300.000 Euro Nothilfen für Tierretter und Tierschützer in Flutgebieten

300.000 Euro Nothilfen für Tierretter und Tierschützer in Flutgebieten

Über 300.000 Euro konnte der Deutsche Tierschutzbund bis heute für 43 Tierschutz- und Tierrettungsorganisationen bereitstellen, die für die Flutopfer und ihre Tiere in den stark betroffenen Gebieten in Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen einstehen oder selbst von der Katastrophe betroffen sind. Unter den Vereinen befinden sich 25 Mitgliedsvereine des Dachverbands und 18 weitere.

Bundestagswahl: Welche Tierschutzpläne verfolgen die Parteien?

Bundestagswahl: Welche Tierschutzpläne verfolgen die Parteien?

Um den Wählerinnen und Wählern eine Orientierung zu geben, welche Parteien wirksame Konzepte und Pläne für einen Ausstieg aus dem Tierversuch sowie für eine Agrar- und Ernährungswende vorlegen, hat der Bundesverband Menschen für Tierrechte die Wahlprogramme der etablierten Parteien analysiert. Es zeigt sich, dass die Grünen die weitreichendsten Tierschutzpläne verfolgen, dicht gefolgt von den Linken und der SPD.



Mit einem Chiplesegerät lässt sich der Mikrochip eines Hundes leicht und schnell auslesen – und dann der Besitzer ermitteln.

Hilfe bei der Identifizierung von Fundtieren: FINDEFIX verteilt 500 Chiplesegeräte

Um vermisste Haustiere schnell wieder mit ihren Besitzern zusammenzuführen, stellt FINDEFIX, das Haustierregister des Deutschen Tierschutzbundes, Tierheimen, Tierschutzvereinen, Tierrettern und behördlichen Einrichtungen 500 Chiplesegeräte zur Verfügung. Mithilfe eines Lesegeräts lässt sich die Nummer des Mikrochips bei Hunden, Katzen und Co. einfach und schnell auslesen und der Besitzer ermitteln – sofern das Tier registriert ist.

Übergabe tierschutzpolitische Forderungen an Bündnis 90/Die Grünen

Deutscher Tierschutzbund übergibt tierschutzpolitische Forderungen an Bündnis 90/Die Grünen

Der Deutsche Tierschutzbund hat seine tierschutzpolitischen Forderungen zur Bundestagswahl an den Bundesvorsitzenden von Bündnis 90/Die Grünen, Robert Habeck, übergeben. Die Übergabe des Forderungskatalogs an die im Bundestag vertretenen Parteien findet im Rahmen der Bundestagswahl-Kampagne „Mein Schicksal – Deine Wahl“ des Deutschen Tierschutzbunds statt.
„Tierschutz ist ein zentrales Thema für die Grünen und auch für diese Bundestagswahl. …





Illegaler Welpenhandel als Brutstätte von tödlicher Viruserkrankung

Illegaler Welpenhandel als Brutstätte von tödlicher Viruserkrankung

Die hochansteckende und meist tödlich verlaufende Viruserkrankung Parvovirose tritt insbesondere bei illegal gehandelten Welpen auf und ist mit großem Leid für Tier und Halter:in verbunden. Auch vor dem Hintergrund der Seuchengefahr ist es dringend notwendig, den Hauptverkaufskanal des illegalen Welpenhandels, Online-Plattformen, sicher zu machen.
Der illegale Welpenhandel ist durch schreckliche Umstände und mangelnde Hygiene …

Animal Hoarding: Deutscher Tierschutzbund veröffentlicht Auswertung

Animal Hoarding: Deutscher Tierschutzbund veröffentlicht Auswertung

Das krankhafte Sammeln von Tieren hat auch 2020 für erhebliches Tierleid gesorgt und die Tierheime gefordert. Das zeigt eine jetzt veröffentlichte Auswertung des Deutschen Tierschutzbundes: 59 Fälle von sogenanntem Animal Hoarding mit über 3.600 betroffenen Tieren wurden dem Verband im vergangenen Jahr bekannt – im Schnitt gab es damit jede Woche mindestens einen Fall. Damit bleibt das Niveau ähnlich hoch wie in den Jahren zuvor …



Die richtige Hundekrankenversicherung - ein Schutz vor hohen Behandlungskosten

Die richtige Hundekrankenversicherung – ein Schutz vor hohen Behandlungskosten

Tierarztkosten können das Budget erheblich belasten. Manches lässt sich gut im Voraus kalkulieren, etwa standardmäßige Impfungen oder die Vorsorge bei rassespezifischen Erkrankungsrisiken. Was aber, wenn eine teure Operation unumgänglich wird, ein plötzlich auftretender Infekt das Tier gefährdet oder sich eine chronische Erkrankung bemerkbar macht? Eine gute Hundekrankenversicherung deckt auch hohe Behandlungskosten ab und entlastet, wenn…

Mohamed Ali Oukassi: Eine zweite Chance für Hündin Tiffany

Mohamed Ali Oukassi: Eine zweite Chance für Hündin Tiffany

Aktuell ist die Lage in den Tierheimen prekär, denn immer mehr nicht-gewollte Tiere, insbesondere Hunde, werden dort abgegeben – so auch die kleine Malteser-Hündin Tiffany. Im Lockdown auf die Schnelle angeschafft, hatten ihre ehemaligen Besitzer anschließend schnell keine Lust mehr, die dauerhafte Verantwortung für ein Haustier zu übernehmen und gaben sie zurück ins Tierheim. So…





Tierleid in sozialen Netzwerken: Welttierschutzgesellschaft belegt Versagen von TikTok, YouTube & Co.

Tierleid in sozialen Netzwerken: Welttierschutzgesellschaft belegt Versagen von TikTok, YouTube & Co.

Fotos und Videos von und mit Tieren sind in den sozialen Netzwerken allgegenwärtig. Häufig finden sich darunter aber auch Inhalte leidender Tiere – erstellt zum Zweck der Reichweiten-Gewinnung und Unterhaltung, zum Beispiel im Rahmen von Challenges oder über Trends wie #CatContent. Millionenfach verbreiten sich diese Inhalte weltweit unter Nutzer*innen und regen vielfach sogar zur Nachahmung an – meist gänzlich ohne Eingreifen …

Hitzebelastung bei Hund, Katze und Kleintier

Hitzebelastung bei Hund, Katze und Kleintier

Sonnenlicht steigert grundsätzlich das Wohlbefinden und ist Balsam für die Seele. Doch zu viel des Guten schadet der Gesundheit. Das gilt auch für unsere tierischen Freunde: Zu starke Hitzebelastung kann gerade für Hunde, Katzen und Kleintiere wie beispielsweise Kaninchen oder Meerschweinchen schnell lebensbedrohlich werden. Die Tierschutzorganisation TASSO e.V., die Europas größtes kostenloses Haustierregister betreibt …