Ohne Hund in den Urlaub: Alternative "Hundepension"

Welche Alternativen gibt es für die Unterbringung des Hundes?

Wenn man kein passendes Reiseziel für Herrchen und Hund gefunden hat, gibt es die Möglichkeit den Hund während der Reise in einer Pension unterzubringen. Natürlich ist die Trennung für Besitzer und Tier nicht die optimale Lösung aber vielleicht vorteilhafter, als dass der Hund die Anreise möglicherweise über mehrere Stunden in einer Box verbringt und dann im Urlaubsort stressige Tage verlebt. Es empfiehlt sich, die Pensionen am besten mit dem Tier gemeinsam vorher anzuschauen. Es sollte halt passen, und das von beiden Seiten. So haben nicht nur Hundebesitzer Kriterien an die Unterbringung, auch die Pensionen erlauben sich, die Tiere vor der Unterbringung zu prüfen.

Aufnahmebedingungen

  • Die Sicherstellung eines nicht-ansteckenden Tieres.
  • Der Hund muss entwurmt und geimpft sein (Dokumente mitbringen).
  • Der Hund darf keine Parasiten haben (eventuell ärztliches Attest bereithalten).
  • Die soziale Verträglichkeit des Hundes mit anderen Tieren.

Wahl der Pension

  • Wenn man einen Hund hat, der in der Wohnung gehalten wird, sollte dieser insbesondere in kalten Jahreszeiten nicht Außenanlagen untergebracht werden.
  • Ist im Angebot nur die Unterbringung enthalten oder bieten die Pensionen Auslauf und weitere Betreuung an? Hier sollte geprüft werden, an welche Freizeitbeschäftigung der Hund zu Hause gewöhnt ist und ob sich das mit dem Leistungsumfang der Pension deckt.
  • Man sollte checken, was an "persönlichen Dingen" mitgebracht werden darf. Aus hygienischen Gründen sind in manchen Pensionen keine Gegenstände wie Spielzeug oder Hundekörbe erlaubt.
  • Gut zu wissen ist es, welche Art der Fütterung die Hunde in der Pension bekommen. Passt die Kost zu den bisherigen Nahrungsgewohnheiten des Hundes?
  • Der Abschluss einer Haftpflichtversicherung ist sinnvoll, falls der Hund während der Zeit in der Pension etwas kaputt macht. Die Versicherung muss natürlich auch bei der Betreuung von Dritten Personen greifen.

Gedanken um die Unterbringung seines Hundes muss sich wohl jeder Hundebesitzer machen, der einen Urlaub plant. Hundepensionen bieten eine Alternative wenn man sich unsicher ist, ob der gemeinsame Urlaub mit dem Hund für alle auch wirklich eine Entspannung darstellen wird.

Tipp: Wenn man die Unterbringung des Hundes vorbereiten möchte, lässt man ihn länger als gewohnt alleine zu Hause. Dadurch wird er auf die Zeit ohne Herrchen oder Bezugsperson eingestimmt.
Gesetze im Ausland

Welche Tiergesetze müsst ihr im Ausland berücksichtigen?

In welche Länder kann ich meinen Hund problemlos mitnehmen und welche Impfungen benötigt mein Hund?
Auslandsreise

Was muss ich mit meinem Hund im Ausland beachten?

Was muss ich für Reisevorbereitungen treffen, um meinem Hund mit in den Urlaub zu nehmen?
Hotelsuche

Wie finde ich ein geeignetes Hotel für mich und meinen Hund?

Ferienhaus oder -wohnung? Gibt es überhaupt Hotels, in denen ich mit meinem Hund einchecken kann?


Kommentare