Was es bei der Hundeerziehung zu beachten gibt

Hundeerziehung: Was es zu beachten gibt

Richtiges Hundetraining ist wichtig, um eine Beziehung des gegenseitigen Respekts zwischen Mensch und Tier herzustellen und aufrecht zu erhalten. Dabei haben sowohl Hund als auch Mensch ihre jeweiligen individuellen Bedürfnisse an das Training und seine Resultate. Was jeder Hundebesitzer weiß: Ein Hund, der Beschäftigung hat, hat deutlich weniger Konfliktpotential, als ein Hund, der sich langweilt. Hunde sind sehr aktive Tiere, die begierig Neues lernen und aufnehmen. Ein Hund, der gefordert und dabei nicht überfordert wird, lernt schnell und mit Begeisterung. Genauso wie seine Besitzer fühlt sich auch ein Hund dann wohl, wenn er sich sicher fühlt und weiß, was von ihm erwartet wird.

Auf den folgenden Seiten informieren wir euch ausführlich, was ihr bei der Hundeerziehung alles beachten müsst:
allgemeine Grundlagen beim Hund

Allgemeine Grundlagen

Vertrauen und klare Ansagen: Worauf kommt es bei der Hundeerziehung an?
Der richtige Zeitpunkt

Richtiger Zeitpunkt

Die Hundeerziehung beginnt bereits dann, wenn der Hund noch ein Welpe ist.
Vertrauen schaffen

Vertrauen schaffen

Die Bindung zwischen Mensch und Hund wird im Welpenalter geprägt.
Nicht überfordern

Nicht überfordern

Welpen sind Hundebabies und in Punkto Ausbildung genauso zu behandeln wie Kleinkinder.

Klare Ansagen

Klare Ansagen

Ein Hund braucht von Anfang an klare Regeln und ein beständiges Umfeld.
Rudelführer werden

Rudelführer werden

Um als Rudelführer akzeptiert zu werden, erwartet ein Welpe Führungsqualitäten von uns.
Lob und Strafe

Lob und Strafe

Im richtigen Moment loben und strafen: Hunde lernen durch Erfahrung.
Unarten des Welpen

Unarten des Welpen

Welpen haben oft ihren eigenen Kopf. Hier gilt es, gezielt anzusetzen.

Erste Lektionen für Welpen

Welpenkurse

Eine lohnenswerte Investition - insbesondere für Hundeanfänger.
Stubenreinheit ist ein wichtiges Thema bei Welpen

Stubenrein

Die Hundeerziehung zur Stubenreinheit muss frühzeitig beginnen.
Kommandos für einen gehorsamen Hund

Kommandos

Welche Kommandos benötigt ein wohlerzogener, gehorsamer Hund?
Leinenführung für kleine Welpen

Leinenführung

Die ersten Gehversuche unserer Welpen sollten frühzeitig beginnen.


Kommentare


D.S. schrieb am 19.10.2010 - 13:49 Uhr
Hallo Waleah,

dein Hund sieht dich als Resource, als sein ganz persönliches Eigentum an. Das hat nichts mit beschützen oder verteidigen zu tun, sondern dein Hund meint, dass er allein entscheidet was mit dir passieren darf. Das was du schreibst klingt schon nicht gut,...und ich garantiere dir das, wenn du nichts daran änderst, dein Hund zur tickenden Zeitbombe wird. Schicke Ihn beim kleinsten Anzeichen solchen Verhaltens auf seinen Platz. Steht er auf, bring ihn sofort wieder zurück. Immer wieder. Lass dich nicht kontrollieren in dem er dir auf Schritt und Tritt folgt. Schließe hinter dir die Türen, wenn du die Räume wechselst. Spielzeug und Futter sollten niemals zur freien Verfügung sein. Wird nicht gespielt, in dem du das Spiel eröffnest, wird das Spielzeug weggeschlossen. Futter sollte es nur noch aus der Hand oder Futtermäppchen geben. Dieses sollte er sich allerdings erarbeiten. Dies kannst du im Spiel oder im Training mit ihm machen. Innerhalb der Wohnung solltest du ihn so wenig wie möglich beachten. Schick ihn öfter weg wenn er zu dir kommt. Du allein bestimmst wann es Streicheleinheiten gibt.
Gern kannst du dich auch per mail an mich wenden.

LG
D.S.
carolin schrieb am 15.10.2010 - 16:54 Uhr
waleah

es kann aber auch sein das der hund der chef ist darf er zb. im bett schlafen oder aufs sofa oder sonstiges änder das!das hilft oder kann dein hund jederzeit fresen tu das fressen weg und geb es im zu bestimmten zeiten.liegt bei dir auch spielzeug rum und dein hund fordert dich auf zum spielen dann räum das spielzeug weg und du bestimmst wann ihr spielt wenn das spiel gerade richtig fun macht dann hör auf !
ich hoffe das hilft!!:) wünsch dir viel glück
kennst du jemanden der was über scandinavian hounds weiss dann soll derjenige bei suche europäische schlittenhunde eingeben da stehn meine ganzen fragen!!!!!
carolin schrieb am 15.10.2010 - 16:48 Uhr
seiht ihr immer zusammen?
wenn ja dan wechsel mal in die küche oder badezimmer tür zu ohne hund für ein paar minuten wichtig wenn sich dein hnd freut nicht begrüßen einfach wortlos weitermachen! wenn das schon gut klappt kommt mal besuch maximal 2 personen (wenn der hund zu besuch agressiv ist alle auch du hund ignorien.wenn er nicht agro ist normqal begrüßen und mit dem besuch in irgentwelche räume gehen ohne hund und das machst du immer wieder!und den hund nicht loben. ich schreibe nochweiter beim nächsten kommentar hab zu viel geschrieben ok:) es geht weiter
Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33