»  
  »  
  »  


schliessen

Cavapoo


Buchempfehlungen








 

Cavapoo
Bildquelle: Wikimedia Commons / Public Domain
Farben
schwarz, weiß, rot, silber und weitere Farben

Funktion
Familienhund

Gruppe
Nicht FCI anerkannt





Bildergalerie


(1) - Hunderasse: Cavapoo, Bildquelle: Wikimedia Commons / Public Domain
Bildquelle: (1) Wikimedia Commons / Public Domain

Wissenswertes zu dieser Hunderasse - Gib deine Stimme ab!

Größe
Futter
Fellpflege
Aktivität
Freundlichkeit
Eignung als Wachhund

Eignung für Dressur



Allgemein


Der Cavapoo ist bekannt für sein äußerst weiches Fell und seine empfindlichen Ohren, die zu pflegen sehr wichtig ist.

Charakter


Auch in ihrem Charakter weisen Cavapoos recht große Unterschiede auf. Oftmals setzen sich jedoch von beiden Elternteilen viele positive Charakterzüge durch, die den Cavapoo zu einem optimalen Familienhund machen. Typisch für ihn ist die Intelligenz des Pudels in Kombination mit dem liebevollen Wesen des Cavalier Kings Charles Spaniels, die ihn sehr beliebt macht.
In der Haltung ist der Cavapoo sehr angenehm. Er sucht viel Nähe zu seiner Familie und zeigt neben seinem freundlichen Verhalten im Umgang mit Menschen auch ein angenehmes Verhältnis zu Artgenossen sowie anderen Haustieren. Mit Kindern vertragen sich die Hunde ausgesprochen gut, sodass sie hervorragende Spielkameraden für sie sind. Zudem sind Cavapoos oft witzig und zu Späßen aufgelegt. Die Hunde haben en ausgeglichenes Temperament und sind einerseits lebhafte Freizeitbegleiter, freuen sich andererseits aber auch über ruhige Zeiten im Rahmen ihrer Familie.
Außerdem sind die Hunde klug und auffassungsbegabt. Sie sind gelehrig und gelten deshalb als leicht zu erziehen, was durch ihren „will to please“ verstärkt wird.


Historie


Der Cavapoo entstand durch eine Kreuzung eines Cavalier King Charles Spaniels mit einem Pudel und ist somit wie die meisten Hybridhunderassen nicht von der FCI anerkannt.
Besonders in Australien und in den USA können sich die Tiere großer Beliebtheit erfreuen. In Deutschland sind Hunde dieser Rasse bisher noch recht selten.


Erscheinungsbild


Der Cavapoo ist ein Hybridhund, der aus der Paarung eines Cavalier King Charles Spaniel und einem Pudel (meist einem Zwergpudel) entstand. Dementsprechend variabel sind die Hunde auch in ihrem äußeren Erscheinungsbild. Als äußeres Merkmal für den Cavapoo ist besonders der niedliche Gesichtsausdruck zu nennen, der durch die runden dunklen Augen an einen Teddy erinnert.
Die Widerristhöhe liegt sowohl bei männlichen als auch bei weiblichen Hunden bei 26 bis 35 cm, das Gewicht trägt bei beiden Geschlechtern etwa 5 bis 9 kg. Dies sind jedoch nur grobe Angaben, oftmals treten Abweichungen auf.
Kennzeichnend für Cavapoos ist ihr welliges bis lockiges, weiches Haar von mittlerer Länge. Bezüglich der Fellfarbe des Cavapoos gibt es kaum Einschränkung, sodass die Hunde in nahezu allen Farben und Farbkombinationen auftreten. Zeigt sich der Pudel bei der Vererbung dominant, weisen die Hunde ein Haarkleid in den Farben braun, rot, weiß, creme, silber-beige, apricot, schwarz sowie blau und silber auf. Zeigen sich die Gene des Cavalier Charles Spaniel durchsetzungsfähiger, kommen die Hunde in blenheim, dreifarbig sowie auch in Ruby und schwarz und tanfarben vor.


Haltungsansprüche


Cavapoos sind optimale Familienhunde, die sich aufgrund ihres Spieltriebs auch prächtig mit Kindern verstehen.
Die Hunde eignen sich auch für verschiedene Hundesportarten.


Fell


Aufgrund seiner besonderen Fellstruktur haart der Cavapoo wenn überhaupt nur wenig und eignet sich dementsprechend oftmals auch gut für Allergiker.


Aktuelle Gewinnspiele



Gewinnspiel: Nike und wir

Wir verlosen fünf Bücher "Nike und wir" von Hans Jellouschek und Bettina Jellouschek-Otto. Was wir von Hunden lernen können Paartherapeutenpaar Jellouschek erzählt aus dem Alltag mit der Hü ...




Gewinnspiel: Hunde verstehen mit dem Rudelkonzept

Wir verlosen drei Bücher "Hunde verstehen mit dem Rudelkonzept" von Uli Köppel. Die einfache Wahrheit über Hunde Menschen und Hunde leben seit Jahrtausenden eng zusammen. Damit wir diese ...





Bringt euer Wissen mit ein!

Ihr habt selber einen Hund? Dann wisst ihr mit Sicherheit Einiges über sein Verhalten und seine Gewohnheiten. Teilt eure Erfahrung über Größe, Futtermenge, Fellpflege, Aktivität, Freundlichkeit, Eignung als Wachhund, sowie die Eignung zur Dressur mit der Community.


Wie es geht?

Wählt die Hunderasse eures Hundes aus der Datenbank (oben) aus und gebt je nach Verhalten eures Hundes mehr oder weniger Pfoten. Solltet ihr euch bereits auf dem richtigen Hundeprofil befinden, so könnt ihr gleich oben bewerten.

Für zusätzliche Informationen, Tipps und Anregungen könnt ihr zusätzlich einen Kommentar schreiben.

Kommentare


A. Vieten schrieb am 20.01.2017 - 20:33 Uhr
Ich habe eine Cavapoo Hündin aus Vater Cavalier Black Tan 9kg/36cm
und einer Kleinpudel Hündin in weiß 6,5kg/40cm.
Die kleine Maus kommt von der Größe mit 34cm /5kg auf den Vater und von der Farbe ist sie rot .
Sie ist ein sehr guter Wachhund, zumindest was das Anschlagen angeht .....
kinderlieb, sehr intelligent (Therapie Hund), Wasserratte und sehr verspielt.
Mit den Ohren hat sie keinerlei Probleme .... Haaren an den Ohren, Po und Füße schneide ich kurz .... ansonsten wird sie alle 4 Monate geschoren. Sie haart nicht.
J.Treppschuh schrieb am 25.11.2016 - 13:51 Uhr
Noch eins....
Er liebt das Wasser....
Kälte und Wasser machen ihm nix aus (durch den Pudel).
Man sollte aber im Sommer darauf achten das man ihn mit kurzem Fell hält, da er sonst schnell überhitzt.
Und ganz wichtig Regelmäßig die Pfoten, Ohren und After ausschneiden, also Haare kürzen.
Denn die Pfoten wachsen sonst komplett mit Fell zu das behindert beim laufen.
Die Ohren sammeln sonst zu viel Dreck (in den Ohren) das kann zu Entzündungen führen und wenn der After nicht freigeschnitten wird kann er nicht mehr Kot absetzen.
J. Treppschuh schrieb am 25.11.2016 - 13:37 Uhr
Wir haben einen Cavapoo und die Fellpflege ist sehr hoch, also wenigstens ein- bis zweimal am Tag gründlich bürsten und regelmäßiges schneiden sonst verfilzt er.
Als Wachhund ist er ungeeignet da er sehr freundlich zu jedermann ist und auch nicht bellt und deshalb tut er nicht anzeigen mit bellen oder knurren.