Was es bei der Hundeerziehung zu beachten gibt

Hundeerziehung: Was es zu beachten gibt

Richtiges Hundetraining ist wichtig, um eine Beziehung des gegenseitigen Respekts zwischen Mensch und Tier herzustellen und aufrecht zu erhalten. Dabei haben sowohl Hund als auch Mensch ihre jeweiligen individuellen Bedürfnisse an das Training und seine Resultate. Was jeder Hundebesitzer weiß: Ein Hund, der Beschäftigung hat, hat deutlich weniger Konfliktpotential, als ein Hund, der sich langweilt. Hunde sind sehr aktive Tiere, die begierig Neues lernen und aufnehmen. Ein Hund, der gefordert und dabei nicht überfordert wird, lernt schnell und mit Begeisterung. Genauso wie seine Besitzer fühlt sich auch ein Hund dann wohl, wenn er sich sicher fühlt und weiß, was von ihm erwartet wird.

Auf den folgenden Seiten informieren wir euch ausführlich, was ihr bei der Hundeerziehung alles beachten müsst:
allgemeine Grundlagen beim Hund

Allgemeine Grundlagen

Vertrauen und klare Ansagen: Worauf kommt es bei der Hundeerziehung an?
Der richtige Zeitpunkt

Richtiger Zeitpunkt

Die Hundeerziehung beginnt bereits dann, wenn der Hund noch ein Welpe ist.
Vertrauen schaffen

Vertrauen schaffen

Die Bindung zwischen Mensch und Hund wird im Welpenalter geprägt.
Nicht überfordern

Nicht überfordern

Welpen sind Hundebabies und in Punkto Ausbildung genauso zu behandeln wie Kleinkinder.

Klare Ansagen

Klare Ansagen

Ein Hund braucht von Anfang an klare Regeln und ein beständiges Umfeld.
Rudelführer werden

Rudelführer werden

Um als Rudelführer akzeptiert zu werden, erwartet ein Welpe Führungsqualitäten von uns.
Lob und Strafe

Lob und Strafe

Im richtigen Moment loben und strafen: Hunde lernen durch Erfahrung.
Unarten des Welpen

Unarten des Welpen

Welpen haben oft ihren eigenen Kopf. Hier gilt es, gezielt anzusetzen.

Erste Lektionen für Welpen

Welpenkurse

Eine lohnenswerte Investition - insbesondere für Hundeanfänger.
Stubenreinheit ist ein wichtiges Thema bei Welpen

Stubenrein

Die Hundeerziehung zur Stubenreinheit muss frühzeitig beginnen.
Kommandos für einen gehorsamen Hund

Kommandos

Welche Kommandos benötigt ein wohlerzogener, gehorsamer Hund?
Leinenführung für kleine Welpen

Leinenführung

Die ersten Gehversuche unserer Welpen sollten frühzeitig beginnen.


Kommentare


Albert schrieb am 22.04.2012 - 07:34 Uhr
Sehr interesanst aber wie bring ich mein Hund dazu das er meinen Freund nicht Beist
Streunerfrauchen schrieb am 26.03.2012 - 15:50 Uhr
Und hier noch ein kleiner Tipp von mir: Auf der Homepage von Pettec kriegt man auch super Erziehungstipps zu jeder Art von Erziehungshalsband! Damit man weiß, wie man den Hund an das Halsband gewöhnen muss.. http://www.pettec.de/trainingstipps.php
Dobermann schrieb am 20.03.2012 - 09:04 Uhr
@ Jana - also einfach mal was Grundsätzliches: Ein Hund ist ein Lebewesen und kein Spielzeug! Ich will Dir da nicht zu nahe treten ich beziehe mich nur auf die aussage (zum ausheulen) soll heißen: Ein Hund bedeutet verdammt viel Verantwortung und ist bei richtigem Umgang ein guter Freund und auch mal ein echter seelentröster. Das setzt aber eine gewisse Lebensreife Voiraus. Wir bekommen hier immer wieder Spontankäufe obwohl wir nur Hundesitting/Training machen und müssen zusehen was mit den armen Tieren Passiert! Also genau übertlegen!!

@Streunerin sorry aber Impultrainer - das geht ja mal gar nicht! Ist in meinen (u. nicht nur) Augen absolute Tierquälerei- es scheint als müsse ´Dein Hund leiden, nur weil Du überfordert bist! Jeder Hundetrainer schlägt die Hände vors Gesicht wenn er sowas hört! Und wenn Du es (nur ausversehen vielleicht) zum falschen Zeitpunkt anwendest machst Du mehr am verhalten kaputt (er könnte Irgendwann agressiv werden. Der Impulstrainer sendet Stromstöße deswegen auch der Blitz im Symbol - heißt die Korrektur läuft über eine Schmerzerfahrung - absolute Tierquälerei - das saGEN DIER ALLE; DIE PROFESSIONELL MIT hUNDEN UMGEHEN! Merke Dir folgenden Grundsatz: Der Halter begeht den Fehler nicht der Hund! Wenn der Hund etwas falsch macht, dann liegt das daran das er seinen Halter nicht richtig oder gar nicht Versteht! Wir Hundetrainer erziehen auch nicht die Hunde sondern die Haslter zum korrekten umgang mit Ihrem vierbeiner - Analysiere Dich selbst, dann das Verhalten deines Hundes - am Besten führst Du ein Hundetagebuch
Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33