Aktuelles aus der Welt der Hunde

Tierlärm im Mietshaus: Was beachten?

Tierlärm im Mietshaus: Was beachten?

Für viele Menschen sind Haustiere ein Quell der Freude und lieber Kamerad im Alltagsleben. Grundsätzlich ist die Haltung von Hunden, Katzen und sonstigen Tieren im Mietshaus erlaubt, wenn sie artgerecht erfolgt. Allerdings kann anhaltender Tierlärm zur Belästigung der Nachbarn führen, deshalb sind diesbezüglich bestimmte Kriterien zu beachten. Abhängig von den örtlichen Gegebenheiten sowie der Art…

Gewinne ein tolles Futterpaket von Lily´s Kitchen für deinen Welpen

Gewinnspiel: Ein tolles Futterpaket von Lily´s Kitchen für deinen Welpen

Wir verlosen ein tolles Futterpaket von Lily´s Kitchen für deinen Welpen! Der freudigste Moment für viele Familien – ein Welpe zieht ein! Während dieser sehr aufregenden Zeit darf nicht vergessen werden, dass bei Welpen ganz besonders auf die Ernährung geachtet werden muss. Die Rezepte von Lily´s Kitchen wurden speziell für heranwachsende Hunde entwickelt und beinhalten…



Kein Spaß – Cannabis und Co. für Hund und Katze

Kein Spaß – Cannabis und Co. für Hund und Katze

Sei es aus Blödelei oder einfach nur aus Dummheit – immer wieder werden Haustiere in Tierarztpraxen nach dem Konsum von Rauschmitteln vorgestellt.
„Manchen Tieren werden von den Besitzern absichtlich Drogen verabreicht, um mal zu testen, wie das Haustier auf das Rauschmittel reagiert, die anderen fressen aus Versehen Haschisch oder anderes Zeug, das irgendwo rumliegt“ …

300.000 Euro Nothilfen für Tierretter und Tierschützer in Flutgebieten

300.000 Euro Nothilfen für Tierretter und Tierschützer in Flutgebieten

Über 300.000 Euro konnte der Deutsche Tierschutzbund bis heute für 43 Tierschutz- und Tierrettungsorganisationen bereitstellen, die für die Flutopfer und ihre Tiere in den stark betroffenen Gebieten in Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen einstehen oder selbst von der Katastrophe betroffen sind. Unter den Vereinen befinden sich 25 Mitgliedsvereine des Dachverbands und 18 weitere.





Wenn die Trennungsangst kommt

Wenn die Trennungsangst kommt

Der Alltag hat uns eingeholt, fast alle gehen wieder zur Arbeit, die Ferien sind vielerorts vorbei. Tagsüber bleiben Haustiere nun wieder öfter allein daheim zurück. Für die während des Lockdowns neu angeschafften Junghunde ist es überhaupt das erste Mal, dass sie allein zu Hause bleiben müssen.
Kein Wunder, dass viele Vierbeiner damit massive Probleme haben. Aus Angst, zurückgelassen zu werden, bellen sie ununterbrochen oder zerlegen sogar das Mobiliar.

Den Garten hundefreundlich gestalten

Den Garten hundefreundlich gestalten

Hunde brauchen Bewegung, Auslauf und freuen sich über jeden Quadratmeter Rasen, auf dem sie sich austoben können. Aber es gibt einiges zu beachten, um den Garten sicher und freundlich für Hunde zu gestalten. Wir zeigen Dir, worauf Du zu achten hast. Den Garten einzäunen Gerade junge Hunde sind sehr neugierig und müssen noch lernen, wo…

  10.09.2021   


Notfälle bei Hund und Katze

Gewinnspiel: Notfälle bei Hund und Katze

Wir verlosen drei Bücher „Notfälle bei Hund und Katze“ von Gisa Löwe & Olof Löwe! Im Notfall sind Hund und Katze darauf angewiesen, dass Sie die Situation einschätzen können: Die richtigen Entscheidungen können lebensrettend sein. Aber auch in weniger dramatischen Situationen ist es hilfreich zu wissen, welche Erste-Hilfe-Maßnahmen helfen können, was man auf keinen Fall…





Hitze nichts für Hunde

Hitze nichts für Hunde

Deutschland hat eine Hitzewelle mit bis zu 35 Grad hinter sich. Und danach kam durch die Niederschläge auch noch eine relativ große Schwüle. Das ist nicht nur für Menschen, sondern auch für Hunde anstrengend. Und, weil die Sommer anscheinend immer heißer werden, ist es wichtig zu wissen, welche Möglichkeiten wir haben um unseren Vierbeinern den…

Epilepsie: Gewitter im Kopf

Epilepsie: Gewitter im Kopf

Die Epilepsie ist eine schwere Erkrankung bei – ansonsten gesund wirkenden – Hunden. Sie ist nicht heilbar, aber die Symptome lassen sich durch eine konsequente Medikation spürbar mildern.
Es gibt immer ein erstes Mal. Nicht immer wünscht man sich, dass es danach noch einmal geschieht. Der erste epileptische Anfall eines Hundes ist für Hundebesitzer ganz sicher eine schreckliche Erfahrung. Es sind gar nicht so wenige Hundefreunde, die dies erleben.