Tiervermittlung



Tiervermittlung.deHier stellen wir Euch Hunde, Welpen und Notfelle vor, die dringend ein neues Zuhause suchen.

Viele weitere Hunde, die vermittelt werden möchten, findet ihr bei unserem Kooperationspartner Tiervermittlung.de.

Täglich aktualisieren wird unsere Liste - es lohnt sich also, öfters vorbei zu schauen.

Gerne integrieren wir auch Ihren RSS-Feed von zu vermittelnden Hunden - nehmen Sie Kontakt mit uns auf!


Yin sucht dringend Familienanschluß 6 Monate
Dalmatiner
weiblich
04.07.2020
weitere Details
Yin und Yang, zwei kleine Dalmatinerwelpen, wurden zusammen auf der Straße in Montalban, dem Nachbarort von La Rambla von der Polizei eingefangen. Beide hatten keinen Mikrochip, waren stark unterernährt und voller Ungeziefer. Wir vermuten, dass sie entweder das Überbleibsel eines Vermehrers waren, der sie nicht verkauft bekam oder aber sie wurden entsorgt, nachdem die Menschen sich im Juni wieder ungehindert in Spanien bewegen durften. Viele Hunde wurden während des Lockdowns in Spanien adoptiert oder gekauft, denn dadurch hatte man die Erlaubnis, die Wohnung zu verlassen und auf die Strasse gehen zu können. Dies war wirklich nur Hundebesitzern erlaubt. Nachdem der Lockdown aufgehoben wurde, konnten sich alle wieder frei bewegen, was einen enormen Anstieg an ausgesetzten Tieren mit sich zog. Nachdem unser Tierheim über die beiden informiert wurde, fuhren wir umgehend zur Polizeistation, um sie abzuholen und bei uns aufzunehmen. Leider hatte Yang, der Bruder seinen Schutzengel verloren und wir fanden ihn am nächsten Tag tot in seinem Zwinger. Wir wissen nicht, was die Ursache war. Yin zeigte sich am Tag darauf auch schlapp und wir brachten sie vorsichtshalber in die Klinik, wo sie gründlich untersucht wurde. Es wurde nichts gefunden und so vermuten wir, dass sie irgendetwas gefressen hatten, was bei Yang den Tod zur Folge hatte. Yin hat sich mittlerweile vollständig von den vergangenen Strapazen erholt und es geht ihr ausgezeichnet, Yin muss jetzt leider ohne ihren Bruder zurechtkommen. Wie gerne hätten wir die beiden zusammen vermittelt, da sie sehr aneinander hingen. Nun macht sich Yin alleine auf die Suche nach einem eigenen Körbchen. Sie ist ein junger Hund, gerade mal 6 Monate alt und somit perfekt für das gemeinsame Erlernen des Hunde 1x1. Haben Sie Lust dazu und sind Sie zudem noch Dalmatinerliebhaber??? Wenn ja, dann melden Sie sich ganz schnell bei uns. Yin ist verträglich mit all ihren Artgenossen, mag Kinder und Erwachsene. Infos aus Spanien Rasse: Dalmatiner Geschlecht: weiblich Alter: geboren ca. 31.12.2019 Grösse: im Wachstum 51cm aktuell im Juli 2020 Länge: im Wachstum 42cm aktuell im Juli 2020 Gewicht: im Wachstum 11,3 KG aktuell im Juli 2020 Kastriert: nein Krankheiten: Keine bekannt ( La Rambla ) Möchten Sie Yin bei sich aufnehmen und einen glücklichen Hund aus ihr machen? Sie könnte gechipt, geimpft, entwurmt und mit EU-Pass so schnell wie möglich nach Deutschland reisen. Bei Interesse füllen Sie bitte das Anfrageformular aus und vergessen Sie nicht Ihre Telefonnummer anzugeben, damit wir uns schnellstens bei Ihnen melden können. Übernahmegebühr 330,00 € inklusive Transportkosten
kleine kuschelige PUNKY-Maus 1.5 Jahre
kleine Mischlingshündin 27cm
04.07.2020
weitere Details
Diese liebe kleine Hündin wurde aus einer Tötungsstation in Ungarn gerettet. Sie ist eine fröhliche kleine Maus, anhänglich und schmusig. Mit anderen Hunden verträgt sie sich gut. Punky wird entwurmt, 2-fach komplett geimpft, kastriert, mit Chip, EU-Pass und Schutzvertrag in allerbeste Hände gegeben. Ein Video können wir Ihnen auf Wunsch zusenden. Wer schenkt der kleinen grauen Fellkugel ein liebevolles Zuhause für immer? Ein warmes Nest mit viel Liebe und Geborgenheit. Ein Garten sollte vorhanden sein. Gerne auch als Zweithund. Wir freuen uns über nette schriftliche Bewerbungen mit Name/Anschrift/Telefonnummer (vorzugsweise Festnetz) und einer ausführlichen Beschreibung der künftigen Lebenssituation des Hundes bei Ihnen. Unsere Schützlinge müssen bei uns in Bayern persönlich abgeholt werden, falls sie sich bereits bei einer Pflegefamilie in Bayern (meist Raum München-Landshut-Dingolfing) aufhalten. Wenn sie sich noch im Ausland befinden, können sie zu Ihnen direkt nach Hause gebracht werden bzw. zu einem Treffpunkt in Ihrer Nähe. Weitere wichtige Informationen über unsere Tiere und unsere Arbeit finden Sie auf unserer Homepage (spanische-tiernothilfe-auer.de). °°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°° Bitte haben Sie Verständnis, daß wir Bewerbungen ohne vollständige Anschrift, ohne Telefonnummer und ohne freundlichem Anschreiben nicht mehr bearbeiten können. °°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°° Jemandem ein Tier in Obhut zu geben ist Vertrauenssache - für beide Seiten! Herzlichen Dank! Ihre Andrea Auer Spanische Tiernothilfe
Kenzo ist so unglücklich im Tierheim 7 Monate
Schäferhund
männlich
04.07.2020
weitere Details
Kenzo wurde am 26. Juni 2020 außerhalb des Dorfes in einem Industrieviertel entdeckt. Die Fabrikarbeiter sahen ihn morgens früh um 6.30 Uhr, als sie zur Arbeit kamen. Sie glaubten, er wäre von einer der Fabriken ausgebüxt. Als sie einige Zeit später das arme Tier immer noch am gleichen Ort sahen und nachdem sie merkten, dass er großen Hunger und Durst hatte, kam bei ihnen der Verdacht auf, dass er ausgesetzt worden war. So wurden wir informiert und gingen den armen Hundebub abholen. Alle unsere Pflegestellen sind momentan voll belegt und so musste Kenzo ins Tierheim eintreten und das bei den extrem hohen Temperaturen, die zurzeit herrschen. Zum Glück liebt er das Wasser und so haben wir ihm einen kleinen Pool aufgestellt, damit er sich erfrischen kann. Auch wenn er schon relativ groß ist, ist er doch immer noch ein recht junger Welpe. Er ist unglaublich zärtlich zu Menschen und anderen Hunden, ein bezauberndes Wesen und sehr, sehr lieb. Kenzo leidet sehr im Refugio, denn er ist nicht gerne hinter Gittern eingesperrt. Er braucht dringend eine Familie, die ihn liebt, sich um ihn kümmert und gerne das Hunde 1x1 mit ihm erlernt. Wenn Sie dazu bereit sind, freuen wir uns sehr auf Ihre Kontaktaufnahme und darauf, den liebenswerten Kerl auf seine Reise in eine glückliche Zukunft vorzubereiten. Infos aus Spanien Rasse: Schäferhund-Mischling Geschlecht: männlich Alter: geboren ca. 21.11.2019 Grösse: 52 cm Schulterhöhe Gewicht: 13 kg Kastriert: Nein Krankheiten: Keine bekannt ( Araceli ) Möchten Sie Kenzo bei sich aufnehmen und einen glücklichen Hund aus ihm machen? Er könnte gechipt, geimpft, entwurmt und mit EU-Pass so schnell wie möglich nach Deutschland reisen. Bei Interesse füllen Sie bitte das Anfrageformular aus und vergessen Sie nicht Ihre Telefonnummer anzugeben, damit wir uns schnellstens bei Ihnen melden können. Übernahmegebühr 330,00 € inklusive Transportkosten
LETA - anspruchslose Hundeseniorin 10 Jahre
Hirtenhundmischling
04.07.2020
weitere Details
Stand: 26.04.2020 Leta – Hundeseniorin wartet seit Jahren vergeblich Die inzwischen geschätzt 10-jährige Hündin Leta (geb. ca. 05/2010), die mit ihren 60 cm Schulterhöhe und ihrer Gesamterscheinung von Fachkreisen als griechische Hirtenhundmischlingshündin eingestuft wird, lebt seit mehr als drei Jahren in einer privaten Tierstation. Sie ist eine stille und anspruchslose Hündin, die angepasst im Hunderudel lebt und sich sehr zu ihrer Betreuerin hingezogen fühlt. Da im Tierschutz nie viel Zeit für jeden einzelnen Hund bleibt, sind es die wenigen Momente der individuellen Zuneigung, die den Tieren so viel bedeuten. Leta ist kein Hund, der sich vordrängt oder Ansprüche stellt. Die harten Jahre, die hinter Leta liegen, haben sie noch ruhiger werden lassen. Sie liegt gern auf ihrem Lager, das sie nun im Haus bekommen hat, freut sich auf ihr Futter, besonders auf den Inhalt der liebevoll gepackten Pakete aus Deutschland mit all den Leckereien, die ihr sichtlich Freude bereiten. Es sind die seltenen Highlights, die bei uns jedes geliebte Haustier täglich genießen darf. Nach draußen geht Leta, um ihre Geschäfte zu verrichten oder, wenn sie das Bellen der Hunde hört. Dann ist die Neugier da, die auch Leta aufhorchen, nachschauen und manchmal mitmachen lässt. Ansonsten ist Letas Leben eintönig. Sie zeigt aber, dass es Dinge gibt, die ihr Interesse durchaus noch wecken und sie aktiv werden lassen. Wieviel ihr ein Spaziergang mit all den Eindrücken an Gerüchen und anderen Erlebnissen bedeuten würde, können wir nur erahnen. Wie sehr sie Zuwendung genießen kann, sehen wir auf den Fotos. Das Wissen, dass Letas Jahre kontinuierlich vorüber gehen und es eines Tages zu spät für sie sein wird, lässt Mitgefühl aufkommen. Dies wird jedoch allein nichts für Leta ändern können. Ob es noch den Platz für Leta an der Seite von Menschen geben wird, wissen wir nicht. Wir können lediglich wiederholt auf eine große, sanfte Hündin aufmerksam machen, die in einem Zuhause nochmals aufblühen würde. Bis dahin danken wir ihren Paten, die die Grundversorgung von Leta durch ihre Patenschaft übernommen haben. Leta kann dadurch auch regelmäßig untersucht werden beim Tierarzt, wobei kürzlich eine Zeckeninfektion frühzeitig diagnostiziert und behandelt werden konnte. Leta geht es gesundheitlich wieder gut.
Neville sucht eine Familie mit viel Herz 9 Jahre
Bretonen
männlich
04.07.2020
weitere Details
Neville hat den Sprung nach Deutschland geschafft und lebt jetzt auf seiner Pflegestelle in Roth in Bayern. Von dort aus macht sich der hübsche Bretone nun auf die Suche nach seinem endgültigen Zuhause. Seine Pflegefamilie beschreibt Neville als einen freundlichen, verschmusten, ruhigen und sehr lieben Hund. Neville mag es eher gemütlich, dennoch geht er gerne spazieren und hält sich sehr gerne im Garten auf. Mit den Hunden seiner Pflegefamilie kommt er sehr gut zurecht, auch mit den vorhandenen Katzen. Spielen möchte er jedoch weder mit den Hundekumpels noch den Katzen. Dafür freut sich Neville immer ganz besonders auf sein Fressen und danach schläft er gerne. Streicheleinheiten dürfen bei ihm nicht fehlen, denn die genießt er sehr. Wir suchen nun für Neville ein Zuhause, wo es etwas ruhiger zu geht und wo er endlich zum wunderbaren Begleiter für Menschen werden darf, die gerne draußen sind, aber auch das gemütliche Zuhause schätzen. Bitte geben Sie unserem Neville eine Chance und schenken Sie ihm ein Zuhause für immer. Wenn Sie Neville kennenlernen möchten, dürfen Sie ihn sehr gerne auf seiner Pflegestelle besuchen. Infos aus Spanien Die Geschichte von Neville ist nichts Außergewöhnliches hier in unserer Gegend. Er wurde entdeckt, als er mutterseelenalleine durch die Straßen der Gemeinde Paterna streunte. Der Arme war sehr mager und völlig verängstigt. Glücklicherweise gelang es unserem Rettungsteam recht schnell, ihn zu ergreifen und zu uns ins Tierheim in Sicherheit zu bringen. Wir stellten Neville sofort unserem Tierarzt vor und ließen alle Analysen und Tests machen und das Resultat fiel so aus, wie wir es vermuteten, er litt an einer starken Anämie (Blutarmut) aufgrund der Zeit, die er auf der Straße verbrachte und fraß, was er fand und wann er etwas fand. Durch eine geeignete Behandlung und Dank der Bemühungen unserer Mitarbeitenden und Freiwilligen, erholte sich Neville sehr gut und wurde wieder runder und stärker und nun ist er bereit, eine neue Familie zu finden. Wir suchen für Neville ein Traumzuhause, denn das hat er verdient, nach der langen Zeit seines harten Lebens auf der Straße. Möchten Sie den lieben Kerl adoptieren und ihm die schönen Seiten eines Hundelebens zeigen? Wenn ja, dann zögern Sie bitte nicht, sich bei uns zu melden, denn jeder Tag in seinem trostlosen Zwinger, ist ein verschenkter Tag für Neville. Viel Glück, Kleiner !!! Rasse: Bretonen-Mischling Geschlecht: männlich Alter: geboren 2011 Grösse: 50 cm Schulterhöhe Länge: 50 cm Gewicht: 17 kg Kastriert: ja Krankheiten: Keine bekannt ( Modepran ) Möchten Sie Neville bei sich aufnehmen und einen glücklichen Hund aus ihm machen? Er ist gechipt, geimpft, entwurmt, kastriert, auf MMK getestet und besitzt einen gültigen EU-Pass. Bei Interesse füllen Sie bitte das Anfrageformular aus und vergessen Sie nicht Ihre Telefonnummer anzugeben, damit wir uns schnellstens bei Ihnen melden können. Übernahmegebühr – nach Absprache
Silas hätte so gerne ein Zuhause! 3 Jahre
Beagle
04.07.2020
weitere Details
Warum will denn niemand den süßen SILAS? Der liebe Hundejunge wurde in Bulgarien von der Straße aufgenommen und sitzt nun in einem Shelter in Bulgarien und wird diesen nie mehr verlassen...für immer hinter Gittern! Wir versuchen immer wieder zu helfen und hoffen, wie schon oft, auf auf Eure Hilfe! Wir wollen dem bildhübschen lieben Hundejungen helfen, diesen trostlosen Ort schnell zu verlassen und nehmen ihn, wenn sich kein Zuhause findet, notfalls auch auf unserem Schutzhof auf. Dazu benötigen wir aber, wie immer, Eure Unterstützung, damit wir die Kosten begleichen können und SILAS in Sicherheit noch viele Jahre sein Leben genießen darf. Mit einer Rettungspatenschaft über 250 EUR werden alle Kosten gedeckt. Informationen hierzu erhaltet ihr auf der Homepage des Vereins. Wer möchte mit SILAS sich die Sonne ins Haus holen? Seine Vermittlerin Iris Lücke, Tel.: 0163-376 94 98 oder per Email an i.luecke@casa-animale.de, freut sich auf Eure Mail/Anruf. Bewerben könnt Ihr Euch auch direkt über unsere Selbstauskunft, die ihr hier findet: https://casa-animale.de/vermittlung/selbstauskunft/ (Link kopieren). SILAS ist kastriert, geimpft, entwurmt, gechipt und wird mit einem EU-Heimtierpass nach positiver Vorkontrolle vermittelt und reist mit TRACES-Transport. SILAS wird nicht in Zwinger- oder Außenhaltung vermittelt. Schutzgebühr 350,00
DIAS - Traumhund sucht Traum-Zuhause 8 Monate
wunderschöner Junghund
04.07.2020
weitere Details
Stand: 04.08.2019 Dias – sensibler junger Rüde sucht einfühlsames Zuhause Dias ist ca. 8 Monate alt. Er wurde mit zwei Geschwistern als Welpe aufgenommen. Alle drei waren auf der Straße ausgesetzt und sehr verängstigt. Sie müssen Schlimmes erlebt haben neben anderen Entbehrungen. Mit aktuell 55 cm Schulterhöhe und 17 kg Gewicht darf man mutmaßen, dass er zu einem größeren Rüden heranwachsen wird. Markant ist ebenfalls seine Fellzeichnung am Nacken. Dias hat sich als erster der drei Wurfgeschwister der Betreuerin und Menschen gegenüber geöffnet und lernt das kleine Einmaleins des Zusammenlebens mit Menschen gerade. Hier geht es in erster Linie um Vertrauen als Grundlage für alles weitere. Dias liebt ruhige Ansprache und ist in allem noch sehr junghundehaft. Ein sehr freundlicher Hund, der mit der richtigen Anleitung, etwas Geduld und Einfühlungsvermögen ein fantastischer treuer Begleiter für seine(n) Menschen werden wird. Wie so oft werden ängstliche und generell unterwürfige Hunde in großen Hunderudeln, wie es sie notgedrungen in Tierherbergen gibt, gern unterworfen und sogar gelegentlich attackiert. So erging es auch Dias, der als Welpe gebissen wurde von älteren Artgenossen in der Tierstation. Daraus resultierend ist Dias vorsichtig bei Begegnungen mit anderen Hunden, besonders bei denen, die er noch nicht kennt. Kein unnatürliches Verhalten, das für nicht beschützt lebende Tiere überlebenswichtig sein kann. Für Dias wünschen wir uns große Tierliebhaber, was das Herz betrifft, das für ein Tier schlagen muss. Kurz: ein Traumzuhause für einen Traumhund. Weitere Infos und weitere Tiere unter: www.tierfreundeathen.de
Kuma ist ein kleiner, tapferer Kerl..... 3 Monate
Mischling
männlich
04.07.2020
weitere Details
Kuma bedeutet auf Japanisch Bär und es gibt keinen Namen, der passender beschreiben würde, wie entzückend, niedlich und tapsig dieser kleine Kerl ist. Kuma wurde am 15.04.2020 geboren und am 29.04.2020 zusammen mit seinen Geschwisterchen in einer Kiste zum Tierheim gebracht. Als Kuma anfing, seine ersten Schritte zu unternehmen, bemerkten wir, dass etwas mit seinen Hinterbeinen nicht stimmte. Aus diesem Grund wurde er von unserem Tierarzt untersucht, der feststellte, dass einige seiner Knochen nicht vollständig geformt waren. Kuma kam in eine Pflegestelle, die ganz viel geleistet hat und durch ihre Arbeit, Fürsorge und Rehabilitation wurde Kuma von Tag zu Tag besser und hat sogar die Erwartungen der Tierärzte übertroffen. Kuma läuft auf eine ganz besondere Art, weil seine Beine so steif sind. Vom Charakter her ist Kuma neugierig, extrovertiert und verspielt. Er ist immer noch sehr klein, also verbringt er viel Zeit mit Schlafen, aber er braucht auch seine Momente des Spielens und Spaßes. Er ist sehr lustig und sympathisch, zudem ist er sehr sozial und versteht sich großartig mit den anderen Hunden, mit denen er zusammen lebt. Mit Katzen, kommt er auch gut klar, er passt sich an alles an. Manchmal ist er ein wenig ängstlich, aber sobald er sich an etwas Neues gewöhnt, ist er ein sehr liebevoller Welpe, der es liebt, viele Küsse zu geben. Stubenrein ist der Kleine auch schon. Wir wünschen uns von ganzem Herzen, dass da irgendwo eine Familie ist, der Kumas Handicap egal ist und die ihn so liebt, wie er ist. Er verdient es so sehr, auch ein Zuhause zu finden, wo er für den Rest seines Lebens geborgen und behütet leben darf. Möchten Sie Kumas neue Familie werden? Wenn ja, freuen wir uns sehr auf Ihre Kontaktaufnahme. Infos aus Spanien Rasse: Mischling Geschlecht: männlich Alter: geboren am 15.04.2020 Grösse: 24cm aktuell im Juli 2020 Gewicht: Kastriert: nein Krankheiten: Steifheit in den Hinterbeinen aufgrund nicht vollständig geformter Knochen ( Refugio/PS Maribel ) Möchten Sie Kuma bei sich aufnehmen und einen glücklichen Hund aus ihm machen? Er könnte gechipt, geimpft, entwurmt und mit EU-Pass so schnell wie möglich nach Deutschland reisen. Bei Interesse füllen Sie bitte das Anfrageformular aus und vergessen Sie nicht Ihre Telefonnummer anzugeben, damit wir uns schnellstens bei Ihnen melden können. Übernahmegebühr 330,00 € inklusive Transportkosten
Tashi – coole Socke -
Herdenschutzhund
04.07.2020
weitere Details
Name: Tashi Geschlecht: Männlich Alter: 23-03-2020 Größe: aktuell 40 cm./ ausgewachsen 70-75 cm. Rasse: Herdenschutzhund Mischling Kastriert: Nein, zu jung Geimpft: Ja Mittelmeertest: Nein, zu jung Aufenthaltsort: Perros con Alma/ Zaragoza (Julieta)/ Spanien Tashi ist ein wunderschöner, junger Herdenschutzhundmischling der es jetzt schon versteht, mit seinem rassetypischen Charme die Herzen der Menschen zu erobern! Er ist eine richtig -coole Socke- und lässt sich im Tierheimalltag durch nichts aus der Ruhe bringt. Lässig streift der (noch kleine) Hundebub den großen Auslauf ab oder liegt gerne gemütlich in der Sonne und beobachtet das hektische Tierheimgeschehen. Vom Wesen her ist er eher mit angenehm ruhigem Temperament ausgestattet. Doch Langeweile gibt es für Tashi und seine vier Brüder nicht. Sobald ein Betreuer in ihrer Gruppe auftaucht geht die Hundeschmuseparty los. Da will natürlich jeder der Erste sein. Alle fünf Buben gehen sehr freundlich und unaufgeregt auf die Menschen zu. Sie hatten auch schon Kontakt zu dem 7-jährigen Enkelsohn unserer Tierschutzpartnerin Julieta. Da war die Begeisterung groß, Tashi näherte sich genau wie seine Brüder aufgeschlossen, aber nicht zu stürmisch. Unsere spanischen Kollegen geben sich sehr viel Mühe, die Hundekinder auf ein Leben in Deutschland vorzubereiten. Kontakte mit anderen Hunden werden sorgfältig ausgewählt, damit die Youngsters keine schlechten Erfahrungen machen. Im Moment teilen sie sich den Auslauf mit Labu und Maskum, zwei erwachsene Herdenschützer, die die Rolle der Ersatzeltern eingenommen haben. Zu Tashis Vergangenheit können wir sagen, dass er in einem Wurf ungewollter Welpen auf einem Schafshof geboren wurde. Der Schäfer rief Julieta an und setzte sie unter Druck, die Welpen aufzunehmen, ansonsten werde er sie umbringen. Natürlich willigte sie ein, aber verlangte als Bedinung die Kastration des Rüden, was dann glücklicherweise auch stattfand. Die Aufnahme der fünf groß werdenden Hunden bedeutet für eine kleine Organisation wie -Perros con Alma- immer eine finanzielle Herausforderung. Diese Hunde fressen vier mal so viel wie Welpen in -normaler- Größe. Medikamente wie zum Beispiel zum Impfen oder entwurmen sind viel teurer und dennoch hat sie Tashi und Brüder nicht ihrem Schicksal überlassen. Nun wollen wir Tashi helfen, ein artgerechtes Leben in Deutschland führen zu können: Wir suchen Menschen, welche die Wesensmerkmale von Herdenschutzhunden schätzen und damit umgehen können. Zwinger,- Ketten,- sowie reine Außenhaltung schließen wir dabei genauso aus, wie eine kleine Etagenwohnung in der Stadt. Diese Rassen sind sehr menschenbezogen und möchten immer bei ihrem Rudel/ Familie sein. Sie benötigen eine liebevolle, dennoch konsequente Erziehung. Für Personen die Hundesport ausüben möchten bei dem 100 % -Will to please- benötigt wird, sind sie eher nicht geeignet. Naturverbundene Menschen, die sich gerne draußen aufhalten, einen Garten, Gelände besitzen werden mit Tashi einen Traumhund bekommen. Möchten Sie mehr über Tashi und einer möglichen Adoption erfahren, dann kontaktieren Sie gerne seine Vermittlerin Regine Deesz. Sie steht in direktem Kontakt zu seiner Betreuerin und kann Ihnen alle Fragen beantworten. Regine Deesz (Sprachen: Deutsch, Englisch) Handy: 0162 8333037 (von Mo, Mi, Do + Fr. ab 19:00) E-mail: deesz@tsv-europa.de
LENA - sucht menschlichen Anschluß 5 Jahre
Ariegéois
04.07.2020
weitere Details
Stand: 08.06.2018 „Auf Spurensuche für Lena“ Die geschätzt 5 Jahre alte kastrierte Hündin Lena erinnert mit ihrem Aussehen nahezu hundertprozentig an die Rasse der „Ariegois“ oder zeigt zumindest auffallende Ähnlichkeit mit dieser französischen Laufhunderasse. Wir vermuten, dass sie als jagduntauglich entsorgt wurde, als sie als Fundtier aufgenommen wurde. Handicaps irgendwelcher Art oder Verhaltensauffälligkeiten sind bei Lena nicht zu finden. Sie ist eine Hündin, die dem Menschen sehr zugetan ist, also keine negativen früheren Erfahrungen gemacht haben musste bei Vorbesitzern. Nahezu alle Jagdhunderassen sind dafür bekannt, dass es familienfreundliche Hunde sind, die sich als Begleithund wie auch als Jagdhund eignen, wobei wir für letzteres keine Vermittlungsabsicht hegen. Lena ist verträglich mit allen Artgenossen, anhänglich, unternehmungslustig, glücklich und erziehbar. Es gibt nichts, wofür sich Lena nicht zu interessieren scheint. Daher sieht man sie überall, wo sich der Mensch aufhält, immer offen und freundlich abwartend, was geschehen soll. Lena drängt sich nicht in den Vordergrund, ist aber auch nie im Hintergrund. Sie wirkt wie ein fleißiges Bienchen. Für „Ausflüge“ gibt es jedoch keine Gelegenheit in solchen Stationen und auch keine wirklichen Aufgaben für die Tiere dort. Die Tage sind alle gleich und wenig inhaltsreich. Für solche Hunde gibt es kein artgerechtes Angebot. Lena möchte laufen dürfen und neue Wege mit Herrchen oder Frauchen erkunden, so wie wir es beim Ausführen der Hunde unseren Vierbeinern täglich ermöglichen. Bei den Laufhunden ist zu beachten, dass ihre Ohren nicht wegen der Länge schlechtes Gehör zulassen, sondern dass diese Hunde die Ohren auch gerne einmal „auf Durchzug stellen“ können, wie manch andere Jagdhunderasse, denen eine frische Fährte größere Motivation ist als die Ansage des Besitzes oder ein Stück Wurst. Interessenten für Lena sollten ihr Bewegung und Auslauf ermöglichen (keine Wege nur mal schnell um die Ecke) und Ansprache durch Beschäftigung mit ihr geben. Wer einen Hund sucht, den man schnell von der Leine lassen kann, sollte nicht nach dieser Rasse schauen ohne entsprechend eingeplante Erziehungsarbeit, deren Erfolg nicht nach Plan zeitnah garantiert sein muss. Lena gehört zu einer optisch sehr ansprechenden Rasse, die ihre Kenner oder Liebhaber sucht und solche, die es werden wollen mit entsprechender Vorinformation und Abwägung der eigenen Interessen im Einklang mit denen eines Hundes, der einen ausgeprägten Sinn für Spurensuche/Nasenarbeit haben kann. Diese Instinkte kann man gut lenken, wenn man sich damit beschäftigt und Gassigänge zum Anlass für gezielte Erkundungen und Beschäftigung mit dem Hund machen will. An dieser Stelle wollen wir „auf Spurensuche für Lena“ gehen nach Menschen, die, wie Lena, gern „on tour“ auf ausgedehnten Spaziergängen sind und sich über einen aktiven vierbeinigen Begleiter freuen, an dessen Seite man jedem angenehmen und unangenehmen Zwei- und Vierbeiner ohne Umwege begegnen darf. Weitere Infos und weitere Tiere unter: www.tierfreundeathen.de
Gloria will doch nur glücklich sein! 1 Jahr
Mischling
04.07.2020
weitere Details
Die kleine GLORIA wurde in Bulgarien von der Straße aufgelesen. Ungeliebt, ohne Zuhause irrte sie herum! Tierschützer dort haben uns um Hilfe gebeten, denn der Shelter dort ist völlig überfüllt! Können wir helfen? Wir versuchen es wieder einmal mehr und hoffen auf Eure Hilfe damit wir helfen können. GLORIA wird den Shelter nie mehr verlassen, denn in Bulgarien gibt es kein Zuhause für sie! Wir wollen der schnuckeligen lieben jungen Hundedame helfen, diesen furchtbaren Ort schnell zu verlassen und nehmen sie, wenn sich kein Zuhause so schnell findet, notfalls auch auf unserem Schutzhof auf. Dazu benötigen wir aber, wie immer, Eure Unterstützung, damit wir die Kosten begleichen können und GLORIA in Sicherheit noch viele Jahre ihr Leben genießen darf. In einem schönen Zuhause- vielleicht bei Dir? Mit einer Rettungspatenschaft über 250 EUR werden alle Kosten gedeckt. Informationen hierzu gibt es auf der Homepage des Vereins. Wer möchte mit GLORIA durchs Leben wandern und es gemeinsam genießen? Ihre Vermittlerin Iris Lücke, Tel.: 0163-376 94 98 oder per Email an i.luecke@casa-animale.de, freut sich auf Eure Mail/Anruf. Bewerben könnt Ihr Euch auch direkt über unsere Selbstauskunft , die ihr hier findet: https://casa-animale.de/vermittlung/selbstauskunft/ (Link kopieren) GLORIA ist kastriert, geimpft, entwurmt, gechipt und wird mit einem EU-Heimtierpass nach positiver Vorkontrolle vermittelt und reist mit TRACES-Transport. GLORIA wird nicht in Zwinger- oder Außenhaltung vermittelt. Schutzgebühr 350,00 €
ELSA - wahnsinnig liebebedürftig 2-3 Jahre
süße Mischlingshündin
04.07.2020
weitere Details
Stand: 05.08.2017 Elsa – kleine Hündin mit unverkennbaren Merkmalen Besondere Merkmale oder einen Wiedererkennungswert mit Schmunzelcharakter hat die kleine Elsa offensichtlich durch ihr markantes Äußeres. Große Stehohren, lange Schnauze, langer Körper auf kurzen Beinen, bernsteinfarbene Augen. Der Fantasie, welche Rassen sich hier in Elsa verewigt haben könnten, darf freien Lauf gelassen werden. Elsa stört das alles nicht und wir finden, dass Elsa eine gelungene Mischung eines mit 30 cm Schulterhöhe und ca. 9 kg kleinen Hundes ist. Liebenswert allerdings macht sie ihre nette Hundepersönlichkeit und ihr dem Menschen zugetan sein. Die 2,5 bis 3-jährige, kastrierte Mischlingshündin hat Charme, ist freundlich und gut sozialisiert mit Artgenossen. Die kleine Elsa hat sich bisher wacker durch ihr Leben geschlagen. Mit Blick in unsere Geschichte erinnern wir uns, dass so manch kleinwüchsiger Feldherr große Schlachten gewonnen hat. Für Elsas Sieg (ein Zuhause) muss es ihr nur gelingen, mindestens ein Herz zu besiegen. Wir hoffen für Elsa, dass es gelingen möge. Der Gewinn wird für Hund und Mensch gleichermaßen zu verbuchen sein. Elsa hat viel zu geben. Weitere Infos und weitere Tiere unter: www.tierfreundeathen.de
SONJA - Traumhündin sucht Traumfamilie 6 Jahre
griech. Bracke
04.07.2020
weitere Details
Stand: 14.03.2019 Sonja – Traumhündin wieder gefunden Die inzwischen gut 6-jährige, kastrierte und geimpfte Bracken(mischlings)hündin Sonja war über ein Jahr lang verschollen trotz intensiver Suche. Wir wussten, sie konnte nicht entlaufen gewesen sein, da Sonja keinerlei Fluchtgedanken jemals hegte und nie das Tor der Station offen stand. Heute wissen wir, dass Sonja gestohlen wurde von einer Person mit Zugang zur Station. Die Hündin war bei alten Menschen, die sie wieder abgeben mussten. So kehrte Sonja wohlbehalten wieder an ihren Ausgangsort zurück. Dem Schicksal sei Dank!!! Sonja wurde uns immer wieder mit den positivsten Charaktermerkmalen eines Hundes hervorgehoben. Sie besticht durch ihr sonniges Gemüt und liebes Wesen. Sie ist sozialverträglich mit allen Artgenossen, den Menschen sehr zugetan, aber nie aufdringlich. Wo immer der Mensch und damit eine Ansammlung von Hunden sind, sieht man auch die interessierte Sonja, die sich allerdings nie nach vorn drängelt. Interessiert, aber still wohnt sie dem Treiben bei. Sonja hätte nach allem Pech in ihrem Leben endlich „sonnigere“ Zeiten verdient. Sonne hat es zwar genug im Süden, aber Wärme, die ein Hund sucht in Form von menschlicher Nähe und Zuwendung fehlt Hunden wie Sonja. Sonja ist mittelgroß. Sie hat die typische Statur einer Bracke und das typisch liebe Wesen vieler sog. Jagdhunde. Sie sind die besten Familienhunde, die man sich denken kann. Draußen aber sieht man u.U. den früheren Gebrauch dieser Rassen. Sie wissen ihre Nase zu benutzen und zeigen meist jagdliche Ambitionen, wenn Hase oder Reh in Sicht kommt, weshalb ein einfaches Ableinen für Hund und Halter so nicht zu empfehlen ist. Für Liebhaber dieser Rassen empfiehlt sich eine gute Hundeschule, die die Nasenarbeit der Vierbeiner einzubeziehen und in andere Aufgaben umzulenken weiß. Natürlich braucht es nicht immer eine Hundeschule, die übrigens auch dem Zweibeiner liegen muss, aber es sollte Beschäftigung mit einem Hund über einen Gassigang hinaus geplant sein. Suchspiele und anderweitige Beschäftigungen machen nicht nur dem Hund Spaß, sondern können eine Bereicherung für die ganze Familie sein. Weitere Infos und weitere Tiere unter: www.tierfreundeathen.de
Artemisa, verspielte und verschmust 3.5 Monate
Mischling
04.07.2020
weitere Details
Alter: geboren ca. Anfang März 2020 Geschlecht: Hündin Kastriert: nein, zu jung Schulterhöhe wenn ausgewachsen ca. Kniehöhe Verträglich mit Rüden, Hündinnen, Welpen und Katzen Aufenthaltsort: Rumnänien/Pflegestelle Artemisa wird bei ihrer Ausreise vollständig geimpft, gechippt und auf Mittelmeerkrankheiten getestet sein. Ein kleines Welpenmädchen, im Alter von ca. 4 oder 5 Wochen, wird von Kindern als Spielzeug herumgetragen und schließlich bei einem älteren Mann im Haus zurückgelassen. Dieser ältere Mann wusste so rein gar nichts mit dem kleinen Welpen anzufangen. Er brauchten keinen Hund und schon gar nicht einen häßlich Hund - häßlich da Artemisa, wie das kleine Welpenmädchen später heißen wird, Fellfarbe schwarz ist. Dies erfuhr sein Enkel und fragte Ioana (eine Helferin und Pflegestelle von Anca) ob sie Klein-Artemisa aufnehmen könnte, da sonst sein Opa die Kleine im Wald aussetzen würde. Nun sind Monate vergangen und aus dem kleinen hilflosen Hundekind ist ein gesundes, munteres Welpenmädchen geworden. Artemisa spielt gerne mit ihren Artgenossen und auch mit Katzen. Nach einer aufgregenden Spielrunde liebt Artemisa es bei ihre Pflegemama im Schoß zu dösen und dann auch ein zu schlafen. Schmusen gehört eindeutig mit zu ihren Lieblingsbeschäftigungen. Artemisa ist außerdem neugierig und probiert vieles aus. Und man bemerkt, dass das kleine Welpenmädchen lernfreudig ist und schnell begreift, was man von ihr möchte. Nun fehlt Artemisa nur noch ihre eigene Familie, die sie fördert und fordert, mit ihr Abenteuer erlebt, schmust und ihr mit Liebe, Geduld und Zeit zeigt, wie schön und aufregend ein Hundeleben sein kann. Artemisa wird nach positiver Vorkontrolle mit Schutzvertrag und gegen Schutzgebühr vermittelt. Bei Interesse wenden Sie sich bitte an: Wilhelmine Traut / Aktiv Tierschutz Lichtblicke e.V. Tel.: 015234172754 oder 02441 8372366 Per Mail an: w.traut@aktivtierschutzlichtblicke.de
NATASCHA - ein Sonnenscheinhund 1.5 Jahre
-
04.07.2020
weitere Details
Stand: 07.01.2017 Natascha – liebenswertes Unikat Natascha ist ca. 18 Monate alt, geimpft, kastriert und mit 45 cm Schulterhöhe und ca. 18 kg Gewicht eine mittelgroße Hündin. Nicht nur von ihrem Aussehen ist Natascha ein hübsches Unikat, sondern auch von ihrem Wesen. Zufriedenheit und Ausgeglichenheit zeichnet die noch junge Hündin aus, die noch keine besseren Seiten /Zeiten in ihrem Leben kennen gelernt hat. Natascha wurde mit Hundeschwester Zacharoula auf der Straße gesehen. Beide liefen Passanten nach und wurden dabei immer wieder verjagt. Die Hündinnen hatten Hunger und suchten Anschluss, waren also offensichtlich Menschen gewohnt und erhofften von ihnen etwas anderes als Schelte. Die Stationsleiterin, auf die sie freudig zuliefen, nahm sie in ihr Auto und brachte sie als erstes zur Kastration. Danach vermochte sie es nicht mehr, die anhänglichen und angepassten Hündinnen an den Fundort zurück zu bringen, da es offensichtloch keine Anlaufstelle für die beiden dort gab. Beide haben sich prächtig entwickelt und sind „Sonnenscheinhunde“. Wer eine freundliche Hündin sucht, die Menschen „anhimmelt“ und mit anderen Tieren sich verträgt, wird mit Natascha eine vierbeinige Freundin gewinnen und bestimmt nette Kontakte mit anderen Hundebesitzern oder Tierfreunden. Viele griechische Vierbeiner zeichnet ihr freundliches und soziales Verhalten aus, was sich auf Menschen und Tiere gleichermaßen bezieht. Man muss anderen Hunden und Menschen mit ihnen nicht aus dem Weg gehen, was auch zwischenmenschliche Kontakte fördert. Weitere Infos und weitere Tiere unter: www.tierfreundeathen.de
Schäfrhund Oldie Tötung Codlea - Notfall 10 Jahre
Schäferhund
04.07.2020
weitere Details
Immer wieder trifft uns die gleiche Geschichte, immer wieder sind wir fassungslos. Dieser alte Schäferhund wurde letzte Woche in die Tötung nach Codlea gebracht von seinem Herrn mit den Worten: too old. Nun hat dieser tolle Hunde ca. 10 bis 11 Jahre diese Menschen bewacht und beschützt, jetzt ist er zu alt und wird abgegeben. Er weiß noch gar nicht wie es ihm geschieht, man sieht es ihm an. Wir gehen zwar davon aus, dass er sicher kein weiches Körbchen im Wohnzimmer hatte, aber er hatte doch ein zu Hause. Sicher wurde er nicht sehr verwöhnt, aber er hatte sein Fressen, jetzt hat er nichts mehr, er wartet darauf, dass seine Zeit abläuft . Da er etwas erstaunt ist wenn man ihn streichelt, hat er wahrscheinlich auch das noch nicht oft erlebt. Man sieht das im Video. Kastriert wurde er jetzt in der Tötung, das ist Pflicht in Rumänien in den Tötungen, aber ab da haben die Hunde noch 14 Tage ……man sollte nicht hinterfragen warum das so ist, oder ob das nicht völlig irre ist, aber es ist so. Auch einen Chip hat er bekommen, auch das sollte man nicht hinterfragen, denn die Tötungen bekommen dafür Geld und auch Tollwutimpfung hat er bekommen, denn auch das ist Plicht und wird bezahlt. Wir suchen für ihn eine Gnadenhof oder die Übernahme von einem Schäferhund Liebhaber, der ihn noch ein wenig Zeit schenkt. Vielleicht hat er auch noch ein paar Jahre, die Schätzungen dieser Hunde ist meist nicht genau. Wenn Hunde nur auf einen Hof leben, werden sie oft älter geschätzt als sie sind. Die Zeit drängt. Wir, die Hundehilfe Rheinland haben ihn jetzt reserviert, damit wir etwas Luft haben ihn zu holen, aber viel Aufschub werden wir nicht bekommen. Über seine Verträglickeiten wissen wir auch nicht viel, anderen Hunde sind mit ihm im Zwinger, sodass wir denken, dass es kein Problem für ihn darstellt. Vermittelt wird er von der Hundehilfe Rheinland nach positiver Vorkontrolle und mit Schutzvertrag. Wir brauchen um ihn zu holen, Hilfe bei den Transportkosten und für die Impfung, die wir bezahlen müssen. Ansonten würden wir auf die Vermittlungsgebühr gerne verzichten. Die HUndehilfe Rheinland würde ihn übernehmen sobald wir die Möglichkeit haben ihn nach Deutschland zu bringen. Er ist dann vollständig geimpft und gechipt und er reist mit blauem EU Ausweis.
ALI - Narben an Körper und Seele 2 Jahre
süßer Mischling
04.07.2020
weitere Details
Stand 21.5.2018 Ali – lebenslange Narben eines unglaublichen Leids Welche Narben überwiegen, möchte man sich fragen: die körperlichen oder die seelischen? Da Körper und Seele eins sind und im Einklang sein müssen bei allen Lebewesen, erübrigt sich eine Antwort. Ali hat schlimmstes Leid erfahren, welches man sich nicht weiter ausmalen möchte. Die Fotos, die seine Qualen und seine Schmerzen, wie auch seine lebensbedrohliche Situation Ende letzten Jahres zeigen, stellen wir bewusst ganz nach hinten und weisen darauf hin, dass man solche Anblicke verkraften können muss, was leichter fällt, wenn sie der Vergangenheit angehören. Wir haben gewartet mit Alis Vorstellung, bis wir wussten, dass er überlebt und bis wir ihn als intakten Hund vorstellen konnten. Einen „Dornenkranz“ wird er sein Leben lang um den Hals tragen, dem ganze Haut- und Muskelparteien am vorderen Ende des Halses fehlen. Narben, die ihn ein Leben lang begleiten werden. Ali war offensichtlich als Welpe schon an einer Kette und man hatte „vergessen“, die Kette am Hals mit dem Wachstum des Hundes weiter zu stellen. Man hatte Ali ganz vergessen. Die Kette um seinen Hals wuchs so tief ein, dass Ali fast erstickte. Den Rest verursachten die Wunden, die eiterten und die Kette nur noch in Teilen in seinem Hals zeigten. Eine aufmerksame Tierschützerin hat den jungen Rüden, der sehr hungrig war, auf der Straße angefüttert und wurde ihm so eines Tages habhaft. Ali wurde sofort zum Tierarzt gebracht, der auf eine Spezialklinik verwies, da er diese Kette aus dem Hals des Tieres nicht so einfach entfernen konnte. Sie war eingewachsen. In mehreren Operationen wurden Ali Stück für Stück einzelne Kettenglieder aus dem Fleisch gelöst. Dabei mussten Teile seines Halses mit entfernt werden, da es abgestorbenes Fleisch war. Viel Leid und Schmerz für Ali, hohe Kosten und ein großer Einsatz für den Rüden seitens der Tierschützer. Ali lebt seitdem in der Tierherberge und hat sich nach einigen Monaten komplett erholt. Die körperlichen Wunden sind abgeheilt. Er fängt an, an den Zaun zu kommen und fremde Menschen zu begrüßen, sich Leckerlis abzuholen und den Menschen anschauen zu können ohne Fluchtgedanken. Daher haben wir beschlossen, dieser armen Kreatur eine Vorstellung nun zu geben. Ali ist noch jung, maximal 2 Jahre alt. Seine Schulterhöhe wird auf 55 cm geschätzt. Mit einem Maßstab wollte man ihn nicht unnötig verschrecken, daher haben wir erst einmal nur eine Schätzung. Während der Operationen wurde er ebenfalls noch kastriert. Dank guten Futters hat er eine Normalfigur bekommen und schönes Fell. Was bei einer Vermittlung, so sie zustande kommen kann, zu bedenken ist: Ali braucht geduldige, ruhige Menschen, gerne einen zweiten souveränen Hund zur Seite (er ist mit allen Hunden verträglich) und ein gesichertes Grundstück. Man wird ihm nie ein Halsband anlegen können. Umso wichtiger ist ein gut sitzendes Brustgeschirr, aus dem er nicht entweichen kann und das ihm trotzdem Führung vermitteln kann. Ali muss noch viel lernen, vor allem, dass er nicht mehr solchen Menschen ausgeliefert sein wird, die ihm dieses unglaubliche Leid angetan haben. Er ist nun offener und sucht einen neuen Blick auf die Menschen, die ihn seit Monaten füttern und ihm alle Zeit der Welt ließen. Die Qualen der medizinischen Behandlungen konnte man ihm nicht ersparen. Für Ali suchen wir auch Paten, um die Kosten, die schon alle beglichen sind, wieder dem Fundus zuzuführen, der für solche Notfälle spontan zur Verfügung stehen können muss. Mit einem hoch gegriffenen Wunsch suchen wir zudem den Stern am Himmel, der für Ali eines Tages leuchten soll mit einem Zuhause. Mitleid oder auch nur Mitgefühl mit so einem Hund ist jedoch nicht die allein ausreichende Basis, wenn man Ali ein Zuhause und wieder Freude geben möchte. Es braucht Erfahrung im Umgang mit ehemals traumatisierten Hunden. Nichts ist unmöglich, wie uns solche Tiere immer wieder zeigen, dennoch sollte man verantwortlich diesem Tier und sich und seinen Familienmitgliedern gegenüber sein, wenn man an eine Aufnahme denkt. Wir beantworten ehrlich Fragen dazu und beraten objektiv. Bis dahin behalten wir seine Entwicklung weiter wohlwollend im Auge. Weitere Infos und weitere Tiere unter: www.tierfreundeathen.de
RANIA - schöne Jagdhündin 2 Jahre
wunderschöner Jagdhund-Mix
04.07.2020
weitere Details
Stand: 13.03.2019 Rania – zierliche, anhängliche Jagdhündin Die geschätzt zweijährige zierliche Hündin Rania ( 12 kg, 40 cm Schulterhöhe, geimpft und kastriert) ist in ihrem Wesen wie so viele Hunde der Jagdhunderassen oder deren Mischungen. Sie sind überaus anhänglich, sensibel und dem Menschen sehr zugewandt. Traumhafte Haus-und Familienhunde. Mit Artgenossen sind sie meist die friedliebendsten unter den Vierbeinern. So auch Rania. Nicht außer Acht lassen sollte man dabei ihren möglichen Jagdtrieb, den sie mehr oder weniger ausgeprägt haben können. In den Tierstationen merkt man davon wenig bis nichts. Es gibt außer normalem Spiel mit Artgenossen nichts zu erleben oder gar mit Freude am Nachlauf zu jagen. Dieses Verhalten zeigt sich meist erst bei Gassigängen in freier Natur, wenn die Nase Spuren aufnimmt und gern weiter verfolgen würde. Ob ein Tier auf Rückruf verlässlich zurückkehrt, zeigt sich erst dann. Daher sollte hier neben der Mensch- Hund–Bindung, die zuhause oft ein Gratisgeschenk ist, vor allem das Augenmerk auf Abrufbarkeit gelegt werden. Der Besuch einer Hundeschule mit Abschluss ist nicht immer ein Garant auf gleiches Gehör beim Freilauf. Gerade bei Jagdhunderassen empfiehlt sich geduldiges Schleppleinentraining. Dies sollte jedem Interessent für einen Jagdhund bewusst sein, da auch Hase, Reh und Fasan in ihrer Existenz respektiert werden müssen. Unabhängig davon kann jeder unkontrollierte Freilauf Gefahren für alle mit sich bringen. Die lockere Einstellung, dass ein Hund ja irgendwann von sich aus schon wieder zurückkommen wird, ist die Missachtung des Rechts auf Unversehrtheit anderer Lebewesen bis hin zum Menschen, wenn ein Hund z.B. einen Unfall verursacht. Die wirklich anrührende kleine Hündin Rania wollen wir damit niemandem madig machen. Wer einmal einen Jagdhund oder Mischling desselben als treuen Vierbeiner bei sich hatte, wird immer wieder eines dieser extrem anhänglichen und gescheiten Tiere suchen und begeistert sein. Es ist auch nicht so, dass nur diesen Rassen ein besonderer Spürsinn eigen ist. Der sog. Jagdtrieb, der oft dem Aufspüren und der Freude am Nachlauf folgt, ist tatsächlich bei sehr vielen Hunden zu sehen. Mit Geduld und unter Anleitung lässt sich vieles kontrollieren und für Ersatzbeschäftigungen sorgen. Es bedarf immer der Aufgeklärtheit und der Aufmerksamkeit der Tierhalter und der bewussten Verantwortung für sein Tier und die Mitkreaturen. Rania wünschen wir von Herzen solch ein liebevolles und verantwortungsvolles Zuhause. Weitere Infos und weitere Tiere unter: www.tierfreundeathen.de
Tayson ist ein Traum auf vier Pfoten 2.5 Jahre
Deutscher Schäferhund
männlich
04.07.2020
weitere Details
Tayson wurde am 10.Oktober 2019 ausgesetzt und desorientiert auf der Straße entdeckt und zu uns ins Refugio gebracht. Obwohl Tayson noch so jung ist, hat er in seinem kurzen Leben bislang wohl noch nicht viel Schönes erlebt. Weshalb seine ehemaligen Besitzer ihn entsorgten wissen wir nicht und können es auch nicht nachvollziehen, denn Tayson ist ein sehr lieber und gutmütiger Hund. Vielleicht erfolgte seine Aussetzung aufgrund seiner Augenerkrankung. Im rechten Auge hat er weit fortgeschrittenen grauen Star. Auf diesem Auge sieht er nichts und die Tierärztin empfahl uns, es entfernen zu lassen, was in den nächsten Tagen auch gemacht wird. Das Auge war schon in diesm Zustand, als er zu uns kam. Es könnte die Folge eines Schlages auf den Kopf in seiner Welpenzeit gewesen sein. Tayson ist dadurch jedoch in keinster Weise daran gehindert, ein normales Leben zu führen. Er ist ein bezaubernder Hund, fröhlich, zärtlich und aktiv. Er braucht deshalb eine Familie, die genauso aktiv ist wie er. Tayson liebt es zu rennen, spazieren zu gehen, mit einem Ball zu spielen ... denn er ist noch jung und hat viel Energie. Zudem ist er sehr intelligent. Im Tierheim lebt er mit einer ebenfalls sehr jungen und energiegeladenen Hündin zusammen und die beiden verstehen sich sehr gut. Tayson genießt es im Auslauf zu sein, da er so gerne mit einem Ball spielt und ihm hinterher rennt. Das ist der beste Moment des Tages, wenn er in den Auslauf und spielen darf. Er ist unermüdlich mit dem Ball und rennt ihm ein ums andere Mal nach. Tayson sehnt sich nach einer Familie und möchte gerne Teil von ihr sein. Hast du einen freien Platz in deinem Haus und deinem Herzen? Wir sind sicher, dass Tayson diesen Platz wunderbar ausfüllen und dein bester Freund würde. Wir hoffen, dass das Glück bald zu ihm kommt und er eine Familie findet, die ihn umsorgt und sich in ihn verliebt, so wie es uns allen im Tierheim ergangen ist. Er ist einfach ein wunderbarer Hund, der eine liebevolle Familie verdient. Infos aus Spanien Rasse: Deutscher Schäferhund Geschlecht: männlich Alter: geboren ca. 23.11.2017 Grösse: 65 cm Schulterhöhe Länge: 70 cm Gewicht: 25 kg Kastriert: Ja Krankheiten: Grauer Star im rechten Auge ( Refugio/Seniorenabteilung ) Möchten Sie Tayson bei sich aufnehmen und einen glücklichen Hund aus ihm machen? Er könnte gechipt, geimpft, entwurmt, kastriert, auf Mittelmeerkrankheiten getestet und mit EU-Pass so schnell wie möglich nach Deutschland reisen. Bei Interesse füllen Sie bitte das Anfrageformular aus und vergessen Sie nicht Ihre Telefonnummer anzugeben, damit wir uns schnellstens bei Ihnen melden können. Übernahmegebühr 400,00 € inklusive Transportkosten
Lina sucht ein liebevolles Zuhause 5 Monate
Podenco
weiblich
04.07.2020
weitere Details
Lina musste schon ganz früh erfahren, wie es sich anfühlt ungeliebt und ungewollt zu sein. Glücklicherweise konnte sie vom Tierschutz gerettet werden und befindet sich nun in einer spanischen Pflegestelle. Dort lebt sie mit anderen Hunden zusammen und auch mit Katzen und sie kommt mit allen prima zurecht. Lina ist sehr gesellig und verspielt, aber auch sehr verschmust und anschmiegsam. Die Pflegefamilie ist ganz begeistert von Linas lieben und freundlichen Charakter, den sie allen und jedem gegenüber zeigt. Stubenrein ist die Kleine auch bereits. Für diese süsse Welpin suchen wir nun ein schönes Zuhause, wo Lina in der Geborgenheit einer liebevollen Familie zu einem glücklichen Hund heranwachsen kann. Bei Interesse für die Kleine, freuen wir uns sehr über Ihr Kontaktaufnahme. Infos aus Spanien Name: Lina2 Rasse: Podenco Geschlecht: weiblich Alter: geboren ca. 10.02.2020 Grösse: 50cm Gewicht: Kastriert: nein Krankheiten: Keine bekannt ( Refugio/PS Maribel ) Möchten Sie Lina bei sich aufnehmen und einen glücklichen Hund aus ihr machen? Sie könnte gechipt, geimpft, entwurmt und mit EU-Pass so schnell wie möglich nach Deutschland reisen. Bei Interesse füllen Sie bitte das Anfrageformular aus und vergessen Sie nicht Ihre Telefonnummer anzugeben, damit wir uns schnellstens bei Ihnen melden können. Übernahmegebühr 330,00 € inklusive Transportkosten
Moises hatte kein gutes Leben 3 Jahre
Chihuahua
männlich
04.07.2020
weitere Details
Moisés wurde seinem ehemaligen Besitzer weggenommen, da dieser sich nicht um seinen Hund kümmerte. Der arme Kerl wurde nicht ordentlich gefüttert und versorgt, im Gegenteil er war sehr oft auf sich alleine gestellt. Der Besitzer ließ Moisés häufig unkontrolliert auf die Straße und wir wissen von Anwohnern, dass er dort etlichen Gefahren durch Autos und durch andere Hunde ausgesetzt war. Am 21.07.2019 wendete sich Moisés Schicksal zum Guten und er konnte von der Straße geholt und in unsere Obhut gebracht werden. Da der hübsche Hundebub für eine Unterbringung im Tierheim viel zu klein ist, haben wir für ihn eine Pflegestelle gesucht, von wo aus, er jetzt sein endgültiges Zuhause sucht. Moisés ist ein liebevoller und kuscheliger Hund, er ist gehorsam und intelligent. Er liebt es sehr, wenn die Pflegefamilie ihn verwöhnt und vor allem den Bauch krault. Das kann er stundenlang über sich ergehen lassen. Stubenrein ist Moisés auch und er genießt ausgedehnte Spaziergänge. Mit anderen Hunden kommt der Kleine sehr gut zurecht. Alles was Moisés nun noch fehlt, um zu einem rundum glücklichen Hund zu werden, ist eine eigene Familie, die ihn liebt und so liebevoll behandelt, wie er es auf seiner Pflegestelle zum ersten Mal erfahren durfte. Wenn Sie die neue Familie von Moisés werden möchten, freuen wir uns sehr auf Ihre Kontaktaufnahme. Infos aus Spanien Rasse: Chihuahua Geschlecht: männlich Alter: geboren am 01.05.2017 Grösse: 30cm Gewicht: 4 Kg Kastriert: ja Krankheiten: Grauer Star ( Refugio/PS Maribel ) Möchten Sie Moisés bei sich aufnehmen und einen glücklichen Hund aus ihm machen? Er könnte gechipt, geimpft, entwurmt, kastriert, auf Mittelmeerkrankheiten getestet und mit EU-Pass so schnell wie möglich nach Deutschland reisen. Bei Interesse füllen Sie bitte das Anfrageformular aus und vergessen Sie nicht Ihre Telefonnummer anzugeben, damit wir uns schnellstens bei Ihnen melden können. Übernahmegebühr 400,00 € inklusive Transportkosten
Mika wurde hochträchtig ausgesetzt 3.5 Jahre
Bodeguero
weiblich
04.07.2020
weitere Details
Mika kam hochträchtig in das Tierheim von La Rambla, nachdem sie Schutz vor der Sommerhitze in einem Hauseingang gesucht hatte. Gott sei Dank legte sie sich direkt auf die Fußmatte einer tollen Tierschützerin und diese stellte sicher, dass Mika mit Futter und Wasser versorgt wurde. Leider konnte sie Mika keinen dauerhaften Pflegeplatz bieten, deshalb wurde das Tierheim benachrichtigt und zum Glück wurde gerade ein Zwinger frei und Mika konnte ins Tierheim einziehen. Ein paar Tage später erblickten 8 wunderschöne Welpen das Licht der Welt und aus Mika wurde eine tolle Hundemama, die sich rührend um ihre kleine Familie kümmerte. Drei ihrer Hundekinder sind, nachdem sie alt genug waren, bereits adoptiert worden und haben wundervolle Familien gefunden. Nun, nachdem Mika kastriert wurde, sucht auch sie eine Familie, die sich liebevoll um sie kümmern mag, so wie sie es verdient. Mika ist eine wundervolle und liebe Hündin, die ihren Menschen nicht mehr von der Seite weichen mag. Überall wo sie sind, ist auch Mika. Sie ist sehr verträglich mit anderen Hunden, mag Kinder und Erwachsene gleichermaßen und würde sich über eine aktive Familie sehr freuen. Ob junge Familie oder rüstiges Rentnerehepaar, Mika ist super glücklich, solange sich dort ein warmes Bett, liebevolle und streichelnde Hände und immer genug Futter befindet. Wenn jemand noch Interesse an Ballspielen und schönen Spaziergängen hat, umso besser. Mika verspricht im Gegenzug sich immer gut zu benehmen und ein dankbarer Begleiter zu sein. Das bestätigen auch ihre treuen honigfarbene Augen. Wenn Ihnen unsere kleine Mika gefällt, freuen wir uns sehr über Ihre Kontaktaufnahme. Infos aus Spanien Rasse: Bodeguero-Mischling Geschlecht: weiblich Alter: geboren ca. 16.8.2016 Grösse: 50 cm Gewicht: 15 Kg Kastriert: ja Krankheiten: Keine bekannt ( La Rambla ) Möchten Sie Mika bei sich aufnehmen und einen glücklichen Hund aus ihr machen? Sie könnte gechipt, geimpft, entwurmt, kastriert, auf Mittelmeerkrankheiten getestet und mit EU-Pass so schnell wie möglich nach Deutschland reisen. Bei Interesse füllen Sie bitte das Anfrageformular aus und vergessen Sie nicht Ihre Telefonnummer anzugeben, damit wir uns schnellstens bei Ihnen melden können. Übernahmegebühr 400,00 € inklusive Transportkosten
Toller SEAN sucht ein liebes Zuhause! 2 Jahre
Sarplaninac
04.07.2020
weitere Details
SEAN hofft in Bulgarien auf ein Wunder, denn der sehr menschenbezogene Rüde sitzt ohne Hoffnung in einem Shelter! Wieder erreichte uns ein Hilferuf von Tierschützern. Wir versuchen es wieder einmal mehr und hoffen auf Eure Hilfe damit wir helfen können. SEAN ist noch völlig ahnungslos, das er den Shelter nie mehr verlassen wird, für immer hinter Gittern! Wir wollen dem freundlichen SEAN helfen den Ort des Schreckens schnell zu verlassen und nehmen ihn, wenn sich kein Zuhause so schnell findet, notfalls auch auf unserem Schutzhof auf. Dazu benötigen wir aber, wie immer, Eure Unterstützung, damit wir die Kosten begleichen können und SEAN in Sicherheit noch viele Jahre sein Leben genießen darf. Mit einer Rettungspatenschaft über 250 EUR werden alle Kosten gedeckt. Informationen hierzu gibt es auf der Homepage des Vereins. Der tolle SEAN sucht natürlich auch ganz schnell ein schönes Zuhause! Vielleicht bei euch? Wer möchte sich mit SEAN einen treuen Begleiter an seine Seite nehmen? Seine Vermittlerin Iris Lücke, Tel.: 0163-376 94 98 oder per Email an i.luecke@casa-animale.de, freut sich auf Eure Mail/Anruf. Bewerben könnt Ihr Euch auch direkt über unsere Selbstauskunft , die ihr hier findet: https://casa-animale.de/vermittlung/selbstauskunft/ (Link kopieren) SEAN ist kastriert, geimpft, entwurmt, gechipt und wird mit einem EU-Heimtierpass nach positiver Vorkontrolle vermittelt und reist mit TRACES-Transport. SEAN wird nicht in Zwinger- oder Außenhaltung vermittelt! Schutzgebühr 350,00 €
BERCI - irrte mutterseelenallein umher 2 Monate
allerliebstes Welpenkind
männlich
04.07.2020
weitere Details
Name: BERCI Geschlecht: männlich Schulterhöhe: im Wachstum - Gewicht: im Wachstum - Rasse: Mischling - Welpe Geboren: ca. April/Mai 2020 (geschätzt) derzeitiger Aufenthaltsort: Ungarn Sozialverhalten: Verhältnis zu Erwachsenen: gut Verhältnis zu Kindern: kennt er noch nicht Verträglich mit Rüden: gut Verträglich mit Hündinnen: gut Verträglich mit Katzen: kennt er nicht Verträglich mit anderen Haustieren: kennt er nicht Eine liebe ungarische Familie fuhr mit der kleinen Tina - die sie vor ein paar Wochen von uns adoptiert haben - über Land. Auf einmal entdeckten sie ein sehr kleines Hundekind mitten auf der Straße. Natürlich brachten sie es nicht über Herz, die kleine Fellnase einfach ihrem Schicksal zu überlassen. Sie nahmen ihn mit, meldeten sich telefonisch gleich bei unserer Agnes - und so kam das Kerlchen in die liebevolle Obhut unserer Agnes. Berci - diesen Namen bekam er dann gleich - wurde tierärztlich durchgecheckt, zum Glück wurden keine gesundheitlichen Beeinträchtigungen festgestellt. Das Impfprogramm startet in Kürze….. Er hat einen sehr guten Appetit und entwickelt sich prächtig. Berci verhält sich welpentypisch, spielt und wuselt mit den anderen Hunden herum. Natürlich hat er sehr viele Flausen im Kopf und will seine Umgebung - -seine Welt- - entdecken und kennenlernen. Berci ist noch viel zu jung um auf Reisen in ein neues Zuhause zu gehen - aber wer sich in dieses süße Fellchen verliebt, darf sich gerne melden und mit uns schon Kontakt aufnehmen! Wir freuen uns darauf! Für Berci suchen wir eine liebevolle Familie, die mit Liebe und Geduld einen Welpen zu einem vollwertigen Familienmitglied erzieht. Weitere Infos und weitere Hunde unter:www.helpinghands4animals.de
Noa 9 Jahre
Langhaar-Chihuahua
weiblich
04.07.2020
weitere Details
Wir erhielten eines Tages den Anruf einer Familie, die außerhalb eines Dorfes in der Nähe von Cabra eine kleine Hündin entdeckt hatte. Zu diesem Zeitpunkt war unser Tierheim jedoch restlos überfüllt und auch alle unsere Pflegestellen waren besetzt. So versicherte uns die Familie, sich einige Tage um die Hündin zu kümmern, bis wir ein Plätzchen frei bekämen. Sie brachten ihr Futter und versorgten Noa mit Wasser. In der Zwischenzeit stellten wir die Kleine natürlich in allen sozialen Netzwerken vor, in der Hoffnung ihren Besitzer zu finden. Es meldete sich jedoch niemand, der Noa vermisste und so gehen wir davon aus, dass die Hündin ein weiteres ausgesetztes Tier ist, von denen es so viele gibt, wenn der Sommer sich nähert. Als wir sie aufgriffen war Noas Zustand gar nicht gut. Ihr Fell war komplett verfilzt und sie wurde von vielen Flöhen geplagt. Noa hatte das Glück, kurze Zeit nach ihrem Eintritt ins Refugio, eine Pflegefamilie zu finden, bei der sie jetzt lebt. Dort wurde sie gebadet und entfloht. Die Pflegefamilie erzählt nur Gutes von ihr. Noa ist sehr gut erzogen, hat keine Angst und vom ersten Moment an vertraute sie den Menschen voll und ganz. Noa ist ein Hündchen, das trotz seines Alters gerne spazieren geht. Sie ist sehr zärtlich und gesellig zu Menschen und anderen Hunden. Sie ist stubenrein, nicht dominant und geht genial an der Leine. Mit Katzen haben wir sie nicht getestet. Infos aus Spanien Rasse: Langhaar-Chihuahua Geschlecht: weiblich Alter: geboren ca. 10.05.2011 Grösse: Gewicht: 4 kg Kastriert: Nein Krankheiten: Keine bekannt ( Cabra ) Möchten Sie Noa bei sich aufnehmen und einen glücklichen Hund aus ihr machen? Sie könnte gechipt, geimpft, entwurmt, kastriert, auf Mittelmeerkrankheiten getestet und mit EU-Pass so schnell wie möglich nach Deutschland reisen. Bei Interesse füllen Sie bitte das Anfrageformular aus und vergessen Sie nicht Ihre Telefonnummer anzugeben, damit wir uns schnellstens bei Ihnen melden können. Übernahmegebühr 400,00 € inklusive Transportkosten
Usa möchte nie mehr verlassen werden 10 Jahre
Podenco
weiblich
04.07.2020
weitere Details
Usa wurde in die städtische Perrera von Malaga abgeschoben mit dem Auftrag des Besitzers, sie zu töten, weil sie nicht mehr zur Jagd taugt. Glücklicherweise wurde sie rechtzeitig von Mitarbeitern unseres Refugios entdeckt und am 4.1.2020 gerettet. Usa ist eine 10-jährige Podenca, die das Herz aller Tierheimmitarbeiter im Sturm erobert hat. Sie kam bis auf die Knochen abgemagert zu uns, ein klares Zeichen dafür, wie ihr früheres Leben war. Usa ist sehr lieb, zärtlich und süss ... Aber sie leidet an Trennungsangst. Sie ist nicht gerne allein. Wir mussten für sie eine Pflegestelle suchen, weil es ihr im Tierheim sehr schlecht ging. Sie verletzte sich sogar an den Pfoten beim Versuch, am Gitter hochzuklettern und auszubrechen, auf der Suche nach den Freiwilligen oder sonst jemandem, der ihr seine Liebe schenkt. Im Tierheim lebte sie mit 6 Hunden verschiedener Größe und Alters, sowohl mit Rüden wie auch mit Hündinnen, zusammen und sie verstand sich mit allen gut. Sie hatte noch nie Probleme mit anderen Hunden. Die Familie, bei der sie in Pflege ist, sagt sie sei eine fantastische Hündin. Sie lebt mit einem anderen Hund und einer Katze zusammen und sie vertragen sich sehr gut. Sie sonnt sich gerne und liebt es, bei den Menschen zu sein, geliebt und umarmt zu werden. Sie ist immer zufrieden und wedelt fröhlich und nähert sich den Menschen, damit sie gestreichelt wird. Zudem ist sie sehr intelligent. Wie man auf dem Video sehen kann, gehorcht sie gut auf den Befehl „sitz“ wenn sie dafür ein Leckerli bekommt. Man kann ihr die Leine anbringen, aber solange man nicht sagt, sie könne raus, geht sie nicht und sie wartet brav vor dem Futternapf, bis man ihr sagt sie könne fressen. Usa ist sehr zutraulich gegenüber Hunden und Menschen. Sie geniesst Spaziergänge, ist gehorsam und geht sehr gut an der Leine. Wenn sie auf dem Spaziergang anderen Hunden begegnet ist sie sehr umgänglich und sympathisch. Zudem reist sie sehr ruhig im Auto mit. Usa möchte nur ein Zuhause, in dem sie ausruhen und sich geliebt und begleitet fühlen kann. Die Familie, die sie adoptiert, müsste von zuhause aus arbeiten oder sie an die Arbeit mitnehmen. An ihrem Problem mit den Verlassensängsten kann man arbeiten und dann bessert sich das sicher. Die Pflegefamilie wohnt auf zwei Stockwerken und sie hat es geschafft, dass Usa unten mit dem anderen Hund zusammen ist, während die Familie oben schläft. Das war am Anfang nicht möglich. Darum denken wir auch, dass sich mit genügend Geduld und Ausdauer dieser Zustand verbessern lässt. Wenn man ihre Geschichte kennt, dann ist es leicht zu verstehen, woher diese Angst kommt. Ihr Leben bestand aus ständiger Folter, denn sie lebte immer in einem Verschlag ohne Tageslicht und sie kam nur raus, wenn ihr Besitzer zur Jagd ging. Sie war immer mit anderen Hunden zusammen und sie braucht tierische Gesellschaft. Darum hat sie diese Angst, wenn sie allein sein muss. Aber wie sie gelernt hat, erst auf Aufforderung zu fressen wird sie lernen, dass es nichts Schlimmes ist, allein bleiben zu müssen, denn es bedeutet weder verlassen zu werden noch in Gefahr zu sein. Es braucht nur Geduld und ganz viel Liebe. Infos aus Spanien Rasse: Podenco Geschlecht: weiblich Alter: geboren am 7.6.2010 Grösse: 49 cm Schulterhöhe Länge: 52 cm Gewicht: 13 kg Kastriert: noch nicht ( Refugio/Seniorenabteilung ) Möchten Sie Usa bei sich aufnehmen und einen glücklichen Hund aus ihr machen? Sie könnte gechipt, geimpft, entwurmt, kastriert, auf Mittelmeerkrankheiten getestet und mit EU-Pass so schnell wie möglich nach Deutschland reisen. Bei Interesse füllen Sie bitte das Anfrageformular aus und vergessen Sie nicht Ihre Telefonnummer anzugeben, damit wir uns schnellstens bei Ihnen melden können. Übernahmegebühr 400,00 € inklusive Transportkosten
Maya – zufrieden und verspielt 4 Jahre
Welsh Corgi Pembroke- Mischlin
04.07.2020
weitere Details
Name: Maya Geschlecht: Weiblich Alter: 03-06-2016 Größe: 37 cm. Rasse: Welsh Corgi Pembroke- Mischling Fell: weiß-braun-grau/ blaue Augen Kastriert: Ja Mittelmeertest: Ja Aufenthaltsort: Perros con Alma/ Zaragoza (Julieta)/ Spanien Maya schafft es sich mit nur einem Augenaufschlag in die Herzen der Menschen zu katapultieren! Wen wundert es, wenn man sich ihre wunderschönen, meeresblauen Augen anschaut. Einfach ein Blick zum dahinschmelzen. Aber nicht nur ihr Gesichtchen ist außerordentlich hübsch, sondern ihre Betreuer berichten uns auch über ihr angenehmes, unkompliziertes Wesen: Im Tierheim hopst die fröhliche Hundemaus am allerliebsten mit ihren vierbeinigen Freunden durch den Auslauf, sie genießt es sich im Gras zu wälzen, ist einem kleinen Spiel nie abgeneigt oder kann auch mal ganz stolz und entspannt in einem selbst gebuddelten Erdloch dösen. Maya hat sich recht schnell an den Tierheimalltag mit all seinen Herausforderungen angepasst, wir denken, sie wird sich auch gut in ein neues Zuhause integrieren. Im Tierheim zeigt sie gegenüber Menschen weder Scheu noch Aggression.Im Gegenteil, kommt einer der Pfleger zu ihr in den Zwinger, steht das kleine Schwänzchen nicht mehr still und der ganze Hund wackelt von rechts nach links. Am liebsten würde sie den ganzen Tag auf den Schoß klettern und Küsschen verteilen, aber soviel Zeit haben die Betreuer leider nicht, denn es gibt ja noch sehr viele andere Hunde zu versorgen. Mit dem Enkelsohn unserer Tierschutzpartnerin Julieta hat sie sich bestens verstanden, da wurde das flauschige Bäuchlein in die Höhe gestreckt: -Los jetzt, streichel mich, streichel mich- scheint sie zu rufen :-) Eine Vermittlung in eine Familie mit Kindern (ab Schulkindalter) wäre durchaus denkbar, wenn trotzdem noch genügend Zeit vorhanden ist, sich um das vierbeinige Familienmitglied zu kümmern. Da Maya eine handliche Größe besitzt, benötigt sie nicht zwingend ein Haus und Garten, mit angemessenen Spaziergängen und Beschäftigung kann sie bestimmt auch in einer Wohnung glücklich werden. Aufgrund ihrer kurzen Beinchen wäre ein Zuhause mit nicht ganz so vielen Stufen vom Vorteil, oder eben mit Aufzug. Tierliebe Menschen, welche eine aufgeschlossene, freundliche Begleiterin bei allerlei hunderechten Situationen suchen, werden mit der kleinen Strahlemaus glücklich werden. Das Laufen an der Leine beherrscht Maya zwar schon recht gut, trotzdem wird man natürlich am Anfang noch Erziehungsarbeit leisten und eine Bindung aufbauen müssen. Den Führerschein für kleine Hundemädchen hält Maya auf jeden Fall schonmal in ihren Pfötchen, alle bisherigen Autofahrten wurden sehr gut gemeistert, oder besser gesagt entspannt verschlafen. Zu ihrer Vergangenheit können wir nur sagen, dass Maya von unserer Tierschutzkollegin Julieta aus einer Tötungstation in ihr privates Tierheim aufgenommen wurde und sie nun von hier aus ein stabiles Leben in Sicherheit sucht. Die ersten Tage war Maya verständlicherweise ängstlich, gibt man ihr aber etwas Zeit und Geduld, entwickelt sie schnell Vertrauen. Ihr größtes Glück ist ein kleines Plastikwännchen im Zwinger. Als eine der wenigen Hunde zerrupft sie nicht die Decken aus Langeweile, sondern macht sie sich zurecht, schlummert darin und träumt von einem schönen Leben in Deutschland. Vielleicht bei Ihnen? Wenn Sie mehr über Maya und einer möglichen Adoption wissen möchten. Kontaktieren Sie gerne ihre Vermittlerin Julia Ksienrzyk. Sie steht in direktem Kontakt zu Mayas Betreuerin und kann Ihnen alle Fragen beantworten. Julia Ksienrzyk (Sprachen: Deutsch, Englisch, Polnisch) Handy: 0174 2005596 (am besten ab 16 Uhr erreichbar) E-mail: ksienrzyk@tsv-europa.de
Agus – liebt Streicheleinheiten 3 Jahre
Mischling
04.07.2020
weitere Details
Name: Agus Geschlecht: Männlich Rasse: Mischling Fell: schwarz- braun/ drahthaar Alter: 15-06-2017 (vermutlich deutlich jünger) Größe: 35 cm. Katzenverträglichkeit: unbekannt Kastriert: Ja Mittelmeertest: Ja Aufenthaltsort: Perros con Alma/ Zaragoza (Julieta)/ Spanien Agus ist ein kleiner, handlicher Strubbelbub, der von unserer Tierschutzpartnerin Julieta aus einer Tötungsstation befreit wurde. Warum oder wie er dort hinkam, konnte nicht mehr nachvollzogen werden. Auf jeden Fall wartet er nun bei ihr im Tierheim auf eine tolle Familie in Deutschland, die ihm ein hundgerechtes Leben ermöglicht. Agus präsentiert sich im Tierheim sehr freundlich und verschmust gegenüber Menschen. Werden Streicheleinheiten verteilt, steht er an erster Front. Auch mit dem siebenjährigen Enkelsohn von Julieta hat er sich bestens verstanden, da mutierte er zum Küsschengeber und Schoßkletterer. Eine Vermittlung in eine Familie mit größeren Kindern (ab Schulkindalter) wäre sicher möglich, vorausgesetzt es ist ausreichend Zeit vorhanden sich um ihn zu kümmern und zu erziehen. Den Auslauf teilt sich Agus mit Herman, Sugus, Theo und anderen Artgenossen. Das klappt gut, er fängt keinen Streit an und bewegt sich selbstbewusst, interessiert in der gemischten Gruppe. Da Agus eine angenehme Größe besitzt, kann er sicher auch gut in einer Wohnung leben. Aufgrund seines Verhaltens wird vermutet, dass er früher schon bei Menschen gelebt hat, war also kein -klassischer Streuner-. Das Laufen an der Leine klappt recht gut. Er geht sehr gerne und munter spazieren, ist für jedes Abenteuer und Spiel zu begeistern. Sollten sich motivierte Hundeanfänger für ihn bewerben, wird der Besuch einer Hundeschule empfohlen, aber das macht ja auch Spaß und verbindet. Da er keine Ängste besitzt wäre er vermutlich auch ein guter Begleiter bei Menschen die etwas städtischer wohnen, vorausgesetzt natürlich, man kann ausreichend Bewegung und Beschäftigung im Grünen gewährleisten. Wenn Sie mehr über Agus und eine mögliche Adoption erfahren möchten, kontaktieren Sie gerne seine Vermittlerin Debora Wieler. Sie steht in direktem Kontakt zu Agus Betreuerin und kann Ihnen alle Fragen beantworten. Debora Wieler (Sprachen: Deutsch, Englisch) Telefon: 07121 470675 Handy: 0176 41690256 E-mail: wieler@tsv-europa.de
Rita – kinderlieb und klug 1 Jahr
Beauceron
04.07.2020
weitere Details
Name: Rita Geschlecht: Weiblich Alter: 01-03-2019 Größe: 57 cm. Rasse: Beauceron Mischling Fell: schwarz- braunes Fell/ halblang Kastriert: noch nicht (Stand 2.7.) Mittelmeertest: Ja Aufenthaltsort: Perros con Alma/ Zaragoza (Julieta)/ Spanien Rita- die Eleganz auf vier Pfötchen! Rita ist ein ganz, ganz liebes Hundemädchen, welches sich mit allem und jedem versteht. Im Tierheimalltag verhält sie sich niemals aufdringlich oder streitsüchtig. Im Gegenteil, bei Zankereien unter Hunden geht sie aus dem Weg. Für Beauceron typisch besitzt sie ein feinfühliges Wesen. Obwohl sie sich die ersten Tage zurückhaltend und verloren verhielt, macht sie Tag für Tag Fortschritte und orientiert sich sehr gut an ihren neuen Bezugspersonen. Trotz ihrer anfänglichen Ängste hat sie sich niemals aggressiv gezeigt. Unangenehm auffallen? Das ist nichts für unsere sanfte Seele Rita. Wir denken Rita ist eine super Begleiterin bei Personen, die sich gerne sinnvoll mit ihrem Hund beschäftigen. Beauceron sind kluge, französische Hütehunde die ihre Menschen gerne überall hin begleiten, schnell lernen und sich gut führen lassen. Mit dem 7 jährigen Enkelsohn unserer Tierschutzpartnerin Julieta verhielt sich Rita gut. Sie hatte mit ihm einen ruhigen, zärtlichen Umgang und lies sich bereitwillig anfassen. Ganz vorsichtig streckte sie ihr feuchtes Näschen hin als wolle sie sagen -Na, sind wir Freunde? Tust du mir auch nichts?- Alle bisherigen Autofahrten meisterte Rita mit Bravour. Über ihre Verträglichkeit mit Katzen können wir im Moment nichts konkretes sagen da es im Tierheim nur Hunde gibt. Aufgrund ihres friedlichen Wesens ist eventuell ein Zusammenleben mit hundeerfahrenen Katzen möglich. Rita ist jung und kann sicher noch an das Leben in einer größengerechten Wohnung gewöhnt werden. Mit angemessenen Spaziergängen und Beschäftigung benötigt sie kein Haus und Garten. Zu Ritas Vorgeschichte können wir sagen, daß die Kulleraugenkönigin seit ihrem 3. Lebensmonat in einer Tötungstation gelebt hat. Unverständlicherweise wollte sie nie jemand adoptieren. Wie unsichtbar schien sie für Besucher. Doch das wollen wir nun ändern und Rita sichtbar machen für die Welt! Nachdem Rita von unserer Tierschutzpartnerin Julieta aus dem städtischen Tierheim befreit wurde, steht Rita nun die Tür offen endlich von ihrem -Lieblingsmenschen- entdeckt und geliebt zu werden. Rita hat definitiv das Potential zum alltagstauglichen Traumhund, wenn man sich vor einer anfänglichen Erziehungs,- und Bindungsaufbauphase nicht scheut. Bei ihr gilt das Motto: Zusammen wachsen und zusammenwachsen. Wenn Sie mehr über Rita und einer möglichen Adoption erfahren möchten, kontaktieren Sie gerne ihre Vermittlerin Carmen Richter. Sie steht in direktem Kontakt zu ihrer Betreuerin und kann Ihnen alle Fragen beantworten. Carmen Richter (Sprachen: Deutsch) Handy: 01523 3813357 E-mail: richter@tsv-europa.de
Gemütliche Stella -
Mischling
weiblich
04.07.2020
weitere Details
STELLA Aufenthaltsort: Athen Rasse: Mischling Geschlecht: weiblich Alter: geboren ca. 2010 - 2011 kastriert: ja Farbe: schwarz Schulterhöhe: ca. 57 cm Photodatum: Juni 2020 Wichtige Information von Kleine Pfoten: unsere vierbeinigen Lieblinge reisen jeden Monat aus. Das bedeutet, dass Ihr Wunschhund kurzfristig mitten in Ihren Armen landen oder in einer Pflegefamilie besucht werden kann. Es gibt keine langen Wartezeiten! STELLA, eine „Black Beautie“ im gestandenen Alter.  STELLA möchte am liebsten nur zwei Dinge, und das den ganzen Tag: schmusen und Leckerlies genießen...  STELLA möchte ich Leben in einem ruhigen und ausgeglichenen Umfeld genießen. Sie versteht sich sehr gut mit Artgenossen aber alleine die Prinzessin zu sein käme ihr mehr entgegen. Wer möchte „ihr Prinz“ werden?