Kein Spaß – Cannabis und Co. für Hund und Katze

Kein Spaß – Cannabis und Co. für Hund und Katze

Sei es aus Blödelei oder einfach nur aus Dummheit – immer wieder werden Haustiere in Tierarztpraxen nach dem Konsum von Rauschmitteln vorgestellt.
„Manchen Tieren werden von den Besitzern absichtlich Drogen verabreicht, um mal zu testen, wie das Haustier auf das Rauschmittel reagiert, die anderen fressen aus Versehen Haschisch oder anderes Zeug, das irgendwo rumliegt“ …



Epilepsie: Gewitter im Kopf

Epilepsie: Gewitter im Kopf

Die Epilepsie ist eine schwere Erkrankung bei – ansonsten gesund wirkenden – Hunden. Sie ist nicht heilbar, aber die Symptome lassen sich durch eine konsequente Medikation spürbar mildern.
Es gibt immer ein erstes Mal. Nicht immer wünscht man sich, dass es danach noch einmal geschieht. Der erste epileptische Anfall eines Hundes ist für Hundebesitzer ganz sicher eine schreckliche Erfahrung. Es sind gar nicht so wenige Hundefreunde, die dies erleben.

Natürlich gut – so hilft der Tierheilpraktiker meinem Hund

Natürlich gut – so hilft der Tierheilpraktiker meinem Hund

Das Leben mit Hund ist abwechslungsreich und voller Lebensfreude. Ob wir den halben Tag aus dem Haus waren oder nur kurz den Briefkasten leeren – der Hund freut sich bei jedem Wiedersehen aufs Neue und das mit herzerwärmender Begeisterung. Ist der Hund krank, sind auch Herrchen oder Frauchen nicht froh – bis der Vierbeiner wieder…





Illegaler Welpenhandel als Brutstätte von tödlicher Viruserkrankung

Illegaler Welpenhandel als Brutstätte von tödlicher Viruserkrankung

Die hochansteckende und meist tödlich verlaufende Viruserkrankung Parvovirose tritt insbesondere bei illegal gehandelten Welpen auf und ist mit großem Leid für Tier und Halter:in verbunden. Auch vor dem Hintergrund der Seuchengefahr ist es dringend notwendig, den Hauptverkaufskanal des illegalen Welpenhandels, Online-Plattformen, sicher zu machen.
Der illegale Welpenhandel ist durch schreckliche Umstände und mangelnde Hygiene …

Augen auf bei der Ohrengesundheit

Augen auf bei der Ohrengesundheit

Sie hängen oder stehen, sind mal länger oder kürzer – Hundeohren sind so unterschiedlich wie die Vielfalt der Hunderassen. In der Regel sind die filigranen Gebilde erstaunlich robust und bedürfen keiner besonderen Pflege. Doch es gibt auch Ausnahmen.
Hunde mit gesunden, gut belüfteten und wenig (im Gehörgang) behaarten Ohren sind meist pflegeleicht. Andererseits gibt es Hunderassen, bei denen eine Extrapflege der Ohren durchaus angemessen ist.



Urteile rund um Tierärzte und ihre tierischen Patienten

Urteile rund um Tierärzte und ihre tierischen Patienten

Unwissenheit schützt auch – oder gerade – Tierärzte nicht vor einer Strafe. Ihre vermeintliche Ahnungslosigkeit kann Tierärzte sogar ihre Zulassung gekostet. Dabei verweisen die ARAG Experten auf einen konkreten Fall, in dem eine Tierärztin trotz mehrfacher Verwarnungen, Buß- und Zwangsgelder immer wieder abgelaufene oder nicht zugelassene Medikamente an ihre tierischen Patienten verteilte. Als die zuständige Behörde ihr schließlich …

Was tun, wenn der Hund sich krank fühlt?

Was tun, wenn der Hund sich krank fühlt?

Gesund und munter sind sie uns am liebsten, die besten Freunde des Menschen. Doch auch Hunde können Krankheiten bekommen. Das Alter kann eine Rolle spielen, die Zähne können schmerzen, das Fell stumpf aussehen oder die Ernährung zu Allergien führen. Jede Erkrankung bringt dabei eigene Symptome mit sich, welche bei frühzeitiger Erkennung und Behandlung grundsätzlich besser…





Die richtige Zahnpflege für deinen Hund

Die richtige Zahnpflege für deinen Hund

Viele Hundehalter sorgen sich um eine umfangreiche Pflege ihres flauschigen Freundes und sind stets auf der Suche nach neuen Produkten, die zum Wohlergehen des Tieres beiträgt. Es gibt viele Produkte auf dem Markt, die genau dafür werben: Das Hundewohl an oberster Stelle. Mit Fellpflege, gesunden Snacks und tollen Spielzeugen wird sichergestellt, dass der Vierbeiner gesund…

Wenn der Zahn abbricht – Notfall oder Bagatelle?

Wenn der Zahn abbricht – Notfall oder Bagatelle?

Vor allem beim Toben ist es schnell passiert. Ein ordentlicher Rumpler zweier Hunde beim wilden Spiel, und der Schreck ist groß. Denn kaum zur Ruhe gekommen, wird der Besitzer auf einmal gewahr, ein Zahn ist abgebrochen! Doch auch Fensterstürze bei Katzen oder andere Unfälle sind häufig der Grund für abgebrochene Zähne. Jetzt ist guter Rat teuer. Hastet man sofort zum nächsten Tierarzt oder besteht gar kein Handlungsbedarf?