Tiervermittlung

Tierschutzverein Weil am Rhein
Tierschutzverein Weil am Rhein
Am Sohleck 18
79576 Weil am Rhein

Kontaktdaten
Tel.: 07621/71112
Fax: 07621/770714
E-Mail: mail@tierschutzverein-weil.de
Web: www.tierschutzverein-weil.de

Klicken Sie auf eine Tierart um die Tiere aus diesem Heim anzusehen.
Hunde
Katzen
Wir suchen noch Paten für unsere Tiere.
Für weitere Informationen melden Sie sich gerne bei uns.

Ansprechpartner  Frau Martina Donath, Tierheimleitung
Tel.:  07621/71112
E-Mail:  mail@tierschutzverein-weil.de
Manja Bauersachs, Schatzmeister
Tel.:  
E-Mail:  

Öffnungszeiten
Dienstag bis Freitag 15.00 - 17.00 Uhr
Samstag 14.00 - 16.00 Uhr
oder nach Vereinbarng
Spendenkonto
Kontonummer:  7000623
BLZ:  68351865
Bank:  Sparkasse Markgräflerland
Beschreibung
Das ist unser Tierheim, gebaut im Jahr 2002, wird es betrieben vom Tierschutzverein Weil am Rhein e.V. Es heißt Emma-Paolini-Tierheim.

Emma Paolini deshalb, weil uns Frau Paolini, eine alemannische Mundartdichterin, einen hohen Betrag vererbt hat und somit den Betrieb des Tierheims erst ermöglicht hat. Unsere Tiere und wir werden ihr hierfür ewig dankbar sein, denn erst sie hat es ermöglicht, dass wir den Tieren in unserer Region adäquat helfen können.

Davor war es dem Tierschutzverein Weil am Rhein aus finanziellen Gründen nur möglich, eine Notauffangstation zu betreiben. Durch das Erbe von Frau Paolini können wir den Tieren in unserer Region nun in einem ganz anderen Umfang helfen.

Im Erdgeschoss des Tierheims befinden sich das Büro, die Quarantäne für kranke oder neu hinzugekommene Katzen, ein Arztzimmer, ein Arbeitsraum und 2 große Katzenzimmer. Das Dachgeschoss wurde gerade für unsere neue Tierheimleiterin, Frau Martina Donath, zur Wohnung ausgebaut.

Hinter dem Gebäude schließen sich zwei Katzenfreiläufe an, von denen die Katzen frei in die Katzenzimmer im Tierheimgebäude und zurück wechseln können. Dahinter erstreckt sich für unsere Hunde-Pfleglinge eine weitläufige, räumlich sehr großzügig gebaute Zwingeranlage, inklusive einem großen Freilauf mit Hundehütte und einer Menge Spielzeug.

Rechts neben der Hundezwingeranlage haben wir im Jahr 2006 ein Nagerhaus gebaut, hier können unsere Nager-Pfleglinge artgerecht, also mit Außengehege, gehalten werden. Vor dem Tierheimgebäude gibt es einen zweiten, ebenfalls sehr großen Hundefreilauf.

Unsere Philosophie ist, je mehr Platz die Tiere zur Verfügung haben, je mehr Freilauf sie haben und je mehr sie draussen beim Gassilaufen sind, desto niedriger ist der Stresspegel im Tierheim - umso besser geht es den Tieren.

So dürfen sich Hunde, die miteinander und mit Menschen verträglich sind, die meiste Zeit frei auf dem Gelände bewegen. Dadurch bekommen sie die so wichtigen soziale Kontakte mit Artgenossen und mit Menschen.

Die Zeit im Tierheim wird ihnen somit so schön wie möglich gemacht. Es gibt viele Hunde - gerade Abgabe- oder Fundhunde, die sich in unserem Tierheim so wohl gefühlt haben wie noch nie.

Natürlich darf man das Tierheim nicht idealisieren, ein Tierheim kann immer nur eine Notlösung darstellen, aber bis die Tiere dann in gute Hände vermittelt sind und einen "Platz an der Sonne" gefunden haben, probieren wir es ihnen so schön wie irgend möglich zu machen.

Unsere Tierheimleiterin, Frau Donath, ist die einzige Angestellte des Tierheims, alle anderen Tätigkeiten werden von ehrenamtlichen Mitgliedern bzw. Helfern durchgeführt.

Diesen gebührt unser Dank und Respekt, denn sie machen unheimlich viel: Gassigehen, Dienst im Tierheim machen, bspw. am Wochenende, Stände an Festen oder Spendenaktionen organisieren, Tierarztbesuche unternehmen, Vor- und Nachkontrollen für unsere Pfleglinge durchführen, usw. Viele opfern zum Wohl der Tiere einen nicht unbeträchtlichen Teil ihrer Freizeit.