schliessen

Kintamani


Buchempfehlungen


POLYGLOTT on tour Reiseführer Bali/Lombok: Polyglott on tour mit Flipmap







auch bekannt als: Bali-Berghund, Anjing Kintamani Bali

Kintamani
Bildquelle: Wikimedia Commons / Public Domain
Funktion
Familien- und Wachhund

Gruppe
Nicht FCI anerkannt

Herkunft
Indonesien





Bildergalerie


(1) - Hunderasse: Kintamani, Bildquelle: Wikimedia Commons / Public Domain (2) - Hunderasse: Kintamani, Bildquelle: Wikimedia Commons / Public Domain
Bildquelle(n): (1) Wikimedia Commons / Public Domain | (2) Wikimedia Commons / Public Domain

Wissenswertes zu dieser Hunderasse - Gib deine Stimme ab!

Größe
Futter
Fellpflege
Aktivität
Freundlichkeit
Eignung als Wachhund

Eignung für Dressur



Allgemein


Sein Aussehen kann mit einem Spitz verglichen werden. Für ihn ist bisher noch kein offiziell gültiger Rassestandard festgelegt.

Charakter


Der Kintamani hat trotz seiner halbwilden Lebensweise ein angenehmes Wesen. Er ist zwar durch seinen Lebensstil sehr unabhängig und selbstständig, trotzdem hat er den Menschen gegenüber ein gutes Verhalten. Als Haushund sucht er Kontakt zu seinen Mitmenschen. Zudem ist es möglich, ihm Befehle beizubringen, auch wenn er diese aufgrund seiner instinktiven Eigenständigkeit nicht immer streng befolgt. Überhaupt macht er nur Dinge, die ihm selber passen und lässt sich von niemandem herumkommandieren.

Mit seinem stark ausgeprägten Territorialverhalten sollte man den Kontakt zu Artgenossen des Bali-Berghunds meiden. Durch dieses territoriale Verhalten gelten die Hunde als gute Wachhunde.


Historie


Der Kintamani ist eine alte Hunderasse, die ihren Ursprung in der Region Kintamani in Bangli am Kraterrand des Vulkans Batur hat, die auch namensgebend war. Als Heimatland gilt Indonesien.

Vermutlich besteht die Rasse Kintamani bereits seit dem 15. Jahrhundert. Sie soll aus der Kreuzung eines Chow Chows mit wildlebenden Straßenhunden entstanden sein.

Erstmals wurde die Hunderasse auf einer indonesischen Hundeausstellung im Jahr 1985 vorgestellt. Sie wurde von der Zuchtvereinigung PERKIN (Perkumpulan Kinologi Indonesia) anerkannt und dadurch in der FCI vertreten. Noch ist sie nicht von der FCI anerkannt, es gibt jedoch seit 2005 erste Anzeichen dafür, dass dies für die Zukunft geplant ist. Die Rasse gilt als Indonesiens erster Rassehund, nachdem die Tiere im Jahr 2012 durch die „Asian Kennel Union“ anerkannt wurden.


Erscheinungsbild


Der Bali-Berghund – auch als Kintamani bekannt – ist ein mittelgroßer Hund, dessen Kennzeichen sein spitzartiges Erscheinungsbild ist. Sein Körper ist etwas länger als er hoch ist. Hündinnen weisen eine Körpergröße von 40 bis 50 cm auf, bei Rüden liegt die Widerristhöhe zwischen 45 und 55 cm. Das Gewicht ist ebenfalls leicht abweichend, sodass männliche Hunde 15 bis 17 kg und weibliche Hunde 13 bis höchstens 15 kg schwer werden.

Das Haarkleid der Hunde ist mittellang und dicht. Es ist mit reichlich Unterwolle unterlegt. Auch das Deckhaar ist reichlich über den ganzen Körper verteilt und bildet im Hals- und Schulterbereich einen Kragen sowie eine buschige Rute. Die Fellfarbe ist meist orange oder beige. Auf der Zunge und den Lefzen sind hin und wieder blaue Pigmentflecken erkennbar.


Haltungsansprüche


Der Kintamani ist eng mit den Pariahunden verwandt. Er ist bis zu einem gewissen Grad erziehbar und hält sich in der Nähe des Menschen auf, ist aber keineswegs darauf angewiesen, von ihnen versorgt zu werden. Er wird auch gerne als Haushund gehalten.


Aktuelle Gewinnspiele



Gewinnspiel: Coaching für Hundetrainer

Wir verlosen drei Bücher "Coaching für Hundetrainer" von Alexandra Hansch. Dieses Buch bildet das Bindeglied zwischen dem kynologischen Wissen eines Hundetrainers und der kommunikativen Ve ...




Gewinnspiel: PAW Patrol: Das große PAW-Patrol-Buch

Wir verlosen drei Bücher "PAW Patrol: Das große PAW-Patrol-Buch". Die Helfer auf vier Pfoten sind immer da, wenn man sie braucht. Sie lösen auch die kniffligsten Missionen und haben immer Spaß d ...





Bringt euer Wissen mit ein!

Ihr habt selber einen Hund? Dann wisst ihr mit Sicherheit Einiges über sein Verhalten und seine Gewohnheiten. Teilt eure Erfahrung über Größe, Futtermenge, Fellpflege, Aktivität, Freundlichkeit, Eignung als Wachhund, sowie die Eignung zur Dressur mit der Community.


Wie es geht?

Wählt die Hunderasse eures Hundes aus der Datenbank (oben) aus und gebt je nach Verhalten eures Hundes mehr oder weniger Pfoten. Solltet ihr euch bereits auf dem richtigen Hundeprofil befinden, so könnt ihr gleich oben bewerten.

Für zusätzliche Informationen, Tipps und Anregungen könnt ihr zusätzlich einen Kommentar schreiben.

Kommentare