Was fürs Herrchen gut ist, ist bestimmt auch für den Hund nicht schlecht

Die Verwendung von Cannabis als Arzneimittel wurde aufgrund zahlreicher regulatorischer Herausforderungen in den letzten Jahren kontrovers diskutiert. So wurden den vielseitigen und nützlichen medizinischen Wirkungen von Cannabis immer wieder die negativen Effekte des potentiellen Missbrauchs als Rauschmittel gegenübergestellt. Dabei wurde häufig schlicht ausgeblendet, dass längst nicht jede Pflanze auch die typischen Rauschwirkungen hervorruft. So beinhaltet…

Wie sinnvoll ist es, eine Krankenversicherung für Hunde abzuschließen?

Wie sinnvoll ist es, eine Krankenversicherung für Hunde abzuschließen?

Verletzungen, Unfälle und Erkrankungen lassen sich bei Hunden kaum vermeiden. Dafür sind viele der Vierbeiner zu aktiv, neugierig oder unbedarft. Um sich vor hohen Kosten beim Tierarzt zu schützen, denken viele Hundebesitzer über eine Hundekrankenversicherung nach. Doch ist die Krankenversicherung für Hunde wirklich sinnvoll? Hundekrankenversicherung schützt vor hohen Tierarztkosten Beißwunden, Durchfälle, Pfotenverletzungen – als Hundehalter…



Kampf dem Floh

Kampf dem Floh

Früher oder später erwischt es jeden Hund oder auch jede Katze mit Freigang – ein Floh nistet sich im Fell ein und vermehrt sich. Innerhalb kurzer Zeit kratzt sich das Tier nahezu im Minutentakt, und schon bald wird der Besitzer den ersten Parasiten sehen. Ein knapp zwei Millimeter kleines, längliches, braunes Wesen krabbelt zwischen den Haaren des Vierbeiners auf der Haut entlang.

Das hilft gegen Flöhe und Co.: 3 Tipps für Hunde- und Katzenhalter

Das hilft gegen Flöhe und Co.: 3 Tipps für Hunde- und Katzenhalter

Wer kennt es nicht: Kaum ist auch nur die Rede von Läusen, Flöhen und Co., verspüren viele Menschen schon ein Phantom-Jucken auf der eigenen Haut. Auch der Gedanke an einen Wurmbefall löst bei den meisten schnell Unwohlsein aus. Durch ihre Vierbeiner laufen Hunde- und Katzenbesitzer besonders Gefahr, dass sich tatsächlich ungebetene Hausgäste bei ihnen einnisten. „Andere Tiere übertragen beispielsweise solche Schädlinge.





Tiercoach: Cannabidiol erzielt bei Haustieren gute Erfolge

„Entspann dich, Dicker!“ oder „Depressive Elefanten bekommen Cannabis“ – das sind nur zwei der sensationslüsternen Schlagzeilen, die eine Ankündigung des Warschauer Zoos in diesem Sommer verarbeiteten. Denn die leitende Zoo-Tierärztin Agnieszka Czujkowska hatte bekannt gegeben, dass sie drei Elefanten mit Hanföl gegen Stress therapiere. Die ersten Medienreaktionen untermauern, dass sich noch immer das hartnäckige Vorurteil…

Erstversorgung einer Schnittverletzung

Erstversorgung einer Schnittverletzung

Glasscherben und scharfkantige Dosenöffner sind leider selbst in scheinbar unberührter Natur keine Seltenheit. Besonders „treffsichere“ Hunde erleben keinen Sommer ohne eine heftig blutende Schnittverletzung an der Pfote.
Frau Dr. Tina Hölscher, Tierärztin der aktion tier e.V., erklärt, worauf bei der Erstversorgung zu achten ist: „Sofern möglich, soll der Besitzer die Wunde mit sauberem Wasser ausspülen und dabei Steinchen und Splitter entfernen.



Nur ein kleiner Pieks für die Gesundheit

Nur ein kleiner Pieks für die Gesundheit

Hunde gehen ihr Leben lang auf Entdeckungstour: Schon als Welpen beschnüffeln sie jede Ecke ihres neuen Reviers, aber auch mit zunehmendem Alter lässt die Neugierde in Heim und Natur kaum nach. Vor allem der Kontakt mit anderen Tieren birgt jedoch auch Risiken. Schließlich werden zahlreiche bakterielle und virale Infektionen vor allem von Tier zu Tier übertragen. Impfungen können eine wichtige Rolle in der Gesundheitsvorsorge spielen:

Welt-Tollwut-Tag (28.9.): Neue Strategien zur Eindämmung der Krankheit

Welt-Tollwut-Tag (28.9.): Neue Strategien zur Eindämmung der Krankheit

Für viele Menschen vor allem in Schwellen- und Entwicklungsländern ist die Corona-Pandemie bei weitem nicht die einzige gefährliche Infektionskrankheit: So sterben bis heute jedes Jahr zehntausende Menschen, die sich über einen Hundebiss mit der Tollwut infiziert hatten. Besonders stark betroffen sind Kinder und Jugendliche. Der Welt-Tollwut-Tag am 28. September schafft Aufmerksamkeit für die weiterhin hohe Mortalität durch das Tollwutvirus.





Wenn der Hund reisekrank wird

Wenn der Hund reisekrank wird

Reisekrankheit ist auch bei Hunden weit verbreitet und kann die Fahrt in den Urlaub zur reinsten Tortur für alle Mitfahrer machen. Neben körperlichen Ursachen spielen häufig Ängste eine große Rolle. Marlene Haufe, Gesundheitsexpertin beim unabhängigen Vergleichsportal für Apothekenprodukte apomio.de, weiß, wie sich die Ängste abbauen und die Symptome lindern lassen.
Reisekrankheit kann sich beim Hund auf unterschiedliche Art und Weise äußern.

Erste Hilfe für das Haustier

Erste Hilfe für das Haustier

Der große Loriot hat es auf den Punkt gebracht: „Ein Leben ohne Mops ist möglich, aber sinnlos!“ Und was dem einen sein Mops, ist dem anderen die Siamkatze oder das Zwergkaninchen, ergänzen ARAG Experten. Doch was, wenn der Mops in eine Glasscherbe tritt, der Stubentiger auf die heiße Herdplatte tapst oder das Kaninchen beim Ausflug in den Garten von der giftigen Eibe nascht? Hand aufs Herz: Wissen Sie, was in so einem Fall zu tun ist?