Kein Spaß – Cannabis und Co. für Hund und Katze

Kein Spaß – Cannabis und Co. für Hund und Katze

Sei es aus Blödelei oder einfach nur aus Dummheit – immer wieder werden Haustiere in Tierarztpraxen nach dem Konsum von Rauschmitteln vorgestellt.
„Manchen Tieren werden von den Besitzern absichtlich Drogen verabreicht, um mal zu testen, wie das Haustier auf das Rauschmittel reagiert, die anderen fressen aus Versehen Haschisch oder anderes Zeug, das irgendwo rumliegt“ …

Wenn die Trennungsangst kommt

Wenn die Trennungsangst kommt

Der Alltag hat uns eingeholt, fast alle gehen wieder zur Arbeit, die Ferien sind vielerorts vorbei. Tagsüber bleiben Haustiere nun wieder öfter allein daheim zurück. Für die während des Lockdowns neu angeschafften Junghunde ist es überhaupt das erste Mal, dass sie allein zu Hause bleiben müssen.
Kein Wunder, dass viele Vierbeiner damit massive Probleme haben. Aus Angst, zurückgelassen zu werden, bellen sie ununterbrochen oder zerlegen sogar das Mobiliar.



Wenn der Zahn abbricht – Notfall oder Bagatelle?

Wenn der Zahn abbricht – Notfall oder Bagatelle?

Vor allem beim Toben ist es schnell passiert. Ein ordentlicher Rumpler zweier Hunde beim wilden Spiel, und der Schreck ist groß. Denn kaum zur Ruhe gekommen, wird der Besitzer auf einmal gewahr, ein Zahn ist abgebrochen! Doch auch Fensterstürze bei Katzen oder andere Unfälle sind häufig der Grund für abgebrochene Zähne. Jetzt ist guter Rat teuer. Hastet man sofort zum nächsten Tierarzt oder besteht gar kein Handlungsbedarf?

Zuckerersatzstoff giftig für Hunde

Zuckerersatzstoff giftig für Hunde

Bild von livingdeadgirl auf Pixabay Bei nachstehendem Text handelt es sich um eine Pressemeldung der Tierschutzorganisation aktion tier. Weitere Informationen findet Ihr am Ende des Artikels. Dass Schokolade und Weintrauben für Hunde giftig sind, ist ein alter Hut. Was einigen Tierbesitzern neu sein dürfte, ist die Tatsache, dass der Zuckeraustauschstoff Xylit – auch Xylitol genannt…





Wie findet man den richtigen Tierarzt/Tierärztin?

Wie findet man den richtigen Tierarzt/ Tierärztin?

Es ist so ähnlich wie beim Friseur oder Zahnarzt. Die Chemie muss stimmen. Zu seinem Tierarzt müssen und möchten Tierbesitzer Vertrauen haben. Sie wollen ihren Liebling einfühlsam behandelt wissen, in Coronazeiten, in denen Halter meist nicht mit in den Behandlungsraum dürfen, gleich doppelt und dreifach.
Kompetent soll er sein, der Veterinär, und soll sich Zeit nehmen. Darüber hinaus erwarten mündige Tierbesitzer, dass die Diagnose …

Pollenflug macht vielen Hunden schwer zu schaffen

Pollenflug macht vielen Hunden schwer zu schaffen

„Etwa jeder zehnte Hund reagiert allergisch auf Pollenflug“, berichtet Frau Dr. Tina Hölscher, Tierärztin bei aktion tier e.V. Dabei ist die Bandbreite des Ausmaßes der Symptomatik groß. Der eine hat nur leicht gerötete Bindehäute, der andere zeigt schlimmen Augen- und Nasenausfluss und leidet dabei unter starkem Juckreiz. „Tritt die Symptomatik moderat auf, bedarf es keiner Therapie“, so die Tierärztin.



Bärlauch giftig für Hunde und Pferde

Bärlauch giftig für Hunde und Pferde

Der Frühling naht, überall blüht es. Ab und an zieht ein betörender Duft durch die Wälder. Leicht knoblauchartig, aber bei Weitem nicht so penetrant. Kenner wissen, es handelt sich um Bärlauch. Herrlich zu verarbeiten in Suppen und vielen anderen Gerichten. Lecker und gesund, doch leider gilt das nicht für jeden.
„Bärlauch ist für Hunde und Pferde giftig“, warnt Tierärztin Frau Dr. Tina Hölscher von aktion tier e.V.

Welpen-Sozialisierung trotz geschlossener Hundeschulen!

Welpen-Sozialisierung trotz geschlossener Hundeschulen!

Die Pandemie zeigt erstaunliche Auswüchse, zum Beispiel eine regelrechte Flut junger Hunde. Bei den Züchtern heißt es oft: „ausverkauft“. Doch woran bei der Anschaffung aktuell kaum einer denkt: Der Welpe ist auf einmal da, aber viele Hundeschulen sind geschlossen.
Ausgerechnet jetzt stehen viele Neuhundebesitzer vor dem Dilemma, ihren Liebling gut erziehen zu wollen, doch die richtige Anleitung fehlt.





Tierarztbesuch ohne Stress für Tier und Besitzer

Tierarztbesuch ohne Stress für Tier und Besitzer

Die Wochen der häuslichen Quarantäne zeigen erstaunliche Nebeneffekte. Viele Menschen haben sich in den letzten Monaten entschlossen, ein Haustier anzuschaffen. Unweigerlich steht dann auch in Kürze der erste Tierarztbesuch an.
Der ist für alle Beteiligten mit Aufregung verbunden. Doch wohl geplant und unter Beherzigung einiger Kniffe und Tricks geht die Geschichte entspannt und ohne Traumata über die Bühne.

So kann man Schneeklumpen an den Pfoten vermeiden

So kann man Schneeklumpen an den Pfoten vermeiden

Vor allem Hundebesitzer von Vierbeinern mit längerem, lockigem Fell an den Beinen können ein Lied davon singen. So schön der Schnee auch ist, jeder noch so kurze Spaziergang wird zur Qual. Nach wenigen Schritten bilden sich bereits die ersten Eisklumpen um die Behaarung an Unterbauch und Beinen. Zwischen den Zehen haften harte Schneeballen.
Nach einiger Zeit mag unser Liebling keinen Schritt mehr vor den anderen setzen …