Den Hund allein lassen

   Hund allein lassen

Was macht man mit dem Hund, wenn man in den Urlaub fährt oder man für eine bestimmte Zeit unterwegs ist und der Hund nicht unbedingt mitkommen kann?

Gründe den Hund allein zu lassen
Wenn man einen Hund besitzt oder sich einen anschaffen möchte, stellt man sich auch die Frage: Was mache ich mit dem Hund, wenn sich mal eine Situation ergibt, in der ich ihn nicht mitnehmen kann und allein lassen muss? Solche Situationen können entstehen, wenn beim Arbeitsplatz Hundeverbot herrscht, man in den Urlaub fliegt und den Hund nicht mitnehmen kann oder jemand eine Hundeallergie hat, es gibt zahlreiche Individuelle Situationen, die entstehen können.

Richtiger Umgang mit dem allein sein
Jeder Hundebesitzer sollte sich damit auseinandergesetzt haben, den Hund auf das allein sein zu Trainieren. Jeder Hundebesitzer muss selbst abschätzen inwiefern sein Hund allein sein kann. Der eine Hund ist fixierter auf den Besitzer als der andere und braucht deswegen mehr Betreuung. Doch trotzdem muss jeder Hund lernen allein zu sein. Nicht das man nach Feierabend oder der Heimreise ein zerfetztes Sofa auffindet oder alles Mögliche zerstört worden ist, weil der Hund nicht darauf trainiert wurde für ein paar Stunden oder sogar nur ein paar Minuten allein zu sein.

Trainingsschritte für Hunde
Ein Gut Trainierter Hund weiß das du Ihn verlässt, wenn du bereits deine Schuhe anziehst, oder der Autoschlüssel in der Hand raschelt. Bei Welpen oder jüngeren Hunden gestaltet sich das Training noch etwas leichter, als bei Hunden, die schon etwas älter sind und nie allein waren. Ein gutes Training wäre Bspw. das man die Wohnung oder das Haus mit dem üblichen Ausgeh-Ritual verlässt und nach ein paar Sekunden wieder betritt. Natürlich gibt es auch noch einige andere Trainingsschritte, die man sich selbst aussuchen kann und auf den Hund abstimmen kann.

Einen Betreuer für den Hund finden
Wenn das Training mit dem Hund auch nicht wirklich helfen sollte, könnte man überlegen ob nicht ein Familienmitglied die Aufsicht übernimmt. Falls auch kein Familienmitglied Zeit hat, auf den Hund aufzupassen kann man für diese Zeit überlegen einen Hundesitter zu arrangiert, der sich Professionell mit Hunden auskennt. Wichtig ist dabei, dass der Hundesitter auch wirklich Erfahrungen mit Hunden hat und weiß wie man mit ihnen umgehen muss.

Abschließend ist zu sagen, dass der Hund nicht unbedingt ein Rudeltier darstellt, jedoch auf Soziale kontakte mit Artgenossen und Menschen angewiesen ist. Des Wegen ist es für viele Hunde auch nicht leicht allein zu bleiben. Man sollte dieses Thema als Hundebesitzer doch sehr ernst nehmen und erkennen, wie sicher sich der Hund allein Zuhause fühlt.

  Das könnte dich auch interessieren