»  
  »  
  »  


Krankheiten und Symptome

Mein Hund isst nichts mehr. Er hat Fieber und Durchfall. Sein Fell ist spröde und glanzlos.

Was ist los?

Hier ist eine Auflistung der häufigsten Hundekrankheiten mit den jeweiligen Symptomen:

Arthritis
Äußere Parasiten
Bindehautentzündung
Blasenschwäche
Hepatitis
Hüftdysplasie
Innere Parasiten
Leishmaniose
Leptospirose
Magendrehung
Parvovirose
Räude
Staupe
Tollwut
Übergewicht
Zahnstein
Zwingerhusten

Mehr zum Thema

Vorsorge beim Hund

Vorsorge

Bei Routineuntersuchungen am Hund werden unter anderem Krallen, Ohren, Augen, Zähne und Haut überprüft.
Mit dem Hund zum Tierarzt

Tierarzt

Im Ernstfall sollte stets ein Arzt zu Rate gezogen werden. Doch wie finde ich den richtigen Tierarzt für meinen Hund?
Impfbestimmungen beim Hund

Impfbestimmungen

Ob Staupe, Tollwut oder Hepatitis: Welche Impfungen muss mein Hund in Deutschland haben?


Kommentare


Jeffrey schrieb am 09.07.2011 - 19:57 Uhr
Ich habe einen 3 Jahre alten Collie-Huskiemischling und er verliert sehr viele Haare. Am Anfang dachte ich das er das Fell wechselt, da ja auch die Zeit dazu war, aber müsste er nicht schon längst sein komplettes Winterfell verloren haben? Könnt ihr mir einige Ratschläge geben was ich dagegen tun kann? Oder woran es liegen kann?
Diana schrieb am 07.06.2011 - 17:07 Uhr
Unser 4 Jahre altes Mopsmädchen zeigt seit einer Woche folgende Symptome. Sie ist müde, apathisch, zeigt Gleichgewichtsstörungen beim Laufen. Sie mag nicht springen, egal ob hoch oder runter. Beim Hochspringen hat sie Schwierigkeiten die Höhe und Weite einzuschätzen. Sie scheint sehr schwer zu hören. Sie hält den kopf leicht schief zur rechten Seite und läuft in großen Kreisen, um die rechte Seite herum. Temperatur ist normal, Fressverhalten auch, Kot und Harnabsatz auch wie immer.
Sie ist sonst ein quirliger Hund, jetzt zeigt sie kaum Freude oder Regungen, z.Bsp. wenn wir nach Hause kommen.
Sie wurde schon auf Schmerzsymptomatik behandelt, ohne Erfolg. Jetzt bekommt sie Prednisolon und Vitamin B. wegen Verdacht auf Vestibuläres Syndrom. Es gab eine leichte Verbesserung, die jetzt aber zu stagnieren scheint.
Was meinen Sie dazu? Ist die Diagnostik richtig? Wie lange dauert es, bis sich eine Besserung einstellt?
Vielen Dank im voraus für Ihre Antwort.
Roger Wettstein schrieb am 12.03.2011 - 08:46 Uhr
Guten Tag
Ich habe einnen 5Jährigen Hovowart Männchen. In den letzten 2-3 Monaten säuft er immer so viel wasser das er alles wieder Erbricht. Er lässt auch oftmals das Futter stehen bevor er nicht 1-2 Näpfe gesoffen hat. Was könnte da die Ursache sein.
Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30