Accessoires an. Ausgefallene Kleidungsstücke, kecke Kostüme und verschiedene Frisuren für den haarigen Freund sorgen für reichlich Abwechslung und den ultimativen Glam-Faktor.

  Das könnte dich auch interessieren
  Kommentare


Web-Dog   Videos & Fundstücke aus dem Netz
Keine Hunde auf der Rolltreppe!

Sie vereinfachen uns den Alltag und bringen uns schnell von unten nach oben oder umgekehrt. Millionen Menschen weltweit nutzen sie täglich. Und doch sind sie oft eine unterschätzte Gefahr: Rolltreppen. Stürze von Senioren und Kleinkindern, eingeklemmte Kleidungsstücke sowie verfangene Haare sind nur einige Beispiel dafür, dass diese praktischen Beförderungsgeräte von Menschen mit Vorsicht genutzt werden…