Warnung vor angeblichen Tierverkäufen im Namen von VIER PFOTEN

Warnung vor angeblichen Tierverkäufen im Namen von VIER PFOTEN

Da in letzter Zeit vermehrt sowohl der Name auch das Logo von VIER PFOTEN für kriminelle Zwecke missbraucht wurden, weist die internationale Tierschutzorganisation ausdrücklich darauf hin, dass sie keine Tiere verkauft oder vermittelt. Betrüger:innen nutzen schon lange die Anonymität des Internets, um Welpen anzubieten – nun auch angeblich im Namen von VIER PFOTEN oder unerlaubterweise mit dem Tierschutz-Logo auf den dubiosen Webseiten.

„Süße Ware, schneller Tod“ – Bundesweite Kampagne gegen den illegalen Welpenhandel startet

„Süße Ware, schneller Tod“ – Bundesweite Kampagne gegen den illegalen Welpenhandel startet

Seit Beginn der Coronapandemie nehmen der illegale Welpenhandel und das Welpensterben dramatische Ausmaße an. Jetzt schlagen deutsche Tierschutzvereine und Tierheime gemeinsam Alarm! Mehr als 60 Tierschutzpartner kämpfen als Teil der neuen bundesweiten Tierschutzkampagne „Süße Ware, schneller Tod: Welpenhandel stoppen!“, initiiert vom Hamburger Tierschutzvereins von 1841 e. V. (HTV), gegen die Welpenmafia.



Aufruf zum Aktionstag „Kollege Hund“ am 24. Juni

Aufruf zum Aktionstag „Kollege Hund“ am 24. Juni

Der Deutsche Tierschutzbund und die ihm angeschlossenen Tierschutzvereine rufen zum 14. Mal den Aktionstag „Kollege Hund“ aus. Am 24. Juni haben Unternehmen wieder die Möglichkeit, ihre Toleranz gegenüber einem tierischen Kollegen unter Beweis zu stellen, der an diesem Tag mit ins Büro darf. Weil sich die Arbeitssituation aufgrund der Corona-Krise verändert hat, ist auch eine Teilnahme aus dem Homeoffice möglich.

TASSO e.V. kooperiert mit der Telekom im Bereich GPS-Tracking

TASSO e.V. kooperiert mit der Telekom im Bereich GPS-Tracking

TASSO holt sich im Bereich GPS-Tracking mit der Deutschen Telekom einen weiteren starken Partner an die Seite, um entlaufene Tiere im Falle ihres Verschwindens zusätzlich zu schützen. Damit erweitert die Tierschutzorganisation, die Europas größtes kostenloses Haustierregister betreibt, ihr TASSO.FinderNetwork, ein Netzwerk, in dem sich Tierfreunde, TASSO-Suchhelfer und Tierhalter gegenseitig aktiv …





Auswertung zum illegalen Heimtierhandel 2020

Auswertung zum illegalen Heimtierhandel 2020

Die gestiegene Nachfrage nach Haustieren hat den illegalen Welpenhandel im Corona-Jahr 2020 dramatisch angekurbelt – und ein Ende des Aufwärtstrends ist nicht in Sicht. Das bestätigt die finale Auswertung der Fälle illegalen Heimtierhandels des Deutschen Tierschutzbunds für das vergangene Jahr. Der Ausblick auf 2021 lässt dabei Schlimmes erahnen: Allein von Januar bis Ende März wurden mit 112 Fällen und fast 800 betroffenen Tieren …

Illegaler Welpenhandel befeuert Preise: auch Folgekosten beachten

Illegaler Welpenhandel befeuert Preise: auch Folgekosten beachten

Der Wunsch vieler Menschen nach einem Hund ist weiterhin groß. Einige Folgen: Der illegale Welpenhandel boomt und die Angebotspreise auf Online-Plattformen sind so hoch wie nie zuvor. Doch neben den derzeit explodierenden Anschaffungskosten vergessen viele die Folgekosten für ein Tier. Die globale Stiftung für Tierschutz VIER PFOTEN hat mögliche Kosten aufgeführt, die im Laufe eines Hundelebens anfallen können.



VIER PFOTEN Umfrage: Knapp Hälfte der online gefundenen Welpen zeigt auffälliges Verhalten

VIER PFOTEN Umfrage: Knapp Hälfte der online gefundenen Welpen zeigt auffälliges Verhalten

Die Nachfrage nach Hundewelpen hat durch die Corona-Pandemie im vergangenen Jahr stark zugenommen – und ist noch immer konstant hoch. Dies befeuert auch den illegalen Handel, sodass VIER PFOTEN die Entwicklungen genauer untersucht hat. Die repräsentative Umfrage der globalen Stiftung für Tierschutz zeigt: 15 Prozent der Deutschen legten sich während der Corona-Pandemie einen Hund zu, die meisten davon einen Welpen.

Erstmals „Medienpreis für Tiergesundheit“ vergeben

Erstmals „Medienpreis für Tiergesundheit“ vergeben – „Ausgezeichnetes Impfwissen für Hund und Katze“

Die Journalistinnen Sylvia Kunert und Dr. Iris Wagner-Storz sind die ersten Preisträgerinnen des „Medienpreis Tiergesundheit“. Ihre Beiträge – ein Podcast-Interview und ein digitaler, multimedialer Ratgeberartikel – informieren fachlich fundiert und zugleich auch unterhaltend „in herausragender Weise über Schutzimpfungen bei Hund und Katze“, urteilt die Jury. Die Bedeutung der Gesundheitsvorsorge und Krankheitsvorbeugung bei Haustieren stärken …





Jagd auf Hunde und Katzen ist rechtswidrig

Jagd auf Hunde und Katzen ist rechtswidrig

Geschätzte 200.000 Katzen und tausende Hunde werden jedes Jahr von Jägern erschossen. Für die Besitzer ist das ein Trauma, insbesondere Kinder leiden massiv unter dem Verlust ihres „besten Freundes“.
Trotzdem ist der Abschuss von Haustieren in den meisten Bundesländern erlaubt.
Es diene dem „Schutz des Wildes“ ebenso wie z.B. auch vor Wilderei, führt die einschlägige Regelung im Bundesjagdgesetz zum so genannten Jagdschutz aus.

Neues Tool gegen illegalen Welpenhandel

Neues Tool gegen illegalen Welpenhandel

Aufgrund des derzeit boomenden illegalen Welpenhandels hat VIER PFOTEN ein neues Tool für Betroffene gestartet. Das neue Meldeformular „Illegalen Welpenhandel melden“ auf der Webseite der globalen Stiftung für Tierschutz bietet ab sofort die Möglichkeit, einen Fall bei VIER PFOTEN zu melden. Die Tierschutzorganisation bietet Betroffenen wertvolle Tipps, gleichzeitig helfen die Hinweise, kriminelle HändlerInnen zu erfassen und die dringend erforderliche Rückverfolgbarkeit bei politischen EntscheiderInnen zu verdeutlichen.