Jagdhundezubehör vom Jagdausstatter

   Jagdhundezubehör vom Jagdausstatter

Der Hund ist des Menschen liebster Freund. Ein Sprichwort, das gerade Hundebesitzern immer wieder ans Herz geht. Unter den zahlreichen Hunderassen beanspruchen die Jagdhunde besonderes Zubehör. Wenn Förster oder Jäger in der Natur unterwegs sind, werden diverse Accessoires benötigt, die einerseits die Sicherheit und andererseits auch das Auffinden des Hundes bei großen Distanzen gewährleistet. Deshalb beginnt bei der richtigen Wahl des Jagdausstatters schon der Erfolg für Hund und Halter.

Funktionalität vor Erscheinungsbild!

Als Mitglied der Familie und als Begleiter auf der Jagd macht der geliebte Vierbeiner keine Ausnahme, wenn es um die richtige Ausrüstung geht. So wie kein Jäger ohne seinen Hund auf die Pirsch geht, wird auch das richtige Zubehör den Erfolg mitbestimmen. Gute Jagdausstatter bieten deshalb in erster Linie gebrauchsfähiges Zubehör für den Jagdhund an. Hier steht die Funktionalität vor dem Erscheinungsbild an erster Stelle.
Ein gutes Beispiel sind Hundeschutzwesten. Normale Westen für den Hund sollen vor Auskühlung schützen und haben einen dekorativen Wert, an dem sich der Hundebesitzer erfreut. Bei der Auswahl von Hundeschutzwesten für einen Jagdhund zeigt sich wieder einmal, wie wichtig es ist, auf modernste Materialien und eine 1A-Verarbeitung zu achten. Auch hier spielt die Funktionalität für die Jagdarbeit die zentrale Rolle.

Bevor der Jagdhund im Dickicht verschwindet

Bevor der Jagdhund im Dickicht verschwindetSo wie der Hund auf seine spezielle Funktion zur Jagd ausgebildet ist, sollte auch der online Jagdausstatter die praktischen und hilfreichen Accessoires für die Jagd anbieten. So gehört beispielsweise ein Ortungsgerät für Hunde zu dieser Ausstattung. Nicht selten treibt es den Hund bei der Schweißarbeit viele Kilometer vom Jäger weg. Insbesondere Jäger, die häufig in unübersichtlich und sehr weiten Regionen mit ihrem Hund unterwegs sind, werden sich darauf verlassen können, dass ihr Begleiter wieder zu ihnen zurückkehrt.

Schon die Ausbildung des Jagdhundes beginnt mit dem notwendigen Zubehör. In jedem Falle gehören Dummys zum Apportieren genauso dazu wie ein Anlegepflock für Hunde. Hier lernt der Hund, vor Ort still sitzen zu bleiben. Apportierdummys werden heute nicht nur während der Ausbildung, sondern auf nahezu jedem Spaziergang mit dem Hund verwendet. Hier übt sich der Hund und hat große Freude am Apportieren der gefundenen Dummys.
Natürlich bildet sich auch der Hundeführer mit seinem Wissen und Erfahrungsschatz weiter. Deshalb bieten gute Jagdausstatter auch immer die passende Lektüre an. Auf Grube.de finden sich sehr gute Beispiele für die gesamte Ausstattung eines Jagdhundes.

Ein guter Jagdhundeausstatter hat alle wichtigen Artikel im Sortiment

Nicht zuletzt hat für den Jagdhundbesitzer die Sicherheit seines Tieres aber auch anderer Lebewesen immer Vorrang. Auf unebenem Gelände sind spezielle Leinen und Karabiner aus Stahl bezeichnend für die Haltung eines Jagdhundes mit all seinen Aufgaben. Daher sollte immer auf die Materialauswahl der Produkte geachtet werden. Und da insbesondere Jäger viele Stunden mit den Tieren unterwegs sind, wird ein cleverer Hundeausstatter auch praktische Dinge wie faltbare Wassernäpfe anbieten. Zu diesen praktikablen Zubehörartikeln gehören auch Hautklammergeräte zur Erste-Hilfe-Versorgung bei kleinen Verletzungen. Es gibt als Jagdhundbesitzer also einiges zu beachten, wenn es um die neue Ausstattung geht.

  Das könnte dich auch interessieren
  Kommentare


Web-Dog   Videos & Fundstücke aus dem Netz
Liebe-dein-Haustier-Tag 2017

Am 20.02.17 ist Liebe-dein-Haustier-Tag (Love Your Pet Day) und zu diesem Anlass sollte man seinem Haustier eine Freude machen. Egal ob Hund, Katze oder Maus – Sie sind immer für uns da und verdienen deshalb einen Tag, an dem wir uns voll und ganz ihnen widmen. Wie wäre es denn zum Beispiel mit einem neuen…